Ist meine Mutter Alkoholikerin, wenn sie jeden Abend 2 Flaschen Bier trinkt?

20 Antworten

...nennen wir es mal "Gewohnheitstrinker" . Vermutlich ist man bei 2 Flaschen noch kein richtiger Alkoholiker, aber durchaus alkoholgefährdet. Die Sucht ist trotzdem vorhanden, da die Mama ja offenbar "ohne" nicht kann. Ich trinke auch gerne ein Bierchen zum Essen (aber nur alkoholfreies ;o)..... ). Vielleicht kann man die Mama ja davon überzeugen, auf alkoholfreies Bier umzusteigen. Das schmeckt genauso.

Hilfreich wäre vielleicht, wenn du mal den Hausarzt deiner Mama darauf ansprichst, und ihn bittest, deine Mama, wenn sie das nächste mal kommt, darauf anzusprechen. Ärzte merken, wenn jemand Alkohol trinkt. Die sind auch nicht von gestern. Von soher würde deine Mama nichtmal merken, dass du "gepetzt" hast. Aber wenn ein Arzt was sagt, dann zählt das mehr, als wenn du was sagst. Bist ja "nur" das Kind ;o).

Sucht ist keine Frage der Menge, sondern des Nicht-davon-lassen-könnens. Kriterium ist, ob sie den Alkohol braucht, welchen Stellenwert er für ihr Leben hat etc. Es gibt Süchtige, die praktisch nie ernstlich besoffen sind, die nur einmal pro Woche trinken usw.

Es gibt auch Nicht-süchtige, die praktisch jeden Tag eine Flasche Wein trinken. Gesund ist das allerdings auch nicht.

Allein von der Menge her lässt es sich nicht sagen, ob jemand Alkoholiker ist. Auch nicht, wenn er/sie regelmässig trinkt. Der entscheidende Punkt ist: Welchen Stellenwert nimmt der Alkohol im Leben ein? Also konkret: Verbringt deine Mutter auch Abende ohne Alkohol? Zum Beispiel wenn sie irgendwo hinfährt - oder trinkt sie und fährt Auto? Geht sie aus, geht sie zu Treffen mit Familie, Freudinnen, Elternabende ohne dass sie trinkt? Ein Alkoholiker oder Alkoholgefährdeter wird in der Regel den Alkohol wählen, weil er/sie ohne nicht mehr kann, oder es zumindest sehr schwer fällt.

Ich würde deiner Mutter sagen, dass du mit ihr nichts unternehmen/ besprechen möchtest, wenn sie alkoholisiert ist. Erkläre ihr, warum dich das so stört. An ihrer Reaktion kannst du vieles ablesen. Was sagt eigentlich dein Papa dazu? Oder ist sie allein-erziehend?

Ist man ein "Alkoholiker" wenn man jeden Abend 1-2 Bier trinkt?

Die Frage hab ich mir gestellt. Wenn man regelmäßig oder auch fast jeden Tag ein oder zwei Flaschen Bier trinkt? Ist das für die Leber schon schädlich oder hält es sich in Grenzen?

...zur Frage

Papa trinkt jeden Tag Bier!

Ich habe bemerkt dass mein Papa in letzter Zeit jeden Tag paar Flaschen Bier trinkt. Ich glaube echt jeden Abend, außer, wenn er am nächsten Tag Frühschicht hat. Ist er süchtig? Denn mir kommt es so vor, als ob er danach nie besoffen ist (ich als 18 Jährige weiß mittlerweile, wie sich ein besoffener benimmt). Er war auch nie gewalttätig oder so. Trotzdem mache ich mir sorgen und bin froh, wenn ich nächstes Jahr studieren kann und weg von zu Hause bin. Es ist ja nicht so dass wir eine "Assi Familie" sind. Aber ich kann es nicht ertragen zusehen zu müssen, wie er fast jeden Tag Bier trinkt und meine Mutter sich erbricht, weil sie sich zu dick fühlt. Nur bei uns redet man nicht über solche Themen und ich könnte es auch gar nicht. Hoffe ihr könnt mir helfen und evtl sagen, wie ich damit umgehen soll. Oder wenigstens, ob es eine Sucht ist, regelmäßig(?) Bier zu trinken ohne besoffen zu sein.

...zur Frage

Warum wird manche nach 1 Flasche Bier zu schnell besoffen und bei manche nicht?

Hey,

Gestern waren wir in der Party. Ich habe wenig Bier getrunken und meine Freunden trinken bis 5 Flasche mir. Ich (wenig getrunken) und die Jungs (5 Flasche Bier) sind nicht betrunken. Aber meine Freundin, die nach 1 Bier schnell trinkt, wird sie besoffen.

Warum wird manche nach 1 Flasche Bier zu schnell besoffen und bei manche nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?