Ist Monarchie in der Heutigen Zeit noch Richtig?

6 Antworten

Ich beschränke mich auf die europäischen Monarchien.

Warum sollten diese in der heutigen Zeit denn nicht "richtig" sein? Tatsache ist, dass sie in den Ländern, in denen sie noch bestehen, traditionelle, seit Jahrhunderten gewachsene Staatsformen sind, die sich bis heute in ihren Völkern deutlicher Zustimmung erfreuen. Warum sollte eine Staatsform nicht "richtig" sein, die im Volke akzeptiert ist?

Die Monarchien haben ihre Geschichte, sie haben sich seit ihrem Bestehen gewandelt und angepasst, die Macht der Monarchen wurden durch politische Rechte der Völker immer mehr verringert bzw. unter Kontrolle gestellt. Daher sind alle Monarchien heute parlamentarische Monarchien und verfassungsmäßig abgesichert - auch Großbritannien, das eine gewachsene, aus Gesetzen und Konventionen bestehende "Verfassung" hat. Die erbrechtlichen Grundlagen einschließlich der Machtbefugnisse der Monarchen sind in den Verfassungen geregelt. Sind die monarchischen Machtbefugnisse zumeist noch sehr umfangreich, sind sie aber in der politischen Praxis durch die parlamentarische Aufsicht und die Ausübung nur auf Rat demokratisch legitmierter Regierungen kontrolliert und beschränkt. Alle europäisch-demokratischen Länder verfügen über ein Staatsoberhaupt, das i. d. R. repräsentative Aufgaben wahrnimmt, in die Gesetzgebung eingebunden ist und für Krisenzeiten als eine Reservemacht zur Verfügung steht, um die Verfassungsmäßigkeit der Regierungstätigkeit und der demokratischen Mitwirkung des Volkes zu sichern. Wie in Republiken dem Staatspräsidenten, so kommt in Monarchien den jeweiligen Monarchen diese Aufgabe zu.

Natürlich haben Monarchien wie Republiken im Hinblick auf das Staatsoberhaupt Vor- und Nachteile. Materiellen Fragen werden meist zuerst vorgebracht. Die Kosten der meisten Monarchien sind nicht höher, manchmal sogar geringer, wenn man bedenkt, dass in Republiken Staatspräsidenten nach Ablauf ihrer Amtszeit lebenslänglich hohe Ruhestandsbezüge erhalten und mit zunehmender Anzahl ehemaliger Präsidenten die vom Staat aufzubringenden Summen beträchtlich sind. In Deutschland hat Walter Scheel beispielsweise die Bundespräsidentenbezüge nach Ende seiner Amtszeit von 1979 bis zu seinem Tode 2016 erhalten. Derzeit werden für einen amtierenden und drei ehemalige Bundespräsidenten Bezüge gezahlt. Viel wichtiger aber sind die Personen, die ein Amt ausfüllen. Die Wählbarkeit einer Person ist nicht immer der Garant für eine gute Amtsführung. Wenn man an den Bundespräsidenten a. D. Wulff denkt oder gar an den US-Präsidenten Trump, dann erkennt man das sehr deutlich. Gewiss kann über die Erbfolge auch ein unfähiger Monarch Staatsoberhaupt werden. Aber durch die Kontrollmechanismen und die Verfassung kann ein solcher Monarch heute keinen Schaden mehr anrichten. Die europäischen Monarchien haben mit ihren Monarchen im 20. und 21. Jahrhundert fast durchgehend Glück gehabt. Nun kommen wir zu den Vorteilen einer Monarchie: während Staatspräsidenten i. d. R. nach ein oder zwei Amtszeiten nicht wiedergewählt werden können, stehen fähige Monarchen dem Staat lebenslänglich zur Verfügung, sie kennen alle Staatsgeheimnisse, erleben eine Vielzahl von Regierungen und können mit ihrer politischen Erfahrung und ihrem Wissen ihren Regierungen, gerade neuen, unerfahrenen Regierungen beratend und impulsgebend zur Seite stehen. Dem Einwand, das könnten auch ehemalige Staatspräsidenten, ist entgegenzuhalten, dass sie nach ihrer Amtszet nicht mehr, wie Monarchen, in Staatsgeheimnisse eingeweiht werden und auch keinen ständigen, regelmäßigen Kontakt und Austausch mit den Regierungen mehr pflegen, allenfalls für rein repräsentative Aufgaben gelegentlich noch herangezogen werden.

