ist meine schwiegermutter alkohol krank?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

da besteht auf jeden fall ein problem und hilfe geben ist immer schwierig wenn der betroffene nicht wil,keinen sinn in der hilfe sieht. ansonsten würde ich sagen sie macht eine gesprächstherapie und ich weiss nicht, wie weit ein entzug sein müsste aber den könnte sie mit distraneurin besser überstehen. rede noch mal mit deiner schwiegermutter wegen einer therapie aber ich glaube, du stößt dort auf taube ohren :-(

Ja, sie ist alkoholkrank.

Helfen kannst Du nicht, sie muss selbst einsehen, dass sie krank ist.

Ja. wenn diese Personen immer sagen warum sie trinken und immer Gründe angeben dafür,warum sie trinken dann ist die Gefahr immer groß,dass sie abhängig sind.L.G.

Ja, hört sich danach an. Auch, daß es Tage gibt, wo mal nichts getrunken wird ist bei Alkoholkranken nichts ungewöhnliches.

Was möchtest Du wissen?