Ist meine Lunge schon schwarz (Raucherlunge)?!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es gibt keine schwarze Raucherlunge, auch keine weiße Nichtraucherlunge!

das ist eine der vielen Lügen und Erfindungen der WHO und der EU-Kommission! Wie bitte? Sie glauben uns nicht? Dann schauen Sie sich mal nachfolgendes Video an. In 0.57 Minuten ist das Märchen vom Tisch und Sie wieder ein Stück näher an der Realität.

das entsprechende Video kannst Du unter...http://www.sackstark.info/?page_id=21227 finden und noch mehr sehr interessante Sachen ..

Michael Tsokos (* 23. Januar 1967 in Kiel) ist ein deutscher Rechtsmediziner und Professor an der Humboldt-Universität und der Freien Universität Berlin. Er leitet seit 2007 das Institut für Rechtsmedizin der Charité und gleichzeitig das Landesinstitut für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin-Moabit. Er scheut sich nicht die Wahrheit öffentlich kundzutun. «Fragen Sie irgend einen Pathologen, er wird Ihnen bestätigen, daß es keine “Raucherlungen” gibt».

Bereits während eines früheren Gesprächs mit einem der führenden Pathologen Deutschlands kam heraus, daß man bei der Öffnung einer Leiche nicht sehen kann, ob jemand geraucht hat oder nicht! Originaltext Pathologe: «Wenn man ganz genau hinsieht, kann man vielleicht einen zarten, grauen Schleier auf der Außenseite feststellen. Die innere Lunge ist aber rosa». Auf die Frage hin, ob er das auch vor der Kamera sagen würde, verneinte er mit den Worten: «Wollen Sie mich ruinieren»? – Soviel zur grundgesetzlich verankerten freien Meinungsäusserung.

Dieser Artikel, erschienen in der britischen Presse und ist nur ein kleiner Teil der unglaublichen Propaganda rund um den Passivtabakrauch im 21. Jahrhundert.

Bemerkenswert ist jedoch, daß auch bezüglich aktivem Rauchen mit unlauteren Mitteln der Propaganda gearbeitet wird. So glaubt mittlerweile fast jeder, Raucher bekämen im Laufe ihres Lebens eine schwarze Lunge. Die Lunge fülle sich quasi mit soviel Teer, daß man damit einen Parkplatz anlegen könne. Das ist eine Legende – genauer gesagt, eine gezielte Lüge! .

Nach 2 Wochen? Da hast du ja gar nicht geraucht. Wenn du dir vorstellst, wie viel Dreck du jeden Tag einatmest, was sind da 6 Kippen? Die steckt die Lunge ganz locker weg. Trotzdem, deine Entscheidung, eigentlich gar nicht erst anzufangen, finde ich sehr gut. Wenn du erst einmal in der Sucht drinsteckst, ist das Rauskommen verdammt schwer, ich weiß selst, wie das ist...aber auch ich habs geschafft, wahrscheinlich mit einer etwas angeschwärzten Lunge, nach 15 Jahren Dauerkonsum. Heute ist sie sicher wieder schön rosig, nach 20 Jahren Abstinenz.

Nein. Noch ist dene Lunge nicht schwarz. Lass es einfach und warte einige zeit, dann ist deine Lunge wieder wie neu. da sich, wenn man nicht weiter raucht, die Lunge zum Teil wieder erholt.

Lieben Gruß, Elen :)

Mit nur 6 Zigaretten ist deine Lunge vielleicht um 0,5% dunkler als vorher wenn überhaupt. Wahrscheinlich nichtmal 1 % um eine schwarze Lunge zu bekommen muss man schon Jahre lang rauchen.

Nein, davon wird die Lunge noch nicht schwarz, aber jeder Glimmstengel ist schädlich, denke daran, an deine Gesundheit und an deinen Geldbeutel

nach 6 zigaretten hat deine lunge schon einen schaden genommen aber nicht so dermaßen das sie schwarz geworden ist. die lunge wird nur durch langes und exesives rauchen schwarz mach dir daher nicht so nen kopf aber lass künftig die finger von den dingern

Ich glaube nicht, dass sie schwarz ist :D ! Rauch einfach nie wieder und dann ist auch alles gut :)

Nein, sie ist nicht schwarz und wenn du nicht mehr rauchst, hat sie das schadlos überstanden...!

Haha nein, dafür musst du wirklich etwas mehr rauchen. Aber Rauchen ist echt unnötig, du bezahlst da Geld um deiner Gesundheit zu schaden.

Was möchtest Du wissen?