Ist meine Ernährungsumstellung so gesund?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja ob es gesund ist lässt sich schwer sagen, da wir nicht wissen was denn nun die 1000 Kalorien sind. 

Es kommt immer darauf an was man isst. Du willst offensichtlich abnehmen. Demnach solltest du viel Sport machen. Nicht nur Liegestütze Situps und so weiter, sonder auch joggen, fahrradfahren. Bewegung ist sehr wichtig und das man das zu Hause auch verlässt und frische Luft bekommt. 

Zur Ernährung. Man kann ruhig mehr als 1000 Kalorien essen am Tag. Ich würde mal sagen 2000-2300 solltest du mindestens essen und dafür sehr viel Sport machen so dass du einen hören Kalorienverbrauch hast als du zu dir nimmst. 

Diese 2000 Kalorien sollen aber aus gutem Essen besten. Also kein fettiges Fleisch vom Schwein, sondern mageres wie Putenbrust. Am besten alles was mit soßen zu tun hat meiden. Leimöl ist auch eine gute Vitaminen quelle, so wie Fischölkapseln. Nudeln,  Kartoffeln und andere Kalorienreichen Beilagen sollte man meiden. Reis ist sehr gut, auch wenn es trocken schmeckt, aber man kann mit der richtigen Zubereitung es lecker machen (google). Gebratenes gemüße ist ideal als Beilage.

Brot, Brötchen (weizenprodukte) weg lassen. Zu Frühstück einfach Eier essen, Tomaten und bisschen Putenbrust Schinken (gibt es sehr leckere von hertah).

Zwischen durch kannst du deine Früchte essen oder auch Nüsse (ungesalzen!) wie cashews oder auch pienenkerne. 

Die Sache bei Früchten ist, dass da viel Fruchtzucker drin ist, was bei zuviel essen von Früchten negativ sein kann. 

Dies war ein kleiner Auszug aus meinen alten Ernährungsplan den ich durch gezogen hatte um abzunehmen (von 74kg in 4 Monaten auf 68kg (Fett: 22% in 4 Monaten auf 11%). 

Ernährungspläne findest du auf der Webseite sportnahrung-engel (die haben auch sehr gute Trainingspläne für zu Hause)

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Vorsicht bei den Früchten! Man sollte nie mehr als eine Handvoll Obst essen wegen dem Fruchtzucker. Der wird oft überschätzt. 1000 kcal sind zuwenig und wenn du zuwenig zu dir nimmst, stellt sich der Körper auf Bunkern ein und lagert Reserven an, die du ja eigentlich loswerden möchtest.

Wenn du wissen willst, wie viele Kalorien du pro Tag brauchst, dann gibt es im Internet Kalorienrechner. Da gibst du dein Alter, deine Tätigkeiten usw an und es wird dir genau ausgerechnet wieviel du zu dir nehmen sollst.

Das mit dem Workout ist super. Find ich gut. So kannst du das weitermachen.

Ab 17 Uhr auf Kohlehydrate verzichten hilft auch. Iss einfach Fleisch oder Fisch mit Gemüse oder Salat. Ich esse auch gerne Gemüsesuppen oder Gemüseeintöpfe mit Würstchen, verschieden gewürzt. Caprese, Kebab mit Salat, mit Hackfleisch gefüllte Zucchini im Rohr überbacken.

ODER! Geheimtipp für schnelle Küche! Champignons mit Käse füllen und im Rohr überbacken. Dazu ein Kräuterdip. Tomaten mit Feta kann man übrigens auch im Rohr rausbacken. ;)

Außerdem solltest du auch viel Wasser trinken. Unterstützend beim Abnehmen sind die Schüssler Salze 4,9 und 10. Die helfen ganz gut. 

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1000 kcal pro Tag sind zu wenig, auch wenn man abnehmen will, sollte man nie unter seinem Grundumsatz essen. Und der ist garantiert höher!

Um den Rest deiner Frage sinnvoll beantworten zu können, wäre es hilfreich, wenn man dein Alter, deine Größe und dein Gewicht kennen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von djangara
15.01.2016, 16:32

Ja aber ein Apfel hat ja z.B schon 90 kcal. Und so viel Obst und Gemüse wie ich esse komm ich sicher auf 1600... Mein Grundumsatz liegt bei 1350.

0

Nein... Alles prima!
Ich mache so ca 4x im Jahr ne Art Kur für mich selbst. Esse so 2 Wochen nur Obst und trinke...(Wasser, Gemüsesaft)!
Fühle mich immer total fit dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ungesund. Es kommt nicht darauf an, wie viele Kalorien man zu sich nimmt, sondern welche Produkte und du musst noch deine Workouts mitberechnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?