Ist Multiple Sklerose ansteckend?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Bin gerne am forschen, doch wo ich nicht weiterkomme, muss ich mit gesundem Menschenverstand forschen... Wo ich nicht weiterkomme, natürlich, um Rat fragen.

Mehr zu den Fakten, nun bin ich bei 150mg Retard von Seroquel von 25mg, doch meine Schlafqualität ist zu 100% gut, ich brauche nur die "starthilfe" zum einschlafen. Glaubt mir, ich wäre sogar mit K.O Tropfen zufrieden. Also wäre meine Frage weder Junkeymässig oder kindlich gerechtfertigt.

Nach meiner Forschungen her, kann ich somit, wie auch jeder medizinisch ausgebildetete Person auf den Fakt kommen kann, dass ich Benzos statt Neuros brauche. Denkt doch daran, ich will bzw. Muss arbeiten und keine sozialgelder oder Invalidätsgelder beziehen, dass ist schlussendlich auch keine Lösung für mein Problem!

Da die meisten Benzos auf illegalen Weg gehen, suche ich um Rat, da selbst Universitätsspital Zürich die Hände gebunden sind, somit ich auch dem schweizerischen Gesetzumgebung gebunden bin. Falls jemand auch den türkischen Gesetzungebungen kennt, kann ich gerne auch dorthin gehen, da ich Doppelbürger bin, hauptsache ich kann endlich einschlafen statt durchschlafen, gerne würde ich 100x aufstehen und einschlafen, statt nicht einschlafen zu können. Im vergleich ist meine Frage wie; ich bin kerngesund und kann nicht GV machen, aber ich komme....

Wie gesagt, ich nehme, bzw. konsumiere alles dafür zum einschlafen, hauptsache es funktioniert und ist dem Gesetzes konform. Ich biete auch alles dafür, selbst meine Organe würde ich spenden und selbst bisschen leiden. Stellt euch mal vor, ich gehe soweit, da die Ärzte mir keine Lösung des Gesetzes wegen anbieten können, aber möglichkeiten hätten.

Habe wirklich schon das meisste probiert, duschen, tee, durchlüftung, wärme oder kälte, bequemlichkeit, ortwechsel, Medikamente, Buch lesen, TV schauen, uvm. Also Therapeutisch habe ich mich selbst und auch fachmännisch informiert, es gibt NICHTS!

Deren Person, welches mein Problem löst, wäre ich ALLES schuldig, mit alles mein ich wirklich ALLES, bitte helft mir! BITTE....

Somit wäre meine Frage wirklich GUTEFRAGE! Diese Person, welches mir helfen kann, darf ALLES verlangen von mir, einfach benachritigen, ich stehe bereit, denn dieses Problem kostete mich einiges; meine Ausbildung, meine Beziehung, meine Gesundheit (Epi und MS), meine Termine, uvm.!

Das hier wäre meine Diagnose und somit sollte diese Person dankbar für meine Antwort sein, denn ich würde alles machen, da dies auch vom zentralen Nervenzellen kommt. MS kann erbbar sein, doch muss nicht, wie bereits einige Antworten hier stehen, kann es durch diverse Sachen kommen, Emotionen oder aber auch diverse andere Krankheiten können dies verursachen. Dazu kommen auch weitere Substanzen wie Blei im Marihuana oder unbekannte Substanzen in Konsumgüter, dazu kann auch Aspartam (enthalten in Zero-Lebensmittel) zählen.

Am besten zuerst Neurologische Diagnose erhalten und die bekannten Fakten erforschen. Zum Beispiel musste ich früher Nerventabletten bekommen,falls ich mal hässig wurde und somit Zitteranfälle wie Epi-Anfälle bekam, aber nicht bewusstlos wurde, oder aber auch Epi-Anfäle hatte (grosse Anfälle und schon mein Leben lang in 5 bzw mehrere Jahre nur einmal hatte) und auch die Krankheiten des Eltern erforschen...Wirklich es kann vieles sein sowohl auch ist MS eine sogenannte viel-Gesichtige Krankheit.

