Ist Metall bei Praxi Prüfung schwer als bei Therorie Prüfung, Hat er zurzeit nur Prüfungen im Kopf,eure Meinung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Na ja, dein Kumpel gehört sicher zu den Menschen, bei denen jede Prüfung Kopfschmerzen, Bauchkrämpfe, hohen Blutdruck usw. auslösen. Man nennt das Prüfungsangst. Diese Angst macht die Sache nicht besser, eher im Gegenteil - nur schlimmer. Genauso wie es Menschen gibt, die eine völlig unbegründete und auch unerklärliche Angst vor Spinnen haben. Die Spinnen tun uns nichts, und eine Prüfung auch nicht. Es kann sein, dass er während seiner Ausbildung nicht gerade der Beste war und jetzt Angst hat, völlig zu versagen.

Nun zu deiner Frage was schwieriger ist: die theoretische oder die praktische Prüfung. Beide Prüfungen sind nicht so einfach, aber man kann nicht sagen, welche davon schwieriger ist. Ich habe selber Mechaniker gelernt, und mir sind beide Prüfungen recht leicht gefallen. Einigen meiner Kameraden sicher nicht. Es kommt darauf an, ob der einzelne lieber mit dem Kopf oder mit der Hand arbeitet. Wie bei der Führerscheinprüfung: soviel ich weiß, fallen die Leute eher bei der Theorie durch als bei der Praxis. Du kannst deinem Freund von mir den Rat geben, nicht zuviel an die praktische Prüfung zu denken. Lernen kann man darauf sowieso nicht. Und sollte ihm bei der Prüfung ein Einzelteil mißlingen, so ist das nicht allzu schlimm. Keine großen Gedanken machen sondern zum Prüfer gehen und sagen, dass etwas schief gegangen ist. Er bekommt vom Prüfer ganz sicher ein Ersatzwerkstück - nur die Zeit wird kürzer.

Ich war später selber für eine nicht allzu lange Zeit vertretungsweise Ausbilder. Ich hatte damals 2 Azubis, von denen niemand geglaubt hat, dass sie die Prüfung zum Mechaniker bestehen würden. Ich habe beide so hinbekommen, dass sie die Prüfung in Theorie und Praxis zwar nicht mit Glanz und Gloria, aber immerhin ganz ordentlich geschafft haben. Also: er soll nicht zuviel an die Praxisprüfung denken. Vielleicht kann er die paar Monate bis dahin noch nutzen, um Arbeiten, die ihm doch nicht so geläufig sind, noch ein bißchen zu üben. Ich wünsche ihm viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Austria20
03.12.2015, 22:00

Okay, Ich möchte auch bescheid geben. Mein Kumpel hat Lernprobleme. Er braucht 3 Monate lernen bis er alles mekt.

Der Ausbilder hat den Lehrlinge im ende  Setemper gesagt, dass am 30.11.15 Theorieprüfung ist und am 9./10.02.16 Praxis Prüfung. Dann hat er und die anderen 4 Woche ihm Oktober Praktikum. Dann haben sie angefangen für die Prüfung zu lernen. Mein Kumpel war auch vor Paktikum 1 Woche krank. Seitdem ist er gestress. Ich weißt es nicht, ob er ein gestesster Typ ist. Nur in der Praxis lernen er und die anderen die Prüfung und in der Schule nicht. Hat seine Kollege mir erzählt.

Er und die anderen machen im BBW für Hörschädigt und Lernschwäche die Ausbildung. Im BBW gibt verschieden Berufe. Ich bin auch dort und mache anderen Ausbildung. In meine Ausbildung haben die Schule und Praxis Prüfung gelernt und sie arbeitet zusammen. Weil sie neben an ist. Wir haben uns 3 Monate vorher für die Prüfung geübt.

Eigentlich müssen die Ausbilder seine Lehrlinge wissen, was ihr Schwäche ist. Eigentlich muss er seine Lehrlinge schon im September sagen, wamm die Prüfung ist.

Im BBW lernen wir unseren Ausbildung (auch anderen Beufe wie Metall, Büro und Koch) nur dort. Im Februar-, Sommer- und Herbstferien machen wir Lehrlinge in jede Beruffelder 4 Woche Praktikum. Vor dem Praktikum müssen wir ein Praktikumplatz suchen.

Ich weißt nicht wie im normales Firma machen, wie sie ihre Lehrlinge machen.

0

Was möchtest Du wissen?