İst Milch ungesund oder gesund?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Milch ist in größeren Mengen definitiv nicht gesund, Calcium bekommt man auch aus anderen Nahrungsmitteln, schließlich bist du keine Seltenheit mit deiner Lactoseintoleranz, 75 % aller Menschen haben eine, weil es nämlich der Ausnahmefall ist Milch als Erwachsener überhaupt noch zu vertragen. Milch ist nämlich die Nahrung für Babys und in diesem Fall: Kälber. Du trinkst also etwas, das für den Menschen eher unnatürlich ist und noch dazu stark verarbeitet. Außerdem nimmst du dem Kalb seine Nahrung weg und der Mutter ihr Baby. www.animalequality.de/essen/milch

Annemaus85 16.10.2012, 00:13

Ich empfehle eine von diesen Alternativen, alle lactosefrei: http://sphotos-f.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-snc6/246457_450566884985248_452680043_n.jpg

0
beyzi0668 16.10.2012, 21:06
@Annemaus85

Alter behiindert oder so?! Jeder darf Milch trinken ! Als ob es nur noch paar Kühe gibt die Milch geben also hals Maul alta -.-

0
Annemaus85 16.10.2012, 22:27
@beyzi0668

Sehr reife Antwort.

Was hat das mit der Anzahl an Kühen zu tun? Ich fürchte du kannst nicht richtig lesen.

0
Veganer09 17.10.2012, 12:53
@Annemaus85

Liebe Annemaus85 lass dich doch nicht auf dieses Niveau runter ;)

0

Also ersteinmal enthält Milch hochwertiges Eiweiß, leicht verdauliches Fett und für den Körper gut verwertbare Kohlenhydrate in Form des Milchzuckers (Laktose). Besonders bedeutsam für den Menschen ist der hohe Gehalt an den Mineralstoffen Kalzium und Phosphor, den wasserlöslichen Vitaminen der B-Gruppe (vor allem Vitamin B2) und den fettlöslichen Vitaminen A und D. Auch der Gehalt an Jod und Fluorid ist nicht unbedeutend. Kalzium ist wichtig für stabile Knochen und hilft daher im Alter, brüchigen Knochen (Osteoporose) vorzubeugen.

Milch enthält rund 3,3 Prozent Eiweiß, wovon 80 Prozent Kasein und 20 Prozent Molkeneiweiß sind. Molkeeiweiß ist ein besonders hochwertiges Eiweiß, dass beim Muskelaufbau sehr hilfreich ist.

Milch hält auch schlank. Mit ihrem hohen Gehalt an Eiweiss und Kalzium liefern Milchprodukte zwei Nährstoffe, die das Gewicht halten begünstigen. Kalzium kurbelt die Fettverbrennung an und hemmt die Bildung von neuem Fett. Das hochwertige Eiweiss macht lange satt verhindert vorzeitige Hungergefühle. Zudem bindet Kalzium im Darm eine gewisse Menge Nahrungsfett, das der Körper dann nicht aufnimmt. Zahlreiche Studien belegen sogar, dass Milchtrinker im Durchschnit seltener an Herz-Kreislauferkrankungen erleiden als Menschen, die auf den Konsum von Molkereiprodukten verzichten.

Milch und Milchprodukte liefern ein einmaliges Muster an allen ungesättigten und gesättigten, essenziellen und nichtessenziellen Fettsäuren, wie es in keinem anderen Lebensmittel zu finden ist. Milch enthält z.B. konjugierte Linolsäuren eine Fettsäurengruppe, die krebshemmend wirkt und die Körperzusammensetzung beeinflußt. Dabei ist wichtig, daß CLA in Vollmilch sowie fettreichen Milchprodukten und Käse vorkommt, denn CLA sind Fettsäuren und somit Bestandteile des Milchfettes. Im Darm des Menschen werden die CLA absorbiert und gelangen an verschiedene Körperstellen, wo sie gebraucht werden und ihre positiven Wirkungen entfalten. Mit Milch oder speziellen Milchprodukten kann die CLA-Versorgung verbessert werden.