Eine gute Fakt wäre dies, meine Freundin bekam Eppstein-Barr Virus, die Ärztin meinte, dass sich die Immunabwehr zu stark ist und somit Krankheiten auslöst, doch im generellen (trotz Paares, haben wir bis Heute nicht geknutscht)

Gerne kann ich nach weiteren Fakten dir weiterhelfen, denn meiner Meinung nach, ist die Multiple Sklerose, die schlimmste Krankheit überhaupt, denn wie auch der Name sagt: Multiple Sklerose, auf deutsch: multiplizierbare Nervenkrankheit ist.

Demnächst veröffentliche ich eine Website für MS, denn ich kenne das Leid der betroffenen und mein Hobby ist Medizin, trotz Ausbildung als Unternehmensberater, da es auch unsere Anatomie ist, welches NOCH nicht ganz erforscht ist!

Hoffe hab dir geholfen und werde auch demnächst meine Website veröffentlichen und euch bekannt geben! Sonst schreibt mich auf Facebook unter Ugurreker an, denn somit kann ich gezielt Fragen auf Gutefrage.net antworten (dies sollte nicht als Promo oder verlinkung angesehen werden, da Gutefrage.net dies NOCH nicht anbietet, aber ich gerne gezielt auf die Fragen der User von Gutefrage.net eingehen will!!! Somit erhaltet ihr JEDE Frage hier auf Gutefrage.net)

Grüsse von einem MS Patient

NEIN - übrigens genauso wenig wie Krebs!!! Ich bin immer wieder fassungslos, dass diese Behauptung heutzutage noch kursiert.

Wenn Du und/oder Dein Freund wirklich gute und richtige Infos zum Thema haben wollt, geht auf www.dmsg.de, das ist die Internetseite der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft. Da wird z.B. auch in speziellen Videos gezeigt und erklärt, was MS ist, was man machen kann und welche Neuigkeiten es gibt. Sich informieren ist das Wichtigste überhaupt. Denn was ich kenne, kann mir nicht mehr soviel Angst machen. Ich weiß ja nicht, wie alt Ihr seid. Aber da gibt es speziell für junge MS´ler gute Infos.

MS ist so vielfältig. Es gibt Menschen, die haben nur ganz wenige Schübe und können ein ganz normales Leben führen. Und selbst wenn die Schübe öfter vorkommen, gibt es heute echt gute Medikamente, die dabei helfen, dass die MS nicht mehr der Horror ist wie noch vor 20 Jahren.

Ich wünsche Deinem Freund einen guten Verlauf und viel Kraft und vor allem Freunde, die ihn behandeln wie immer und nicht, als wäre er ein Anderer oder gar ansteckend! Er braucht Euch jetzt.

Alles Gute Hope

Nein, MS ist eine Krankheit im eigenem Immunsystem.

Es ist nicht ansteckend, MS Kranke werden nicht zwangsläufig behindert, es ist kein Muskelschwund, MS Kranke können Kinder bekommen - ergo nicht erblich, MS ist keine Grippe, MS ist derzeit nicht heilbar, MS kann psychisch Belastend sein, wenn ein MS Kranker damit nicht gut umgehen kann.

Sei für deinen Freund da, wenn er dich braucht und - nimm ihn ernst! Es kann sein dass du es lustig finden könntest, wenn er sagt er sieht alles verzögert, oder sieht alles doppelt, fühlt sich als ob er auf Watte läuft, oder hat Armeisen in den Beinen, kann kälte oder Wärme nicht wahrnehmen, die Arme/Beine o.A. fühlt sich an wie eingeschlafen, er kann sich vielleicht nicht konzetrieren und ihm fällt es schwer dir zuzuhören, so habe Geduld!

Mein Mann hat MS, die Nummer eins ist, dass man den MS Patienten Ernst nimmt!

Alles Gute für dein Freund!

