Ist meine Chefin berechtigt von mir zu verlangen die ganze Arbeitszeit bei einem Bewohner zu bleiben der weglauftendenzen hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dass Deine Arbeit dabei auf der Strecke bleibt ist ja dann das Problem Deiner Chefin, wenn die Dich so einteilt.

Das kommt bei uns (Startup) häufig vor und ständig heißt es dies hat Priorität, das hat Priorität. Einen halben Tag später ist es wieder andersrum. 

Du denkst es müsste Dich kümmern, aber muss es nicht. Wenn die Geschäftsführung ihre Aufgabe nicht ordentlich macht (nämlich das zuteilen), müssen sie mit dem Resultat leben. Da ist man als Mitarbeiter außen vor. Okay, mitdenken klar. Aber wenn man dann stets vergeblich argumentiert und letztendlich trotzdem keine besseren Entscheidungen getroffen werden, dann denkt man sich dann irgendwann eh "scheisz drauf" und macht einfach nur seinen Job. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Arbeit bleibt dabei auf der Strecke

Na und? Dann informiere die Chefin, dass Du Dich gerne um den Bewohner kümmerst, sie dann aber Deine sonstige Arbeit anderweitig verteilen muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss geklärt sein,was dann Deine Priorität zu sein hat.

Jetzt einfach nur als beispiel: dass ich im Wohnzimmer die Wäsche falten kann,w enn meine Nichte, die gerne abhaut, dort ist.. kein Problem.

Dass ich nicht die Küche schrubben kann,w enn die Lütte im Garten spielt.. auch klar.


Du verstehst, wie ich es meine?


Du kannst Dich ja nicht klonen/ zweiteilen, um womöglich sehr gegensätzliche Sachen unter einen Hut zu kriegen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das gehört zu deinem Beruf und deine Chefin kann das natürlich auch von dir verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?