Andere mitelkettige Fettsäuren in der Milch verfügen z.B. über antibakterielle u. antivirale Wirkungen. Zudem werden sie leicht in Ketone umgewandelt, das sind gute Energiequellen für viele Körperzellen.

http://www.bmelv.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Milch.pdf?__blob=publicatio...

Milch ist von der Kuh zur Aufzucht bzw. Nahrung ihrer Kälbchen gedacht. Für den Menschen ist es ein artfremdes Eiweiß, das zu allergischen Reaktionen führen kann, ohne das man diese gleich merkt wie z.B. Bei einer Laktose Intoleranz (Milchzucker). Es gibt auch die Milcheiweiß-Allergie. Kann u.a. zu Mundgeruch, Verschleimung, Schnupfen Hautprobleme, Magen-Darmprobl., Arterienverfettung etc. führen. Milchprodukte übersäuern den Körper und dann holt sich der Körper das Calcium aus seinen Basendepots den Knochen und Zähnen = Osteoporose. Also ist Milch kein Calciumspender sondern eigentlich eher ein Räuber. Sie enthält zwar Calcium aber durch die Erhitzung (Past.) wird sowieso viel zerstört. H-Milch ist komplett tot! In Asien trinken die Leute keine Kuhmilch weil ihnen das Enzym Laktase fehlt und da hört man so gut wie nie was von Osteoporose. Aber bei uns werden Milchprodukte massenhaft verzehrt und hier ist Osteo u.a. Krankheiten ein großes Thema. Wenn es für den Menschen vorgesehen wäre auch im "Alter" d.h. nach dem Stillen weiter Milch zu trinken, dann hätte die Natur das so eingerichtet. Aber keiner kauft Muttermilch im Supermarkt neben der Kuhmilch! Logisch oder? Calcium auch in Brokkoli, Nüssen, Sonnenblumenkernen, Sesam, Mandeln, Grünkohl, Fenchel, Tofu, Kartoffeln,schawrz. Johannisbeere, Brombeeren, Kiwi, Lauch, Sango - Koralle etc.

WKNordenham 17.10.2012, 09:43

The greatest enemy of knowledge is not ignorance, it is the illusion of knowledge. Stephen Hawking

0
WKNordenham 17.10.2012, 11:21
@Annemaus85

Mal abgesehen davon, dass die Replique zu platt ist, um eine Antwort zu verdienen, muss im Wissenschaftlichen (s. Hawking) eine Hypothese immer wieder neu durch erhärtende Erkenntnisse bewiesen werden, was für die Milch noch ausführlich zu beweisen wäre. Da fehlen harte Daten. Die Unbelehrbaren, die immer alles wissen, werden das Hirn wie gewöhnlich verschließen und unbelehrbar bleiben. Da solltest Du dich nicht einreihen. Ich halte es mit Sokrates: Ich weiß, dass ich nichts weiß. Um denn Satz sprechen zu können, muss man wie Sokrates schon einiges wissen. Das hat bei mir ein halbes Leben gedauert, ende nicht abzusehen. Vorher wagte ich den Satz nicht zu sprechen.

„Das Schwerste, was Dir das Einfachste scheinet, zu sehen, was vor den Augen Dir liegt“. Goethe

Etwas mehr Bescheidenheit - bitte. Das solls jetzt aber gewesen sein zu dem Thema.

0
Veganer09 17.10.2012, 12:52
@WKNordenham

Ich muss kein Wissenschaftler sein und ich benötige auch keine Studien um zu kapieren, dass die Natur es vorgesehen hat, dass die menschlichen Kinder Muttermilch trinken sollen um gesund zu bleiben und Kälber die Milch der Kuh.Auch müsste es eigenlich jedem einleuchten, dass man nach dem Säuglingsalter keine Milch mehr trinken muss ( siehe andere Tiere). Also??

0
Mara81 17.10.2012, 16:55
@Annemaus85

Ich oder wer? Wenn ich es nicht so machen würde, dann würde ich hier nicht davon schreiben und dazu raten.

