ist milch gesund?

11 Antworten

Bei Kindern bis 5 Jahren ist Milchkonsum förderlich für das Wachstum aufgrund ihres hohen Calcium Gehalt. Sowie ihrer Wachstumsfördernder Stoffe. Hier gilt zu beachten, dass alle Kinder Produkte mit Zuckergehalt ungeeignet sind, da sie bei Kindern zu Diabetes führen. Naturjoghurt, Käse und Milch mit hohem Fettgehalt sind ideal.

Als Erwachsener müsste man zur Deckung des täglichen Calcium Gehaltes mindestens 1200 mg Calcium zu sich nehmen. Das heißt, einen Liter Milch am Tag.

Allerdings ist in Milch viel Galaktose vorhanden. Ein erhöhter Milchkonsum führt so zu Alterungsprozessen. Menschen die viel Milch zu sich nehmen, sterben deshalb früher. Das gilt aber nicht für Naturjoghurt und Käse. Hier ist weniger Galaktose vorhanden!

Der Milchzucker (Laktose) führt außerdem zu Migräne, Diabetes und kann bei Kindern über 5 Jahren, sowie Jugendlichen und Erwachsenen zu Autoimmun Erkrankungen führen. Asthma, Hautkrankheiten und Allergien. Außerdem kann es weit über die Pubertät hinaus zu Akne (Pickel) führen.

Außerdem wird Milch negativ mit der Hormonzufuhr für Rinder in Verbindung gebracht. Diese Hormone schaden uns Menschen, die Milch zu sich nehmen!

Bei Männern wird durch Milchkonsum das Risiko von Prostata Krebs erhöht! Das Risiko von Darmkrebs dagegen wird leicht gesenkt.

Osteoporose wird durch Milchkonsum nicht verhindert! Frauen die viel Milch konsumieren haben an der Hüfte sogar ein deutlich erhöhtes Risiko. Bei Männern ist es nur leicht erhöht. 

Um Osteoporose wirklich zu verhindern empfehle ich einen ausgewogenen Calcium Konsum. Weniger durch Milch. Mehr durch Trinkwasser, Nüsse, Käse und andere Calcium haltige Stoffe!

Hallo; wirklich "gesund" ist nichts mehr, das mal vorweg. Wer (ist hier schon öfter erwähnt) nicht an Lactose-Intoleranz leidet, kann bedenkenlos Milch trinken. Ich tu es seit meiner Kindheit jeden Tag. Nach dem Aufstehen gleich und auch am Abend, immer ein Becher Milch (ich trinke sogar die Vorzugsmilch)! Für mich ist ein Leben ohne Milch nicht vorstellbar. Sie regt die Darmtätigkeit an; das kann ich für mich behaupten weil ich mal ein paar Tage ohne Milch war (im Krankenhaus), und ich bekam mächtig Probleme. Als Abführmittel gabs dann Lactase, es hat gewirkt. Darüber hinaus liefert die Milch nun mal Calcium und andere gute Baustoffe. Find selber heraus, ob Milch dir gut tut oder eher nicht, trink ein paar Tage 2-3 Becher Milch (so was wie Selbstversuch) etwa eine Woche; dann lässt du eine Woche mal aus. So kann man selber feststellen, was für deinen Körper gut ist oder nicht! Ich lebe schon viele Jahre nach dem Motto "Höre auf dein eigenen Körper", das ist immer noch das Beste! LG; Feddisch

  1. Milch ist gesund, wenn mann es verträgt und es nicht übertreibt.

  2. An alle die schreiben: Milcherzeugung ist Tierquälerei oder so: Milch ist keine Tierquälerei, weil Kühe gemolken werden müssen denn sonst bekommen sie Euterenzündungen, ... Und ihr (alle die sich di Milch um 1€ im Supermarkt kaufenund so etwas) seit an der "Tierquälerei" wie ihr es nennt Schuld. Denn wenn der Milchpreis nicht so tief wäre (42 Cent pro Liter in Österreich, 25 Cent in Norddeutschland) müssten die Kühe nicht soviel Milch geben und es wären keinen "Massenproduktion". Fazit: Zuerst Denken und Informieren und dann schreiben. Denn wegen de Veganer und Anti-Milch-Drinker mussten scho viele Bauer aufhören und dafür werden die anderen größer.

Was möchtest Du wissen?