Ist meine Vorgehensweise Strafbar und muss ich wohl möglich ins Gefängnis?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"das es Spekulation sei" - richtig! Und daran ist nichts schlimmes, sondern das ist ganz normal am Aktienmarkt!

Spekulationsgewinne sind nach deutschem Steuerrecht zu versteuern - müsste Deine Steuerberater-Schwester wissen. Sie unterliegen der Kapitalertragsteuer/Abgeltungsteuer - siehe auch http://www.abgeltungssteuer-ab-2009.de/a_f.htm#aktien - d.h., sie werden von der Bank einbehalten, an das Finanzamt gemeldet und abgeführt und sind damit abgegolten. Darüber hinaus gibt es Kontrollmitteilungen (siehe ebenda unter "Kontrollmitteilung"), mit denen ein internationaler Austausch der Kapitalerträge nachgewiesen wird.

Das Geld für einen Anwalt kannst Du Dir sparen. Hier liegt keine strafbare Handlung vor, wenn das alles so gelaufen ist, wie Du geschrieben hast.

Darüber hinaus kannst Du mal kalkulieren, ob Du mit der Abgeltungssteuer von 25 % + Soli besser wegkommst als mit einer Steuererklärung für 2014, mit der Du immer noch eine Besteuerung nach dem persönlichen Steuersatz beantragen könntest. Das geht mit fast jedem Steuerprogramm, wei beispielsweise WiSo.

Eine Strafbarkeit ist in der Schilderung nicht erkennbar. Das passive Ausnutzen von zeitversetzen Darstellungen von Börsenkursen (ohne selbst Insider zu sein oder beispielsweise Software zu manipulieren) ist nicht verboten. Wäre auch schlimm, wenn doch.. Im Einzelfall wäre es nicht nachweisbar, wer einfach Glück hatte und wer die Lücke kannte. Damit könnte man dann auch Unschuldige bestrafen.

Strafbar ist das ganze nicht. In der Börsenwelt gibt es eine (verkürzut gesagt) Straftat, die nennt sich Insiderhandel, aber darum handelt es sich nicht. Insiderhandel wäre es, wenn Du nicht-öffentliche Informationen nutzt. Deine Informationen sind ja ganz explizit öffentlich. Diesen Geschindigeitsvorsprung nutzen ja auch andere aus, der ganze Hochfrequenzhandel beruht ja darauf.

Spekulation ist es, aber das ist ja kein Problem.

Steuerlich ist das ganze jetzt aber nich ein ganz anderes Blatt, da Du das ganze nahezu gewerblich betreibst. Da ist ein guter Steuerberater vonnöten. Das kostet aber auch nicht die Welt.

CFD Handel; Angst vor Nachschusspflicht?

Hallo, ich habe heute angefangen mit CFD zu handeln bei dem Broker "GKFX". Ich habe 50 Euro eingezahlt , und mir 0.2 Positionen gekauft . ( Heißt das dann 2 Positionen oder 0.2? Denn bei "Amount" steht 0.2...)
Jedenfalls habe ich bei den Indicies WS30 gekauft , also den Wallstreet Index. Ich bin dann Long gegangen, und hatte nach kurzer Zeit einen Verlust von 5 Euro. Deshalb dachte ich mir ,halte ich die Position über Nacht. Nun habe ich gerade nachgeschaut wie es aussieht , und habe gesehen , dass beide Positionen automatisch geschlossen wurde und meine ganzen 50 Euro weg waren. Es waren nur noch 1,8 Euro übrig .
Jetzt habe ich aber Angst , dass ich Nachschusszahlungen machen muss. Da aber die Position ja automatisch geschlossen wurde, und ich ja noch ein Plus von 1,8 , weiß ich nicht ob ich dazu verpflichtet bin.Ich habe im Internet geguckt, doch da stehen unterschiedliche Aussagen. Mal steht dort man habe Nachschusspflicht und manchmal steht da man hat keine . Was soll ich jetzt tun? Besteht die Pflicht? Eine Nachricht oder sonstiges habe ich von GKFX nicht (noch) bekommen .
Danke und Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Kennt jemand einen seriösen Broker für Binäre Optionen, bei dem man auch zu 100% sein Geld ausgezahlt bekommt?

Mein Kollege und ich stellen uns die Frage, da wir gerne damit anfangen würden. Er hat bereits ein Echtgeldkonto bei IQ Option. Ich hab bis jetzt nur ein Demokonto dort und hab einen direkten Vergleich zwischen den Kursverläufen mit dem Echtgeld- und Demokonto gemacht: Beide laufen absolut gleich. Kein "Demokonto top, Echtgeldkonto flopp" Resultat.

Ich hab 4 Wochen lang nach "IQ Option" gegoogelt, ob das seriös ist oder nicht. Natürlich liest man sowas wie "hab Verlust gemacht" oder, "Abzocke", aber konnte nichts konkretes finden mit direktem Beweis auf "keine Auszahlung des gewonnen Geldes" machen können.

Wäre um eure gesammelten Erfahrungsbericht echt dankbar, ob bereits jemand mit dem Broker IQ Option Geld auszahlen und vor allem langfristig Gewinne erzielen konnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?