0

Also wenn ich die Antworten so lese, dann weiß ich nicht ,wie ich mit Milch solange überlebt habe. Was Isabella28 angeht, so ist mit lactosefreien Produkten das Problem leicht zu lösen und bei unklaren Situationen, etwa bei Einladungen oder im Restaurant, nimmt man vor der Mahlzeit ein paar Lactasetabletten, die mit der Lactose fertigwerden. In der Tat gibt es in Teilen Asiens, Südamerikas, wo eine weigehend andere Essweise vorherrschen muss, weil verbreitet Lactoseintoleranz besteht. Aber auch Asien gibt es natürlich auch jede Menge Milchprodukte, die gegessen werden. Da gibt es auf der Welt keine milchfreien Zonen. Das sind alles keine Kälbchenmilchdiebe. In Europa und dem europäisch besiedelten Nordamerika haben wir das Glück, dass wir über die Jahrtausende uns eine fast vollständige Lactosetoleranz erworben haben, die den meisten Menschen erlaubt Milch zu genießen. Milch gehört zum Besten,was wir haben und ist in der Einfachheit der Zuführung und für Kinder und Jugendliche im Wachstum eigentlich unverzichtbar: billig, verfügbar, nährstoffreich. Was die Verarbeitung und manche Neuprodukte daraus angeht, kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein. Man konnte fragen, ob nicht die markt- und industriegesteuerte Geschmacksverbiegung der Milch die MIlchtoleranz bei auch bei uns zunehmend generiert analog der Zunahme von Allergien grundsätzlich? Zu meinen Kinderzeiten war das so gut wie nicht bekannt. Die Veganer werden sowieso aufheulen. Milch als Nahrung rundum abzulehnen ist Privileg der Satten. Ich denke, wir haben ein Luxusproblem mit der Milch. Milchpulver gilt als lebensrettender Nahrungsgarant in den Ländern, wo Hunger herrscht. Also liebe Milchgegner, lasst die Kuh im Dorf.

Und Isabella28 empfehle ich lactosefreie Sachen und ggf. Lactasetabl, wie schon gesagt. Im übrigen Verhalten kann man ruhig etwas vegetarisch werden.

Veganer09 16.10.2012, 17:09

Welch ein Quatsch, wenn ich Alkohol nicht vertrage dann nehme ich ja auch keine Tabletten damit ich Alkohol trotzdem trinken kann. Denkt doch ein bischen nach...

0
WKNordenham 16.10.2012, 18:07
@Veganer09

Ein Veganer dacht ich´s mir schon. Zum einen Restaurants wird manchmal versteckt mit Milchprodukte geabeitet, zum andern kann man den Genuss von Milchprodukten z. B. bei Einladungen nicht immer ganz vermeiden ohne grob unhöflich zu wirken. Für diese Fälle sind Tabletten nicht ohne Sinn. Hab ich sowas für Alkohol empfohlen? Ich denke nicht, da nachgedacht.

0
Annemaus85 16.10.2012, 22:39
@WKNordenham

Ja, klar, es ist wirklich grob unhöflich einen Gastgeber darauf hinzuweisen, dass man etwas aufgrund einer Allergie oder Intoleranz nicht essen kann. Was erlaubt sie sich nur.... -.-

Und nur weil du noch lebst sind größere Mengen an Milchprodukten trotzdem nicht gesund.

Billig ist Milch übrigens nur dann, wenn es einem scheißegal ist, wie sie produziert wurde.

0
WKNordenham 16.10.2012, 23:35
@Annemaus85

Die Polemik ist so dünn, dass ein Kurzsichtiger sie von der Seite betrachtet nicht sehen kann.

0
WKNordenham 17.10.2012, 09:44
@Annemaus85

The greatest enemy of knowledge is not ignorance, it is the illusion of knowledge. Stephen Hawking

0
Veganer09 17.10.2012, 12:56
@WKNordenham

Schön, dass du hier immer mit deinen Zitaten kommst nur ändert dies nichts an den Aussagen von Annemaus85 ;))

0
WKNordenham 17.10.2012, 16:15
@Veganer09

Ich komme nicht immer mit Zitaten, nur manche müssen öfter zuhören , bevor der Sinn klar wird. Weiter oben habe ich auch noch Goethe zitiert, aber wer schon alles weiß ...

