ist Musik eine droge, ja oder nein und weshalb?

10 Antworten

Musik kann die Stimmung verändern, das lässt sich auch physiologisch nachweisen, etwa durch Hirnscans. Und ich persönilch würde auf Musikentzug die Wände hochgehen xD

Aber reicht das schon, um von einer Droge zu sprechen? Gucken wir uns mal die Definition des Wortes an:

Tante Wiki schreibt: "Als Droge werden im deutschen Sprachgebrauch stark wirksame psychotrope Substanzen und Zubereitungen aus solchen bezeichnet.", https://de.wikipedia.org/wiki/Droge

Hmm, als 'Substanz kann man Musik ja nicht bezeichnen.

Nein, weil Drogen schädlich sind. Aber in einigen anderen Aspekten wirkt für mich Musik wie eine Droge. Für mich wäre ein Leben ohne Musik ein Leben was ich nicht leben will.

Man kommt zwar nicht wirklich in einen Rauschzustand, aber Musik beeinflussen Gefühle sehr stark und sorgen wie Drogen dafür, dass bestimmte Hormone ausgeschüttet werden. Also ähnliche Wirkung hat Musik schon, außerdem macht sie viele süchtig.

Was möchtest Du wissen?