Ist meine Griechische Baby Schildkröte krank?

2 Antworten

Terrarienhaltung ist das Schlimmste, was man einer Griechischen Landschildkröte im Wachstum antun kann ! Dort ist es zu eng, zu warm und zu trocken.

Dort wird dem Tier auch ein völlig untypisches Klima vorgegaukelt. Das wird das Tier verwirren. Meine draußen gehaltenen Griechen sind schon seit einiger Zeit verschwunden.

Sieh zu, dass du die Tiere angemessen auf die Starre vorbereitest. Winterschlaf halten Schildkröten nicht. Sie starren, bei möglichst 2-7°C. Im Zimmer geht das natürlich nicht...

3

Das wollte ich ja ebenfalls wissen, mir ist klar das sie dort keine Starre halten kann! Aber sie darf keine Starre machen weil sie sonst nicht mehr aufwacht! Sie wurde mit nur einem Lungenflügel geboren und musste 1 Monat bei einer Spezialistin bleiben!

0
46
@Angie196

Aber sie darf keine Starre machen weil sie sonst nicht mehr aufwacht!

Die Starre hat nichts mit Schlafen und Aufwachen zu tun. Einer griechischen Landschildkröte die seit Jahrmillionen gewohnte Starre vorzuenthalten, ist für das Tier extremer Dauerstress und schädlich.

Sie wurde mit nur einem Lungenflügel geboren

Na und ? Was hat das mit der Starre zu tun ? Wenn das Tier dadurch empfindlicher ist, dann sollte man es erst recht nicht mit einer (unnatürlichen) warmen Überwinterung stressen !

3
3

Ja, ist gut... Da höre ich trotzdem lieber auf unsere Reptilien Spezialistin...

0
46
@Angie196

Ob deine Ratgeberin tatsächlich eine Reptilienspezialistin ist, bezweifel ich nach deinem Bericht.

0

Sie wird zusammen mit einer weiteren Griechischen Landschildkröte in einem Großem Terrarium mit zwei Lampen gehalten! 

Das ist leider die schlimmste Form der Haltung, die es für diese Schildkrötenart gibt. Damit schwächst du das Immunsytem, minderst die Lebenserwartung, musst während des Winters für ungesunde Ersatznahrung sorgen und es gibt nichts natürliches dort. Griechische Landschildkröten gehören in ein Freigehege, im Winter in die Winterstarre.

einmal am Tag wenn es Essen gibt setzte ich sie raus

Erstens solltest du sie nicht wie andere Haustiere pünktlich zur festen Zeit einen Haufen Futter hin geben sondern Wildkräuter frei verteilen, damit die Nahrungssuche und Bewegung angeregt wird. Am besten ist natürlich die selbstständige Nahrungssuche in einem wild bewachsenen Freigehege. Zweitens solltest du die Schildkröte weder für´s Fressen noch aus sonst irgendwelchen Gründen (sofern vermeidbar) umsetzen. Jedes Herumgetrage, jeder damit verbundene Ortswechsel und Verlust des Bodenkontaktes bedeutet Stress. Und Stress ist langfristig krankheitsfördernd.

Meine kleine Griechische Landschildkröte kommt schon seit Tagen nicht mehr aus ihrer Höhle

Das hat zwei Gründe. Das eine ist wie gesagt die Haltungsform. Schildkröten aus Terrarienhaltung verhalten sich unnatürlich. Entweder sind sie wie bei dir inaktiv, bewegen sich kaum, verstecken sich viel oder sitzen ganztags unter der Lampe oder genau im Gegenteil, die Schildkröte läuft permanent im Kreis und an der Scheibe entlang. Mit Änderung der Haltung wird sich auch das Verhalten der Schildkröten ändern.

Zweitens steht der Winter bevor. Auch wenn im Terrarium keine Starre möglich ist, so merken Schildkröten trotzdem den eigentlichen Instinkt. Sie sind inaktiver, können aber nicht zur Ruhe kommen, wie sie eigentlich sollten.

Sie wurde mit nur einem Lungenflügel geboren

Das ist kein Grund, die Schildkröte nicht artgerecht zu halten. Würdest du einem Menschen, der mit nur 1 Niere lebt sagen, er darf keinen Urlaub haben weil bei Ruhe die Gefahr von Nierenversagen bestünde? Wohl eher nicht. Im Gegenteil. Deine Schildkröte braucht die Winterstarre, um mal pausieren zu können. Den ganzen Tag zu arbeiten ist harte Arbeit. Mutter Natur hat vorgesehen, sich während der Winterstarre davon zu erholen. Die Winterstarre stärkt das Immunsystem und verlängert das Leben. Nicht im Gegenteil, dass die Winterstarre tödlich endet. Hätte deine Schildkröte jetzt eine Nekrose, einen Bruch, eine Infektion oder so etwas, dann sollte sie ganz klar erst gesund werden statt in die Starre zu gehen. Aber das Lungenproblem deiner Schildkröte ist angeboren und beeinträchtigt sie nicht. Es gibt keinen Grund, der gegen eine Winterstarre spricht.

Meint ihr sie ist krank

Nein sie ist noch nicht krank. Aber deine Haltung macht sie krank. Du kannst ihr Leben nur schöner machen und die Lebenserwartung verlängern, wenn du deine Haltung komplett änderst. raus ins Freigehege, Winterstarre, selbstständige Nahrungssuche, Platz, wechselnde Temperaturen, Wetter, Jahreszeiten, echte Sonne, Helligkeit usw. All das sind Faktoren, die jede Schildkröte braucht, denn als wechselwarme Tiere benötigen sie den Wechsel zwischen warm und kalt, schönes und schlechtes Wetter, Winterstarre und wunderschöne Sommertage. 

Wenn du interessiert daran bist, die Haltung zu ändern, dann helfen dir dabei vielleicht diese Videos https://www.youtube.com/user/landschildis/videos oder auch die Bücher hier https://landschildkroeten-shop.jimdo.com/literatur/

Was möchtest Du wissen?