0

Es gibt so viele Informationen derzeit (das Thema wird immer aktueller), dass Milch ungesund ist. Du solltest die Milch ganz weglassen und nicht nur laktosefreie Milch verwenden. Ich habe mir viele Dokumentationen angeschaut. Ich vertrage zwar Milch, aber habe auf das geringste reduziert! Wenn man weiss, für welche Krankheiten die Milch verantwortlich sein kann, dann lässt man die Milch automatisch weg!

Hier mal ein paar Links:

(sehr lange, aber erstaunlich gut!)

... und Galileo berichtete einmal auch darüber - dieses Video ist nun verschwunden - da sieht man mal, welche Macht die Milchindustrie hat! Ist ja klar warum die Milch gelobt wird... - ohne Milchproduktion würden einiges abstürzen...

Viel Spass beim Schauen...!

PS. Kann leider nur 1 Link nur hochladen, weitere versuche ich nachfolgend...

Also abgesehen von dem was jaro54321 schon ganz richtig gesagt hat, kann ich noch hinzufügen:

Ob und in welchem Umfang Milch gesund ist, ist sehr individuell. Halt dich an dein Gefühl, oder wenn du dem misstraust, weil es ja auch durch Gewohnheit und "Lecker-Sympathie" beeinflusst sein könnte, verzichte mal für sechs Wochen auf Milch, schau wie es dir geht, und dann trink welche und schau ob sich in deinem Körpergefühl was ändert.

Nur du kannst herausfinden, ob Milch für dich gesund ist oder ungesund!

Veganer09 16.10.2012, 17:10

ob du Milch verträgst oder nicht klingt besser, mit gesund sein hat dies recht wenig zu tun!

0

ich hab auch eine L-intoleranz aber ich trinke extra laktosefreie milch, das solltest du vielleicht auch tun, weil sonst wird das nur schlimmer und dann ist die milch auch ungesund.. aber sonst denke ich, ist milch gesund..

Veganer09 16.10.2012, 17:12

ja Kumpel die Werbung macht's!

0

Wenn du wirklich laktoseintolerant bist, dann sollteste Milch eigentlich gar nichts abkönnen. Calcium ist extrem gut für die Knochen. Es gibt aber auch zB Soja-Milch die damit angereichert ist. Es gibt auch laktosefreie Milch, wenn du nicht verzichten möchtest. ...Milch IST normalerweise für Babys. Vorallem Kuh-Babys. So eine milchreiche Ernährung gibt es aber nur in Deutschland. Ist nunmal so, dass man schon sehr bald auf feste Nahrung umsteigt und nicht mehr drauf angewiesen ist. Milch ist aber nährstoffreich und sättigt.

Annemaus85 16.10.2012, 00:15

Zu viel Calcium ist leider gar nicht gut für die Knochen, genau wie zu viel tierisches Eiweiß. Und das ist der Punkt, der gerne verschwiegen wird. Denn in Ländern mit sehr hohem Milchkonsum ist auch die Osteoporoserate hoch, während in Asien wegen weit verbreiteter Lactoseintoleranz in weiten Teilen der Milchkonsum sehr niedrig ist und auch die Osteoporoserate niedrig. Dort isst man sehr viel Gemüse, einfach mal googeln, was so alles Calcium enthält...

0

Kann irgendwo nicht stimmen , zumindest was das mit den Knochen angeht . Mein Opa hat die Krankheit (mir fällt grad ner Name nich ein ^^) wo man Knochenschwund hat und er muss täglich Milch zu sich nehmen deswegen . Irgendwo auch logisch , da in der Milch Calcium enthalten ist ^^.

