Ist meinue Mutter dazu verpflichtet meine Wäsche zu waschen?

31 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

nicht shlecht, die frage? :D theoretishc denke ichist sie soweit dazu verfplichtet, deine wäsche in dem maße zu waschen, dass du nicht wie der letzte penner rumläufst (also, ein shirt vllt alle zwei wochen, oder so^^) aber mit 15 könntest du ruhig mal selbständiger werden und ihr ein wenig arbeit im haushalt abnehmen

Juristisch gesehen sind Eltern für die Versorgung bis 18 zuständig. (nicht nur Mutter). Absprachesache, wenn Deine Wäsche gesondert wegen Cremrückstände gewaschen werden muß, lerne es selbst, die Wäschetiketten verraten es, Wollpullover wollen am liebsten in kaltem! Wasser mit Wollwaschmittel von Hand gewaschen weden und gut ausgedrückt möglichst schnell(also in Warmem) trocknen (in Frotteehandtüchern!), dann schrumpfen sie nicht. Also den Lieblingspulli zur Wäsche nicht aus der Hand geben, damit der nicht verschwitzt wird, ein T-shirt o. ä. darunter (machst du sowieso, denn kannst Du Wolle auf Haut ab?). Lass Dich nicht beschimpfen, ist ärgerlich wenn ein teures Stück schrumpft, aber es schadet nicht, frühzeitig in Wäschekunde bewandert zu sein für`s Leben. Kaltes Wasser, denn Wollwaschmittel entwickeln Wärme selbst (Physik). Gern, alles GUTE! Oma

0

naja das ist auslegungssache. wenn dies zur fürsorgepflicht gehört dann müsste sie das schon machen um ihre fürsorgepflicht zu erfüllen, aber ich denke man hat als teenie nicht nur rechte sondern auch einige pflichten die man wahrnehmen sollte nicht unbedingt wäsche waschen aber helfen sollte man schon etwas im haushalt um später allein im haushalt nicht als hilfloser deletant da zu stehen.

In drei Jahren wirst du erwachsen und für alles (!) selbst verantwortlich sein. Deine Mutter hat dich scheinbar viel zu sehr noch als Kind gesehen. Es wird höchste Zeit, dass du lernst, um was du dich alles zu kümmern hast. Sieh es als Chance, selbstständig und unabhängig zu werden. Fang am besten sofort damit an, dich für deine täglichen Belange selbst zu engagieren.

Schau Dir mal den Link Welche Pflicht hat ein erwachsenes Kind? an.

Ich finde, dieser Gesetzestext liest sich ausnahmsweise mal verständlich:

§ 1619 BGB besagt: “Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäfte Dienste zu leisten.”

Nach meiner Definition wäre deine Mutter bei einem 10jährigen noch verpflichtet. Mit 15 Jahren sehen die Dinge aber schon anders aus.

Wie ihr euch einigt ist eure Sache - sprich Erziehung oder verzogen werden ;-)

Hmmm.... die Frage ist doch gar nicht so doof.

Sicher ist für mich eines: deine Mutter anmotzen darfst du deswegen nicht, sie hat deinen Pullover ganz sicher nicht absichtlich geschrumpft (mein Mann hat mal meinen Lieblingsschurwollpullover bei 60° gewaschen,seither lasse ich ihn nicht mehr an die Waschmaschine ran - es sei denn für seine Sportklamotten ;-))

Zunächst einmal dies hier

.§ 1618a BGB Pflicht zu Beistand und Rücksicht.Eltern und Kinder sind einander Beistand und Rücksicht schuldig.

Damit ist schon einiges gesagt.

Als nächstes finde ich, dass du deiner Mutter anbieten kannst, eine Aufgabe im Haushalt fest zu übernehmen - z.B. das Wäsche waschen (mit ziemlicher Sicherheit wirst du mal ein Malheur mit der Wäsche haben - rosa Herrenhemden fürs Büro, eingelaufene Kleidung, zerfetzte Vorhänge, verhakte Reissverschlüsse...) also sei Gnädig ;-)

Dann hab ich hier noch einen Link für dich

http://www.familienhandbuch.de/cmain/ffachbeitrag/arechtsfragen/s_585.html

Ich vermute mal folgndes... deine Frage kann nicht richtig beantwortet werden, denn einerseits bist du natürlich Kind deiner Mutter, aber andererseits bist du natürlich schon ein großes Mädchen.

Eltern haben natürlich die Pflicht, sich um die Kinder zu kümmern (Personensorge), dazu gehört ganz bestimmt auch die Sorge für die Kleidung - aber wie weit diese Sorge gehen muss und in welchem Umfang sie zu geschehen hat... keine Ahnung.

Ganz sicher kann aber von einer jungen Frau erwartet werden, dass sie sich mit um die Wäsche kümmert.

Schön, dass du und deine Mutter überhaupt darüber diskutiert habt. Alles Gute euch.

0

Was möchtest Du wissen?