Ist modern Österreich der Nachfolger der Monarchie oder nicht, und sind alle anderen Staaten der Monarchie (Ungarn, Tschechien usw.) die gleichen Nachfolger?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Habsburgerreich bestand bis 1918 aus drei Monarchien: dem österreichischen Kaisertum, dem böhmischen und dem ungarischen Königreich. Alle Monarchien waren durch den Monarchen aus dem Hause Habsburg miteinander in Personalunion verbunden, hatten mehr (Ungarn) oder weniger (Böhmen) innenpolitsche Autonomierechte, jedoch bestimmten der Monarch und seine Regierung von Wien aus die Gesamtpolitik, besonders die Finanz-, Außen- und Militärpolitik.

Alle Länder, die aus der Habsburger Monarchie hervorgegangen sind, sind auch "Nachfolgestaaten"! Zwischen diesen Ländern eine Rangfolge festzulegen, ist unhistorisch, denn die Habsburgermonarchie war ein Vielvölkerstaat. Es gibt also keine "ungleichen", nur "gleiche Nachfolger"!

MfG

Arnold


Das mopderne Österreich ist Nachfolger der österreichischen Monarchire, Ungarn Nachfolger der ungarischen Monarchie. Tschechien (bzw. vormals die Tschechoslowakei) wurde als eigenständiger Staat neu gegründet.

SoerenRB 27.02.2017, 12:54

Staatsrechtlich gesehen sind das Österreich vor und nach dem Anschluss an Deutschland identisch, da die Alliierten und die provisorische Nationalversammlung den Anschluss für nichtig erklärt haben.

Das heutige Österreicht ist staatsrechtlich identisch mit dem österreichischen Teil der KuK-Monarchie. Das heutige Ungarn ist identisch mit dem Königreich Ungarn, das im Prinzip die ganze Zeit bis zum kommunistischen Umsturz nach dem Zweiten Weltkrieg noch offiziell ein Königreich ohne König war.

Die Tschechoslowakei hat sich einseitig von Österreich-Ungarn für unabhängig erklärt, ist also kein Nachfolgestaat. Der Rest des Gebietes ging an andere, schon existierende Staaten wie Serbien (später Jugoslawien), Rumänien, Polen und Italien.

1
tryanswer 27.02.2017, 13:03
@SoerenRB

Dem widerspreche ich nicht. Jedoch ist aus Gründen der allg. Verständlichkeit der Begriff Nachfolger (wenn auch staatsrechtlich nicht korrekt) durchaus berechtigt. - Denn was früher Monarchie war, ist heute Republik, da ist der Begriff "identisch" im allg. Sprachgebrauch unpassend (und wirft wahrscheinlich mehr Fragen auf, als er beantwortet).

0
Duten 27.02.2017, 14:36
@tryanswer

Also können alle Staaten sich als "Nachfolger der Monarchie" gleich nennen oder gab es ein "Hauptstaat" und jetzt gibt es ein "Hauptnachfolger"? 

0

Das sind alles Nachfolgestaaten.

Duten 27.02.2017, 14:42

Und was meinen Sie: gibt es ein "Hauptnachfolgerstaat" oder alle Staaten sind gleichen Nachfolger?

0

Bei mir ist diese Demokratie, auch noch nicht so richtig angekommen :-) 

Was möchtest Du wissen?