Ist nach einer Trunkenheitsfahrt Blutalkohol im Mittel (1,19) mit MPU zu rechnen,?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

früher ab 1,6 promille geht´s ab zur mpu

http://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussgeld/mpu/mpu-alkohol.php

neu ab 1,1 promille

http://www.focus.de/auto/experten/winter/neues-urteil-zur-mpu-alkoholkontrolle-schon-ab-1-1-promille-droht-jetzt-der-idiotentest_id_4102244.html

dann bereite dich schon mal vor und solltest du nochmal mit nur 0,5 erwischt werden droht dir das selbe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LAXer73
11.07.2016, 13:01

Also ist schon damit zu rechnen auch wenn ich "nur" 0,09 über dem Wert lag. Nochmal passieren wird es mit Sicherheit nicht. Alkohol ist seitdem für mich Geschichte, aber das wir die wohl nicht interessieren.

0
Kommentar von LAXer73
13.07.2016, 13:31

Nachdem ich nun bald jede MPU Stelle angerufen habe um mehr zu erfahren, geht die Meinung nun eher in Richtung keine MPU. So pauschal kann man das wohl gar nicht sagen das es ab 1,1 nötig ist. Letztlich entscheidet leider doch zu 100% die LBV darüber. Die halten ihre Akten aber geschossen bis zum Termin. Da ich dort aber niemanden erreiche per Telefon nicht und nicht per Mail kann ich nur abwarten. Jedoch warte ich bis zum Termin der Neubeantragung ist es zu spät für eine Vorbereitung. Was für ein Drama. Niemand kann sagen was Phase ist und ich kann nichts machen.

0

Abwarten was die FS sagt. Die entscheidet ob sie eine MPU für nötig hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LAXer73
11.07.2016, 13:03

Ok, Danke. Frage ist ob es vielleicht schon Vergleiche gibt. Ich mache mich schon sehr verrückt was das angeht.

0

Was möchtest Du wissen?