Ist milch gut fürs wachstum?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ja, deswegen bekommen Babies Muttermilch, bis sie abgestillt werden.

Danach eine Tiermilch (meist von der Kuh) zu trinken ist weder notwendig, noch macht es Sinn, Menschen sind keine Kälber und Kuhmilch ist nicht dasselbe wie Muttermilch

Kuhmilch bei Menschen fördert u. a. Brust- und Prostatakrebs

Es gibt genug zu essen auch ohne diese schädliche Milch

Milch ist sehr gut für den Knochenaufbau und für das Wachstum, ja.

Zu viel Milch kann man nicht trinken. Ungesund ist sie auch nicht. Selbst die ultrahoch erhitzte haltbare Milch aus der Massenproduktion ist gesund, da es in Deutschland strenge Richtlinien für deren Herstellung gibt.

Für Säuglinge ein MUSS, im späteren Verlauf aber nach neuesten Studien gar nicht mal so zwingend gut wie es immer hieß... Milch ist im Grunde genommen Tiernahrung und für den Menschen eher "unnatürlich"

Knomle 03.07.2017, 10:45

"unnatürlich" ist Quatsch. Der Mensch trinkt schon seit zehntausenden Jahren Kuh-, Schafs- und Ziegenmilch

1
eppursimuove 03.07.2017, 11:17
@Knomle

deswegen sind Menschen aber noch lange keine Kälber und Muttermilch ist nicht dasselbe wie Tiermilch, deswegen hat jede Säuglingsspezies ihre eigene Milch, frag sich warum

Verkaufsinteressen und schlechte Traditionen sind kein Grund die eigene Gesundheit zu ruinieren, man lebt inzwischen im 21. Jahrhundert und Menschen sollen besser informiert sein als vor 100 Jahren, geschweige Tausende

0

Milch enthält Calzium, was für die Knochendichte wichtig ist.

Calzium ist nur bis ca zum 30ten Lebensjahr einzulagern, danach zerrt der Körper von der Einlagerung und Calzium kann dann nur noch durch Nahrung aufgenommen werden.

Je höher das Calzium in den Knochen ist, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit nicht an Osteoporose zu erkranken.


mulano 03.07.2017, 10:47

"und Calzium kann dann nur noch durch Nahrung aufgenommen werden." Wie wurde es denn vor dem 30. Lebensjahr aufgenommen, etwa nicht durch Nahrung?

0
rosacanina69 03.07.2017, 10:50
@mulano

Die Einlagerung in die Knochen findet nur bis zum ca 30ten Lebensjahr statt. Calzium wird dann nicht mehr eingelagert. Und wenn der Mensch zu wenig Calzium zu sich nimmt, dann holt sich der Körper das Calzium aus den Knochen, um es zu verwenden. Also werden die Knochen spröde und machen "peng".

0
mulano 03.07.2017, 11:04

Also wird alles Kalzium was über 30 aufgenommen wird direkt wieder ausgeschieden wenn es gerade nicht benötigt wird?

0
rosacanina69 03.07.2017, 11:05
@mulano

Es wird verwertet. Aber nicht mehr eingelagert. Und klar.. wenn der Körper davon erstmal genug hat, dann scheidet der das auch wieder aus. Richtig. Und wenn Mensch nicht gerade daran interessiert ist, ständig auf seinen Calziumspiegel zu achten, dann hat er irgendwann ein Problem und wundert sich über Ermüdungsbrüche, z.b. beim Wandern knacken dann mal eben die Fußgelenke durch.


0
eppursimuove 03.07.2017, 13:07
@rosacanina69

@rosacanina69

deine Darstellung entbehrt jegliche Grundlage

1. im Körper gibt es 1 bis 1,5 kg Calcium (meist in den Knochen), kein anderes Mineral wird in einer noch höheren Menge eingelagert, Calciummangel gibt es nicht

2. Calcium gibt es in allem was am Boden wächst (inkl. alle essbaren Pflanzen), die Pflanzen extrahieren es aus dem Boden

3. Tiere produzieren kein Calcium (Fleisch enthält keines), auch die Kühe bekommen ihr Calcium über die Nahrung, sprich Grass, was sie normalerweise fressen

4. es genügt nicht Milch zu trinken und das Calcium landet automatisch dort wo man es gerne hätte, es ist ein komplizierter Prozess welcher u. a. auch Magnesium erfordert

5. die Milchwirtschaft lügt, wohl wissend, dass Milch für Menschen schädlich ist, es geht aber ums Geschäft, die Gesundheit der Verbraucher ist für sie uninteressant, die Krankenkassen sollen das Problem ausbaden

6. damit deine Infos über Milch aufgefrischt werden können, nimm dir die Zeit und schau dir dieses Video an, erst danach was Vernünftiges schreiben:

https://www.youtube.com/watch?v=ZFkeplW6F0A

0

ich trinke täglich 1-2 Liter seit 30 Jahren und bin nur 1,69m klein geblieben.

Knomle 03.07.2017, 10:43

deine Gene kann die Milch nicht verändern :)

0

Was möchtest Du wissen?