Ist München nur ein Vorbote des Grauens, das uns noch bevorsteht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ein Amoklauf ist auch Terror der Gesellschaft. Terror wird es immer geben.
In Deutschland hat man soweit die Lage gut im Griff und man brauch auch keine Angst haben in Menschenmengen zu gehen! Denn das ist das Ziel des Terrors: "Angst"!
 Also Leben weiterleben, es wird immer wieder Zwischenfälle geben, aber bis jetzt kein Grund für Angst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahchintonka
24.07.2016, 00:30

Das sagen alle Verängstigten. Sie verdrängen ihre Angst wie den Tod. "Mir wird schon nichts passieren. Die tödlich verunglückten Autofahrer sind auch immer nur die anderen. Ich gehöre nicht dazu."

0
Kommentar von elSeNSaTioN
24.07.2016, 09:14

Was hat sich denn geändert in deinem Leben?

0

Das war ein Amokläufer der hat nix mit dem is zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahchintonka
23.07.2016, 23:51

ja, das mag wohl sein. Grauen bleibt aber Grauen.

0

Nö, nach Erfurt und Winnenden ist ja auch kein größeres Grauen über "uns" gekommen. 

Zumindest nichts was in Verbindung mit diesen Amokläufen steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich hat hier nichts, aber auch gar nichts mit dem nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahchintonka
24.07.2016, 00:36

Warum stotterst du? Schreibe mit Bedacht.

0

was denn für ein vorbote? falls du den is meinst der hatte nichts mit münchen zu tun...es handelt sich "nur" um einen amoklauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahchintonka
23.07.2016, 23:54

"nur" klingt beruhigender, nicht wahr?

0
Kommentar von Hansser
24.07.2016, 00:09

Spielt es für die Opfer eine Rolle, ob sie von einem Amokläufer, Terroristen, IS-Kämpfer oder Asylanten erschossen werden?

Ist alles gleich schlimm und basiert zum Teil auch auf gleichen Problemen.

Wird nur unterschiedlich genannt.

1

Auch wenn er nichts mit dem IS oder Asylanten zu tun hatte, der Typ war ein deutsch-iraner, der sich über die Ausländer und Ghettos beklagt hat.

Indirekt hat das natürlich mit unserer politischen Lage zu tun.

Und das wird in Zukunft viel schlimmer werden. Auch solche Aktionen, die nicht direkt von IS oder Asylanten kommen.

Die unbeschränkte Durchmischung von allen möglichen Kulturen und Temperamenten in kürzester Zeit, sorgt für solche Sachen. Egal von welcher Seite das ausgeht.

Sieht man in allen Ländern, wo sowas stattgefunden hat. Nur Deutschland ignoriert Erfahrungen und will es besser wissen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahchintonka
24.07.2016, 00:05

Das sind die noch unbeteiligten Großmäuler, die dann als erste schreiend und hilferufend wegrennen

0
Kommentar von astockbrot
24.07.2016, 00:12

Es ist eigentlich egal ob IS oder ohne IS, jemand der auf Menschen schießt mit Politischer Absicht ist ein Terrorist...

1

Der hatte nichts mit der IS oder sonstigem zu tun. War soweit ich weiß "nur" ein Amokläufer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Anschlag in München war "nur" ein Amoklauf, also ein Einzelfall. Das kann man bei dem Anschlag mit det Axt im Zug allerdings nicht sagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was denn für ein "Grauen"?

Also - nö.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?