Ist Mobbing in der Grundschule normal?

10 Antworten

Mobbing ist überhaupt nicht normal und sollte an keiner Schule vorkommen. Die Lehrer und Lehrerinnen sind hier gefragt. Sobald ein Lehrer irgendetwas mitbekommt, von Beleidigungen und Ausgrenzungen und anderen Taten, sollten sie entschieden dagegen vor gehen. Ich würde bis zum Schulausschluss gehen, also Rauswurf der Schüler, die andere ungerecht behandeln.

Andererseits wird fälschlicherweise jedes unüberlegte, verletzende Wort, jeder böse Blick, jede ungerechte, unbeabsichtigte Handlung als Mobbing bezeichnet.

Es ist doch normal, dass kleinere Kinder an Grundschulen mal mit andren Kindern streiten, sich uneins sind, usw..... das ist doch kein Mobbing!

Wo würdest du sagen, ist die Grenze? Ist es noch normaler Zickenkrieg, wenn eine Person beispielsweise ein paar Monate lang ausgegrenzt und hier und da beleidigt wird?

0
@daja04

Die Grenze ist fließend, da kann man nicht genau sagen, wo sie beginnt. Mädchen können schon heftig zickig sein, vor allem in der Pubertät. Machtkämpfe unter Kindern/Jugendlichen, Streitereien, Beleidigungen, Ausschließen vom Freundeskreis ... sind an der Tagesordnung.

Da würde ich nicht von Mobbing sprechen, das ist nicht so gezielt, wie bei Erwachsenen, um einem Kollegen, z.B. psychisch fertig zu machen.

2

Nein,

Mobbing in der Grundschule darf natürlich nicht normal sein.
Sollte Dein Kind betroffen sein, so wende Dich an den Klassenelternsprecher, an den Klassenlehrer, an die Schulsozialarbeiter und an die Schulleitung (in der Reihenfolge). Euch wird geholfen werden.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Mobbing kommt überall vor. Leider kann niemand Mobbing abschaffen...

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?