Ist meine Schilddrüse geund oder nicht?

11 Antworten

Überfunktion? Es gibt keine Hausmittel. Wer Hausmittel nehmen will soll keine Untersuchungen machen, denn sie sind dafür da , dass man große Unterschiede entdeckt und auch schulmedizinisch behandelt. Wer der HA das nicht erklären kann, wir vermutlich auch nicht. Unjodiertes Salz schadet aber nicht.

  • Der Endokrinologe kennt sich damit bestens aus und du hattest da einen echten Fachmann. Auf den würde ich hören, nicht auf andere Ärzte oder das Internet.
  • Ich würde nicht mit Schilddrüsenhormonen spielen, solange die Werte noch in Ordnung oder grenzwertig sind.
  • Ein Schilddrüsen-Echo (Ultraschall) hätte der Endokrinologe eigentlich standardmäßig machen müssen. Das wäre normal und angeraten. Ein MRT ist hier nicht indiziert.

Also als erstes würde ich den zweiten Arzt für jegliche Orden vorschlagen, die es für Ärzte geben kann.

Es ist keiner von den üblichen Mechanikern, für die es nur 100 % ja oder 100% nein gibt. Selbst bei Werten nur noch knapp in der Norm kann in Einzelfällen durchaus eine Fehlfunkton vorliegen.

Interessant wäre die Frage, in welcher Maßeinheit die Werte bestimmt wurden ( ng ) oder pmol. Je nach dem ist z.B. der fT3 wirklich jenseits von gut und böse niedrig.

Was mich allerdings etwas stutzig macht, dass der eigentlich so gute Arzt dann mit der Medikation einfach "nur" nach der Reaktion des TSH schauen will. Auffällig ist doch, dass der fT4 mittig bis gut liegt, und fT3 eher niedrig bis schlecht. Da muss irgendwas dahinterstehen.

Nichts desto trotz denke ich, dass dich ein - niedrig dosierter !! - Versuch mit l-thyroxin dich nicht umbringt. Wenn es absolut nichts bringt ( also trotz Verbesserung der Blutwerte und nicht nur TSH ) macht es langfrisitig keinen Sinn und man wird es wieder absetzen und anderwertig suchen müssen.

Aber so wie der Endokrinologe, Werte ok, also fertig kann es garnicht sein. Die Symptome sind da und verlangen nach Aufklärung.

Was möchtest Du wissen?