Ist Mikrowellenessen ungesund und warum gibt es so viele Diskussionen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Essen AUS der Mikrowelle ist perse nicht schädlicher wie das ausm Ofen, ausm Kochtopf oder vom Grill (egal ob Kohle, Gas oder Elektro). Allerdings würde ich von Fertigprodukten persönlich die Finger lassen und lieber selbst kochen (das hat aber nix mit der Mikrowelle zu tun, sondern eher damit das ich auf meine Ernährung achte und keine Chemie oder sonstiges in meinem Essen haben will was da nicht rein gehört (zusätzlicher Zucker oder Geschmacksverstärker usw)). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube nicht dass diese paar strahlen dich verseuchen würden.
Eher ungesund ist es, niemals gesund zu essen, frisch zu essen. Dieses fertigzeug ist volll mit salz und fett. Probiere mal selbst zu kochen du kannst es ja auch einfrieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo pauliciusa

Durch  die  Mikrowellen werden  die  Flüssigkeitsmoleküle in  den  Speisen
 angestoßen  und  erwärmen sich  dadurch.  Mikrowellengeräte  gibt es  schon  so  lange und  da  müsste die  halbe  Menschheit schon  krank  sein
 wenn  die  Mikrowellen die  Speisen  schädigen  würden.  Falsches  Grillen  ist  ungesünder

Die  hochfrequenten  Wellen  der Mikrowelle  bringen  die Wassermoleküle im  Lebensmittel  zum  Schwingen. Das  Lebensmittel  und  die Vitamine  selbst  werden nicht  direkt  beeinflusst. „Jedes  Vitamin  ist  wie eine  kleine  „Diva“,  sagt  der Lebensmittelchemiker  Sascha  Rohn. „Manchmal  tut  es  gut  wenn es  warm  und feucht  ist,  für andere  ist  es  schädlich. “ Das  bedeutet,   hitzeempfindliche  Vitamine  wie  Vitamin C  oder  die B-Vitamine  müssen  schonend gegart  werden.  Sind  die Wattzahl  und  die Garzeit  richtig  eingestellt,  arbeitet  die  Mikrowelle hier  sogar  äußerst schonend.  Der  Grund, die  Mikrowellen  dringen  unter  die Oberfläche  der  Lebensmittel, bringen  dort  die Wassermoleküle  zum  Schwingen und  erwärmen  das  Essen  von  innen.  Das geht  schnell  und  gleichmäßig, daher  vitaminschonend.  Beim  herkömmlichen Kochen  im  Topf gehen  die   Vitamine vor  allem  verloren, weil  das  Essen oft  zu  stark und  zu  lange erhitzt  wird  oder weil  sie  durch das  Kochwasser  „ausgewaschen“  werden.  Den  hitzebeständigeren fettlöslichen  Vitaminen  schadet  die  Mikrowelle erst recht  nicht.  Die Mikrowelle  zerstört  keine  Vitamine.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das Smartphone den ganzen Tag neben dem Sack zu tragen ist um ein vielfaches bedenklicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt so viele Diskussionen, weil viele Leute dumm wie 3 Meter Feldweg sind. Die glauben alles, was eine anonyme Quelle im Internet behauptet, aber wenn es um Fakten geht, die sie nicht glauben wollen, oder die schlicht langweilig sind, dann kann sie niemand überzeugen. Im Zweifelsfall ist es dann eine "Verschwörung", weil "sie" nicht wollen, daß wir die Wahrheit kennen oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?