Dussonator 16.10.2012, 00:28
@Annemaus85

Gut , hör ich grad das erste Mal ...naja ok da sag ich wohl besser mal em Opa bescheid . Ich brauch mir da kein Kopf zu machen ..ich trink so gut wie keine . Bin mehr der Coke Vernichter ^^.

0
Dussonator 16.10.2012, 19:37
@Veganer09

Ja gut , ich kannte das eben nicht anders ^^. Aber ok wenn ihr alle solche Intelligenzbolzen seit im Thema Milch , bin ich der Letzte der da was gegen hat ;).

0
Dussonator 16.10.2012, 19:39
@TropicalSummer

Kein Problem , dass weiß ich ...nur mir isses egal ^^. Ich rauche stark , da juckt mich das bischen Cola am Tag auch nicht mehr wirklich . Ich sag immer , warum soll ich 150 Jahre alt werden und nicht ein Tag "gelebt" haben . Da geh ich lieber weiter den Weg der Sünde und genieße schweigend und werd eben nur 80 ...wayne ? .

0
Annemaus85 16.10.2012, 22:52
@Dussonator

Wundert mich, wieso Leute immer denken, dass ihr Lebensstil nur ihr Alter beeinflusst. Schonmal was von Lebensqualität gehört? ;)

0
Veganer09 17.10.2012, 13:00
@Annemaus85

Genau ich werde lieber 80 Jahre alt und bin gesund anstatt 80 JAhre alt zu werden und chronisch krank zu sein :) 150 JAhre will ich auch nicht alt werden!

0

Säugetiere trinken nur Milch, solange sie klein sind. es ist Babynahrung. Schaden tut es nicht. Aber bei einer L-Intolleranz dürfte sie dir nicht gut bekommen.

Es gibt zig verschiedene Studien die behaupten das Milch ungesund sei, aber auch zig Studien die das Gegenteil behaupten. Solange man sie nicht im überfluss zu sich nimmt, ist sie auch nicht Ungesund.. wie bei jedem anderen Lebensmittel auch. Also wenn du sie verträgst, trink ruhig deine Milch.

Ich nehme auch jeden tag 1 Liter.

Annemaus85 16.10.2012, 00:17

Und 1 Liter hältst du also nicht für viel?

0
Veganer09 16.10.2012, 17:13
@Mara81

ja klar und diese Studien sind auch alle unabhängig, Oh Mann oh Mann!

0
Dussonator 16.10.2012, 19:41
@DamnNaiz

Ich komm auf knapp 2 Liter Cola am Tag ^^ ..da is der Liter Milch gesundheitlich wohl en Scheiß dagegen ^^ .

0
Annemaus85 16.10.2012, 22:49
@Dussonator

Wenn du dir das gerne antun möchtest, weiter so. Aber zwischen Pest und Cholera wählen, ich weiß nicht. :P

0
WKNordenham 17.10.2012, 09:47
@Annemaus85

The greatest enemy of knowledge is not ignorance, it is the illusion of knowledge. Stephen Hawking

0
WKNordenham 17.10.2012, 16:17
@Veganer09

Ne, aber ich tue nicht so, als hätte ich eine Antwort auf alle Fragen.

0

im handel gibt es auch milch ohne laktose

Annemaus85 16.10.2012, 00:09

Die wird sie trinken, wenn sie eine Lactoseintoleranz hat. Lactosefreie Milch ist trotzdem nicht gesünder.

0
Veganer09 16.10.2012, 17:11
@Annemaus85

oh Hilfe bekamen hier alle eine Gehirnwäsche verpasst, schrecklich ;))

0
Annemaus85 16.10.2012, 22:49
@Veganer09

Ist es ja auch. Weiß nicht, wann du zuletzt Fernsehwerbung gesehen hast, aber das wird immer schlimmer.... heutzutage sind Eltern nur noch cool, wenn sie ihre Kiddies mit Milchschnitte & Co vollstopfen.

0
Veganer09 17.10.2012, 12:57
@Annemaus85

habe heute meinen Mitarbeitern erklärt, dass Laktoseintoleranz keine Krankheit ist sondern ein normales Phänomen :)

0

Was möchtest Du wissen?