Fazit: Monarchien in Europa sind legitimiert durch die Zustimmung des Volkes, sind traditionelle, bis heute bewährte Staatsformen, mit der parlamentarischen Demokratie kompatibel, durchaus zeitgemäß und "richtig", weil sie gegenüber Republiken keine wirklichen Nachteile haben!

MfG

Arnold

was die Kosten der  "teuren" Queen angeht, so  sind die Einnahmen aus dem Tourismus sehr hoch. Wer kauft denn hier eine Tasse mit dem Foto vom Bundespräsi? Oder T-Shirts, Fähnchen, et...

1
@Dahika

Ja, was das Materielle angeht, hat unser Bundespräsidentenamt keinerlei touristischen Wert!

0

Kommt darauf an, was du der Monarchie allgemein unterstellst. Vergleichst du es mit der Monarchie in Europa vor hunderten von Jahren? Als es Leibeigene gab, als die Bürger geschröpft wurden so dass die meisten nah am Verhungern waren. Das Recht der ersten Nacht, in Saus und Braus leben mit der absoluten Distanz zum Volk usw usw.

Du bringst das Beispiel Saudi Arabien. Das Land exestierte vor über 100 Jahren als Nation überhaupt noch nicht, sondern es lebten dort nur verfeindete Stämme. Das jetzige Königreich hat die Stämme vereinigt und für Frieden gesorgt, ohne dass sie es mit Waffengewalt taten. Ein paar Jahrzehnte später  hat man dann die Ölvorkommen enddeckt. An diesem Reichtum wurde aber das Volk beteiligt.

Heute steht noch immer die absolute Mehrheit des Landes hinter der Monarchie, weil es den Leuten gut geht. Es herscht Reisefreiheit, Bildung ist umsonst. 1000nde werden jedes Jahr ins Ausland geschickt um dort zu studieren. Freie medizinische Versorgung wo bei Bedarf sich jeder auch in deutschen Kliniken behandeln lassen darf. Es gibt kaum Steuern. Im Land gibt es kaum Kriminalität. Ich bin übrigens seit 6 Jahren hier - was ich schreibe ist also auch auf Grund meiner direkten Erfahrung.

Dann bringst du die englische Monarchie. Dort wird dem Königshaus jährlich aus der Steuerkasse eine hohe Apanage bezahlt obwohl das eigentlich kaum nötig wäre, da Prinz Charles und Co eigentlich mehr als genug Vermögen haben. Trotzdem steht auch dort die Mehrheit des Volkes hinter der Monarchie.

Da in Saudi-Arab. die Wiege des Islams ist, kommst du jetzt wahrscheinlich mit Bergriffen wie Scharia und das die Frauen dort kein Auto fahren dürfen. In den letzten Jahren hat sich aber sehr viel geändert, was gar nicht so an die grosse Glocke gehangen wird. Warum auch? Sie haben eine Kultur und wollen sich von niemand vorschreiben lassen, dass an jeder Ecke eine Kneipe zu stehen hat und das für sie die westliche Kultur besser wäre. Also Steuern auf alles, organisierte Kriminalität, laschere Gesetze und halt die anderen Klischees, die dann so losgelassen werden.

Du als Fragesteller bist selbstverständlich mit deinem Leben in Deutschland 100% zufrieden. Zahlst gerne steuern. Kannst jeden Monat Geld von deinem Lohn sparen. Du bist stolz auf unsere Regierung, die du ja mit gewählt hast.

Also ich bin in Deutschland nicht 100% eher so um die 70%. Leider kriege ich keinen Lohn und konnte auch noch nicht wählen weil 16 bin. In Saudi Arabien ist es aber so das es dort immer noch Todesstrafe etc. gibt und das könnte die Monarchie ändern tun sie aber nicht.

0
@theodorpascal

In den USA schafft die Demokratie die Todestrafe auch nicht ab und dort wird die Todesstrafe brutaler vollstreckt.

