Ist meine Zylinderkopfdichtung defekt oder nur Luft im Kühlsystem?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

moin.

wenn die kopfdichtung durch ist, muss nicht unbedingt der öldeckel schmierig sein- wenn der wasser in einen oder mehrere brennräume drückt, "verbrennt" er halt wasser mit- das fällt nicht unbedingt auf.

man kann aber ganz einfach feststellen, ob eine ZK dichtung durch ist- einfach die kompression messen ( lassen )- da merkt mans sofort. und das ist keine grosse sache- dafür wird bei jedem zylinder die kerze durch das kompressionsmessgerät ersetzt und der motor gestartet oder von hand durchgedreht. liegen die werte ausserhalb der toleranz ist die dichtung hin ( oder kolben- und/oder ölabstreifringe, aber ich gehe davon aus, dass die i.O. waren und sind, da der wagen ja normal lief ).

kompression messen kostet nicht die welt ( ist auf jeden fall billiger als auf verdacht ein evtl. intakte dichtung wechseln zu lassen, da sind schnell mal 600,- euro oder mehr weg ).

die variante mit der luftblase hört sich aber für mich wahrscheinlicher an, da 1 cm differenz im wasserstand wirklich nicht viel ist.

also entweder warten ( wenn die dichtung durch ist und er ständig wasser verbrennt schadet das dem motor nicht wirklich ), den wasserstand beobachten, wenn er gleich bleibt wars die luftblase.

wenn er ständig sinkt, kompressioin messen und dann ggf. die dichtung tauschen lassen.

hoffe geholfen zu haben

godelik 30.01.2013, 15:04

danke für den stern...

0

Sollte Wasser verbrannt werden, dann raucht es nicht nur beim Starten weiß, sondern fast immer und dann meist ziemlich fest. Das mit dem Ausgleichsbehälter ist normal, dass der Stand steigt im warmen Zustand. Am sichersten wäre es , die Kompression zu messen, dann sieht man, ob die Dichtung durchlässt. Ansonsten fahren, beobachten,- besonders die Temp. Anzeige und evtl. zur Not einen Kanister Wasser mitnehmen, damit wenn der Motor wieder heiß werden sollte, nachgefüllt werden kann. Sonst droht Motorschaden. Beim Nachfüllen im heissen Zustand: Vorsicht, Verbrennungsgefahr durch Dampf.

frosti86 28.01.2013, 12:06

Vielen Dank für die Antwort. Habe jetzt mit einigen Leuten gesprochen - auch verschiedene KFZ Meister. Alle meinten, es liegt wahrscheinlich daran, dass bei dem erneuten Befüllen nach dem Wasserschaden - sich noch irgendwo eine Luftblase versteckt habe. Diese Luftblase nun irgendwie rausging und dadurch der Wasserstand so sank! Habe daraufhin den Füllstand wieder auf normalzustand gefüllt und werde jetzt abwarten. Habe es mit einem Edding makiert und werde es jetzt in zwei Tages abständen kontrollieren (Natürlich immer am gleichen Parkplatz :-). Vielen Dank schonmal!

0

du meinst bestimmt das ausdehnungsgefäss wo du wasser nachgefüllt hast,dort sollte der stand bei kaltem motor nahe bei mini sein und bei erwärmung dann ansteigen.eine defekte zylinderkopfdichtung macht sich durch blasen aufsteigen im kühler und den verbrannten geruch dieser blasen bemekbar.aber niemals bei warmem motor den verschluss öffnen! erst aufmachen-motor laufen lassen und gucken und riechen.der weisse dampf aus dem auspuff bei kaltem motor ist normal.ein ansteigen des motoröls ist manchmal auch ein hinweis auf defekte dichtung.entlüften des kühlsystems bei warmem motor bitte mit voller innenheizung und offenem kühler aber nicht zu lange und kein kaltes wasser in den kühler nachfüllen,nur ins ausgleichgefäss!!!

Ich würd's erst mal beim intensiven Beobachten des Ausgleichsbehälters belassen! Dass der Wasserstand dort höher ist, wenn die Kühlflüssigkeit warm ist, ist kein Indiz für einen Fehler im System.

frosti86 28.01.2013, 11:12

So soll es ja eigentlich sein, denn bekanntlich dehnt sich Wasser bei hitze aus :-)

1

Passiert häufiger mit der Luft "im System", weil diese erst dann über den Kreislauf herauskommt, wenn der Pkw heiß (normale Betriebstemperatur) wurde und der große Kühlkreislauf geöffnet war.

ich kann mir auch vorstellen das nur Luft im System war. Also weiter fahren und beobachten.

Was möchtest Du wissen?