Ist Mineralwasser 'schlechter' als Leitungswasser (stilles Wasser)?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mineralwasser mit Kohlensäure ist genauso gesund, wie stilles Mineralwasser. Aber Leitungswasser solltest du vermeiden :)

blousepan 26.10.2012, 22:12

danke - hast mir sehr geholfen! :)

0
Chrissikeks 27.10.2012, 01:42
@rockerholic

Ich hab mal gehört dass es nicht so gut sein soll.. besonders nicht in anderen Ländern

0
rockerholic 28.10.2012, 23:29
@Chrissikeks

Ja, in anderen Ländern ist das möglich. Vor allem und logischerweise in Schwellen- und Entwicklungsländern. Aber in Deutschland kann man sich zu 99% sicher sein, dass das Leitungswasser absolut nicht schädlich ist (es sei denn die Hausleitungen o.ä. sind so dermaßen alt, dass Fremdstoffe das Wasser verunreinigen, aber das ist selten der Fall) Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall. Deutsches Leitungswasser wird so penibel genau und regelmäßig geprüft, gereinigt und drauf geachtet, dass es nicht "verschmutzt". Tafelwasser in Flaschen hingegen werden nur einmal VOR dem Abfüllen geprüft. Besonders in PET-Flaschen können daher unter Umständen Keime entstehen, die dann natürlich auch im Wasser sind. Das Trinkwasser in der Leitung ist garantiert immer "frisch", da es nie still steht und die Rohre gut isoliert sind, sodass es kalt bleibt und Bakterien und Keime erst gar keine Chance haben sich zu bilden.

Ich trinke nur Leitungswasser, weil es mir persönlich besser schmeckt, es deutlich günstiger ist und oftmals eben auch besser als Tafelwasser. (Das gilt natürlich nur für Deutschland. In anderen Ländern und vor allem Ländern, die nicht in der EU sind würde ich das Wasser so auch nicht trinken, sondern es wenigstens vorher abkochen)

Du kannst es gerne auch mal googeln, falls du mir nicht glaubst ;)

0

Mineralwasser ist kann ebenfalls "Still sein. Leitungswasser ist lediglich nur das Wasser, was aus der Leitung kommt. Mineralwasser bezeichnet Wasser dem Mineralien hinzugefügt wurden. Das Wasser, welches man im Supermarkt kaufen kann, nennt sich einfach Tafelwasser, das entweder mit oder ohne Kohlensäure verkauft wird.

Deutsches Leitungswasser, ist so ziemlich das Beste was man trinken kann. (es sei denn die Hausleitungen sind so alt, dass sie das Wasser "verunreinigen") Kein Trinkwasser wird so ausgiebig geprüft, wie das Leitungswasser. Leitungswasser wird ständig und mehrfach kontrolliert. Tafelwasser wird lediglich einmal vor der Abfüllung stichprobenartig geprüft. Außerdem ist Tafelwasser der "Betrug" schlechthin. Ein Liter Tafelwasser kostet knapp einen Euro im Schnitt, wenn nicht sogar mehr. Leitungswasser nur 6 Cent der Liter.

blousepan 26.10.2012, 22:15

oh wow - hätte gar nicht gewusst, dass das so ein großer Preisunterschied ist und auch mit dem Tafelwasser ... - vielen Dank also! :)

0
rockerholic 26.10.2012, 22:25
@blousepan

Nicht nur das. Auch ist Tafelwasser umweltschädlicher. Was zuerst komisch klingt, wird einen immer mehr bewusst, wenn man sich mal vorstellt, welche Umstände Tafelwasser macht.

Nämlich werden zuerst Flaschen benötigt, die heutzutage zu 90% aus Plastik bestehen, da sie leichter sind und daher mehr Flaschen mit Wasser transportiert werden können. Immer mehr werden die Einwegflaschen bevorzugt, da sie von der Herstellung billiger sind und auch die Wiederverwertungskosten, also Reinigung der Flaschen etc. weg fällt. Nachteil: Diese Flaschen produzieren unheimlich viel Müll.

Dann kommt noch der Transport, der meist durch LKW's erfolgt. Davon fahren mehrere täglich durch ganz Deutschland, nur um uns Tafelwasser zu liefern, was wir aus der Leitung viel billiger, schneller und zum Teil auch sauberer bekommen. Ist das nicht alles Hirnrissig?

0
blousepan 28.10.2012, 09:33
@rockerholic

ja, ist es - ziemlich sogar, aber ich glaube den meisten ist es einfach nicht bewusst, dass sie damit der Umwelt schaden ...

0

Leitungswasser ist nicht so gut wie immer beworben wird. Bleib einfach bei Mineralwasser. Versuche ein paar Kohlehydrate einzusparen und bewege dich etwas mehr. Ich habe es auch mit dieser Methode geschafft. ;)

blousepan 26.10.2012, 22:11

danke - ich werd's probieren! :)

0
rockerholic 26.10.2012, 22:11

Inwiefern nicht so gut?

0
Solidago59 04.03.2013, 16:10
@rockerholic

...wenn noch alte Leitungen, dann zu viel Bleigehalt. Desweiteren mit Bakterien und Antibiotika verseucht. Muß nicht sein ! Kann aber.......

0

Hallo, hier werden manchmal Halbwahrheiten weitergeben, das mir die Nackenhaare zu Berge stehen. Was wird denn beim Leitungswasser getestet und wie oft. Welche Stoffe sind Grenzwerte oder nur Richtwerte? Lest doch mal die Trinkwasserverordnung und die Mineral-Tafelwasserverordnung durch. Gruß Rodgi

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das einen Unerschied macht. Und wenn doch, dann nur einen sehr kleinen.

blousepan 26.10.2012, 22:10

guut :D danke dir!

0

Soweit ich weiß nicht denn es ist immernoch Wasser ;D nur halt leckerer und mit Kohlensäure ;)

LG

blousepan 26.10.2012, 22:09

okay, dann ist ja alles gut! : D danke!

0

hallo rockerholic ....

bitte spare dir deine falschen kommentare !!!

du berichtest hier mit fakten die jeglicher grundlage entbehren !!!!

peter becker

stand dort, wo du diesen unsinn gelesen hast, auch warum man/frau mehr wasser als der normale durst trinken soll? nein? und du willst in so ein mist glauben?

Was möchtest Du wissen?