1

Das stimmt und ich finde es Schade das dass immer so ein bisschen verschwiegen wird in den Medien trotzdem werden in Saudi Arabien auch Leute umgebracht um zu zeigen das zum Beispiel töten falsch ist.

0

was die SAudis machen, ist mir relativ wurscht.

Ansonsten, was die europ. Herrscher angeht: man hat doch was zu gucken. Folklore. Immer unterhaltsamer als so ein dröger Präsident. Und die Einschaltquoten bei royalen Hochzeiten oder Trooping The Color sprechen doch für sich. (Ich guck auch und finde es nett.)

Nicht vergessen, am 17.06.17 wieder: Trooping the Colour!  :-)

1

Wird es bald einen großen Krieg geben?

Guten Tag!

Es war ja von Anfang an klar, dass IS eine Kreation von USA und die Verbündeten (Saudi Arabien, Großbritannien usw) war, um die Lage im nahen Osten zu schwächen und anschließend gegen den Iran zu kämpfen. Die jetzige Situation ist sehr angespannt. Assad, der Iran und Russland gegen USA, Saudi Arabien, Israel und Großbritannien. Ich habe beide Seiten gehört. Herr Khamenei möchte nicht nachgeben und USA auch nicht. Wie ernst ist nun die Lage und wird laut Experten zu einem Krieg kommen?

Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Hannover hat einen Prinzen, doch wovon lebt der , hat der Beteiligungen an Dingen in Hannover, hat er noch was zu sagen oder mitzubestimmen?

Hallo

Hannover hat ja einen Prinzen denn Ernst August von Hannover doch komischer weise ist der ja nicht im Rathaus und ich frage mich gerade viele Fragen.

Villeicht kann diese ja jemand von euch beantworten , würde mich sehr freuen

  1. Wovon leben sie , haben sie beteiligungen an Unternehmen in Hannover oder Sehenswürdigkeiten und wenn ja anwelchen oder geht er arbeiten ?
  2. Warum ist er nicht im Rathaus beschäftigt oder ist er das in gewisser weise und hat dort Mitbestimmungsrecht ?
  3. Warum wurde das Königreich Hannover aufgegeben ?
  4. Warum hört man immer nur von seinen Skandalen und nie was positives von Ihm ?

Ich freue mich auf eure Antworten eventuell auch auf Fragen die ich vergessen habe zu stellen . Danke

Mfg

Trend4

...zur Frage

Könnte die Türkei Syrien "erobern"?

Das es einen 3. WK in weiter Zukunft geben wird, steht außer Frage, aber was würde passieren, wenn Türkei das gesammte Land von Syrien heute einnehmen wollen würde? Das der Erdogan Depp sowas sogar wirklich machen würde, steht auch außer Frage den er hatte gesagt ,,Ich werde mein Volk das Land zurückholen wie in der Zeit des Osmanischen Reiches,,. Russland und die Syriche Armee vs Türkei, Nato und Saudi Arabien. Könnte die Türkei zusammen mit Saudi Arabien das gesammte Land bis an die Grenzen von Russland einnehmen? Das ist ein sehr Ernstes Thema, also bitte sachlich bleiben.

...zur Frage

War im Mittelalter die Monarchie parlamentarisch und im Absolutismus absolut?

Nehmen wir gerade im Geschichtsunterricht durch und ich möchte mich vergewissern ob ich das richtig verstanden habe.

...zur Frage

Welche Länder sind dem Mittelalter am Nächsten?

Welche Länder sind von den Gesetzen und/oder vom Verhalten (des Volkes und der Regierungsbehörden)her am weitesten zurückgeblieben?

In Saudi-Arabien z.b. dürfen Frauen erst seit heute Auto fahren.

...zur Frage

Ist Saudi Arabien eine Monarchie?

ist saudi arabien eine monarchie? habe gehört von arbeitskollegen wer ein Koran öffentlich verbrennt in Saudi Arabien wird mit einer hohen Geldstrafe bestraft hallo wie zurückgeblieben? und Männer dürfen keine kurze Hose tragen habe ich gehört stimmt das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?