Ist Monsanto die Lösung gegen den Welthunger oder unser Untergang?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Zerstört die Umwelt und wird unser Ende sein. 83%
In Maßen mehr oder weniger sinnvoll. 16%
Glyphosat, Genmais, etc. sind Lösung gegen Unterernährung weltweit. 0%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Zerstört die Umwelt und wird unser Ende sein.

Diese Frage wuerde ich als "Gottesurteil" ansehen. Monsanto/Bayer muss genannt werden traegt durch langfristige Verseuchung der Aecker zur Veraenderung der Flora und Fauna bei.

Kurzfristige Bequemlichkeiten der Bauern werden nicht nachhaltig sein.

Allein die Uebermaessige Guelle, die ins Grundwasser dringt, nimmt ohne zu fragen natuerlich ROUNDUP mit auf diese Reise. Erst waren es 45 % jetzt sind es schon nach kurzer Spanne 65 % die das Trinkwasser teurer werden laesst. Da hierbei viel Geldim Spiel ist, Bayer hat ja bekanntlich 64 Milliarden $ fuer die uebernahme MONSANTOS bezahlt, somit ist es eine Milchmaedchenrechnung, wenn einer glaubt hier wird mit offenen Karten gespielt.

Diese Summe muss in kuerzester Zeit wieder eingefahren werden, somit wird nach der weiteren Zulassung (ECHA) aggressiv auf den Gewinn hingearbeitet werden. Was das in der Marktwirtschaft bedeutet, werden wir sehr bald Wissen. Mit dem Trinkwasser faengt es an und keiner kann diesen Wahnsinn stoppen.

Danke fuer den Stern.

0

Das Trinkwasser werden wir irgendwann nur noch in Flaschen kaufen können. Vielleicht gehört das ja zum Plan. Es würde noch mehr Gewinn einbringen.

1

 Montesanto ( Roundup , aspartame, Glyphosat ) das sagt schon alles, ein Verbrechen gegen die Umwelt. Verstehe
nicht wieso die Genehmigung für die Übernahme von Bayer,

da wird gekämpft für Umwelt, und das ist
erlaubt? In wie fern die Lösung für den Welthunger?  

Zerstört die Umwelt und wird unser Ende sein.

"Unser Ende" wird Monsanto zwar nicht sein, aber es ist auf keinen Fall die Lösung! Monsanto fördert Monokulturen, die schlecht sind für den Boden und die Artenvielfalt z.B. von Vögeln und Insekten. Die Pflanzen entwickeln Resistenzen und man braucht immer mehr von dem Gift Glyphosat, das diejenigen, die damit in Kontakt kommen, schwer krank macht.

Ich besitze Monsanto Aktien, wann bekomme ich meine Dividende?

http://www.finanzen.net/dividende/Monsanto

Hier steht es, dass die Hauptversammlung am 27.01.2017 war und jede Aktie eine Dividende von 2,16$ bekommt.

Habe noch immer nichts bekommen! Wann bekomme ich meine Dividende?

Danke

...zur Frage

Warum hat Bayer Monsanto übernommen?

...zur Frage

Zusammenfassung Monsanto?

Hallo, ich muss eine Präsentation über Gentechnik halten und geh dabei ein bisschen auf Monsanto ein. Ein wenig Grundwissen hab ich dazu schon, aber wenn ich mich dazu näher informieren möchte sind eigentlich alle Vorschläge irgendwelche Neuigkeiten oder eben die Monsanto Homepage. Kann mir deswegen jemand erklären was es grundsätzlich mit dem Unternehmen auf sich hat? Auch gerne im Bezug auf Bayer und TTip/Ceta?

Danke! :)

...zur Frage

Meinte Spengler in seinem “Der Untergang des Abendlandes”(1918)nur den Untergang des westlichen Teils von Europa?

Meinte Spengler in seinem “Der Untergang des Abendlandes”(1918)nur den Untergang des westlichen Teils von Europa, und so nicht den Untergang von Deutschland als Mitteleuropa ?

 

...zur Frage

Agrobusiness, Betriebe

hey :) ich muss Betriebe raussuchen die Agrobusiness betreiben , allerdings finde ich kaum was dazu auf googe. Habt ihr mehr Ahnung davon ? Ich habe bisher nur : ADM , Nestlé, Monsanto, Coca-Cola, McDonalds

...zur Frage

Welthunger: Warum öffnet Europa nicht seine Kornkammern?

Wir haben mehr als genügend Nahrung sowohl für die Konsumgesellschaft, als auch darüber hinaus für Afrika. Beispiel: Kartoffeln oder Rüben, die nicht die gewünschte Form haben, werden einfach weggeworfen. Warum bietet man solche Lebensmittel nicht denen an, den es egal ist ob eine Kartoffel eckig oder rund ist?

Würde man darüber hinaus auch noch auf den zahlreichen Rapsfeldern, die für den Biosprit verschwendet werden, Korn anpflanzen, könnte man die Produktion nochmal deutlich steigern.

Warum werden also Ernteüberschüsse nicht, kostenlos gegen den Welthunger, in den Krisenstaaten geschickt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?