Ist Microsoft bald am Ende?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Seine Geräte auf dem Markt für Smartphones und Tablets waren nicht erfolgreich und mittlerweile hat man auch aufgehört, dort weiter zu machen.

Der Markt für Smartphones und Tablets ist seit Jahren massiv übersättigt, wärend mangels bahnbrechender Innovationen die Bereitschaft, jedes Jahr ein neues Gerät zu kaufen, immer weiter sinkt. Da wirst du in nächster Zeit noch so einige Zusammenbrüche erleben.

Es gibt keine neuen Windows-Versionen mehr, weil sich das auch nicht mehr rentiert.

Windows 10 erhält regelmäßig Security- und Funktionsupdates, das war auch von Anfang an der Plan. Das Betriebssystem wird stärker und öfter mit neuen Funktionen ausgestattet als das bei den Vorgängerversionen der Fall war. Der Marktanteil von Windows 10 allein ist im Endanwenderbereich und auch im geschäftlichen Bereich gigantisch und es gibt derzeit keine Anzeichen, dass sich daran so schnell etwas ändern wird.

Außerdem habe ich neulich gelesen, dass Microsoft seinen Internetexplorer nächstes Jahr vom Markt nehmen will, weil er von Chrome von Google und Safari von Apple fast in die Bedeutungslosigkeit verdrängt wurde.

Der wird vom Markt genommen, weil es schon mit MS Edge seit Jahren einen besseren und aktuelleren Browser gibt und der IE im wesentlichen nur als Relikt sich überhaupt so lange gehalten hat.

Microsoft macht nicht nur Windows. Microsoft ist mit Windows 10 auf Software-as-a-Service umgestiegen, deshalb gibt es keine neuen Windows-OS mehr. Internet Explorer wurde durch Edge ersetzt.

Microsoft hat drei grosse Bereiche:

  • Cloud- und Serverinfrastruktur (Azure, SQL-Server, System Center, Windows Server etc.)
  • Productivity and Business Processes (Office 365, Linkedin, MS Dynamics, Github)
  • Personal Computing (Windows und Xbox)

Microsoft macht mit Cloud- und Serverinfrastruktur mittlerweile den grössten Umsatz, danach kommt Office 365, Windows und Xbox sind nur noch klein, aber nicht unerheblich.

Microsoft richtet sich einfach neu aus und ist sowieso aus der Geschäftswelt nicht wegzudenken. Für Windows gibt es keine Active Directory oder weitere Managment-Produkte als Alternative. Der steigende Umsatz spricht für sich.

Mag sein, dass es gerade nicht prickelnd läuft aber verschwinden wird Microsoft nicht.

Windows ist immer noch auf über 70% aller Heimrechner installiert.

Ausserdem stimmt es nicht ganz dass Windows keine neuen Versionen mehr bekommt. Es gibt regelmäßige Feature Updates, die immer mal neues bringen.

VIELLEICHT geht es leicht bergab, aber Microsoft wird trotzdem noch groß bleiben. Windows 10 ist so ein großes Betriebssystem und wird von so vielen genutzt. Auch MS Office ist eine bleibt Office Suite, sodass Microsoft auf dem Markt erstmal gut aufgestellt ist. So schnell wird das Unternehmen nicht aussterben.

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich viel und gerne mit Computern

IE nimmt man vom Markt, nachdem man vor einigen Jahren schon auf Edge umgestellt hat. IE ist schon seit Jahren veraltet.

Smartphones baut Microsoft such schon seit Jahren nicht mehr. Nichts besonderes.

Anstatt neuer Betriebssystemversionen will man eines haben welches sich immer weiter entwickelt. Dazu verkauft man viel Software Im Abo-Modell.

Zusätzlich verdient Microsoft immer mehr mit Cloud(-Dienstleistungen).

Also nein, denen passiert nichts. Denen geht es sogar immer besser. Man beschließt nur Sachen anders zu machen.

Was möchtest Du wissen?