So, dann will ich mal einen Erfahrungsbericht zu diesem Thema machen! Ich bin seit ca. 20 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Als ich sie kennenlernte, war MS bei ihr bereits diagnostiziert und hatte auch die ersten symtome. Mittlerweile ist sie im letzten Stadium und bereits im Pflegeheim. Bis zur Behandlung mit Betaferon hatte sie mehrere Schübe. Nach der Betaferonbehandlung wandelte sich die Krankheit in schleichde Degeneration. Die Symptome damals waren Gleichgewichtsstörungen, Koordinationsstörung. Später kamen noch Sprachstörungen und Sehstörungen hinzu. Fakt ist, man WEIS es nicht, was MS auslöst, man geht von Veranlagung aus, oder von bestimmten Vorerkrankungen. Fakt ist auch, dass es nur Studien gibt, was die mögliche Ansteckung betrifft! Was mir auch aufgefallen ist, in meinem Bekanntenkreis gibt es einen Vorfall, bei dem sie MS hatte und dann eine Beziehung einging. Nach fast 2 Jahren wurde bei ihm MS diagnostiziert. Ich bin heute erst aus dem Krankenhaus entlassen worden. Leider wurde noch nicht eindeutig geklärt, was mir fehlt. Jedoch habe ich so ziemlich die gleichen Symptome, die damals meine Freundin hatte. Also, wenn man die Anlage dazu hat, bin ich mir aktuell nicht mehr sicher, ob es doch durch intimen Kontakt mit dem Partner, der bereits infiziert ist, angesteckt werden kann. Man darf nicht vergessen, das dies immer noch eine sehr Rätselhafte Kranheit ist, die auch obendrein sehr individuell verläuft. Und solange nicht alles geklärt werden kann, kann man nie mit Sicherheit sagen, welche Auswirkung letztendlich unter bestimmte Voraussetzungen sich auf das Umfeld auswirken kann!

ich würde dir raten dich ein bisschen über diese krankheit zu informieren. auf der seite der dmsg (die haben auch ne gute seite für kinder. je nachdem wie alt du bist) oder anderen ms seiten. so kannst du deinen freund sicherlich besser unterstützen als wenn er dir immer alles erklären muss. das kann nämlich echt anstrengend sein, wenn man nicht nur selber mit der diagnose klar kommen muss sondern auch noch alles für familie und freunde erklären muss oder diese plötzlich angst vor dir oder deiner krankheit haben.

vor einer woche war der große AMSEL-kongress in Stuttgart mit vielen MS-spezialisten. zur frage der ursachen sagte einer: "Erbfaktoren spielen mit, und auch die Umwelt (zB stress)", letztlich geklärt aber ist die krankheitsursache nicht - sonst gäbe es auch ein wirklkich gutes medikament. gibt es aber nicht!! gewiss gibt es viele fortschritte. aber genauso auch N E B E N W I R K U N G E N. die werden jedoch oft verschwiegen!!!

Hallo :-))

MS ist nicht ansteckend, nicht tödlich, nicht erblich, kein Muskelschwund und keine psychische Erkrankung. Auch die häufig in den Medien verbreiteten Vorurteile, dass MS zwangsläufig zu einem Leben im Rollstuhl führt, sind so nicht richtig.

http://www.dmsg.de/multiple-sklerose-infos/

LG

Nein das ist nicht ansteckend, das ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystemes.

Vererbbar aber nicht anteckend.

Das ist auch noch nicht erwiesen, das wird bis jetzt nur vermutet...

0
@gesperrter2011

Es ist allenfalls denkbar, dass bei der MS eine viele Jahre vor dem Ausbruch der Erkrankung abgelaufene Infektion insofern ein Glied in einer langen Kette von Krankheitsursachen sein könnte, als derartige Infektionen die später ablaufenden immunologischen Vorgänge am Nervensystem begünstigen. Für diese Möglichkeit spricht ein überzufallig häufiger Nachweis früher stattgehabter Infektionen mit bestimmten Herpesviren (humanes Herpesvirus 6), dem so genannten Epstein-Barr-Virus oder auch Bakterien wie Campylobacter oder Chlamydia pneumoniae.

Quelle: Link von @droppa

1

nein - es ist eine Erbkrankheit. Dies hätte aber google auch beantworten können.

MS ist keine erbkrankheit

1

Was möchtest Du wissen?