Ist meine Bewerbung gut? Muss ich den Grund schreiben warum ich abbrechen möchte?

3 Antworten

Hallo Elenaa,

Hier einige Anmerkungen zu deiner Bewerbung.

Sehr geehrte Frau.... , mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige bei der Bundesagentur für Arbeit gelesen und bewerbe mich hiermit um den von Ihnen ausgeschriebenen Ausbildungsplatz als Einzelhandelskauffrau.

Das ist ein absoluter 0815 Einstieg mit dem du niemanden vom Hocker haust. Versuche einen Einstieg zu finden, der beim Leser Interesse hervorruft mehr von dir zu erfahren. Je nachdem wie viele Bewerber es gibt, kann der Einstieg in die Bewerbung entscheidend für den Erfolg sein.

Zurzeit besuche ich noch die .......... Hochschule in ...........und mache dort ein Studium im 4. Semester Wirtschaft, jedoch möchte ich dieses Studium abbrechen und in das Berufsleben starten.

Das du studierst und dieses Studium für die Ausbildung abbrechen wirst, geht schon aus deinem Lebenslauf hervor. Jedenfalls, wenn man ihn aufmerksam liest ;) Es ist daher nicht zwingend notwendig an dieser Stelle darauf ein zu gehen. Und schon gar nicht auf die Tatsache, dass du abbrechen wirst. In ein Anschreiben sollte man wirklich ausschließlich positive Dinge schreiben.

Wenn du dein Studium erwähnen willst, dann verkehre es in etwas positives indem du darauf eingehst welches Vorwissen du aus deinem Studium für die Ausbildung mitbringst. Als Einzelhandelskauffrau wird es ja mit Sicherheit Schnittstellen zu einem Wirtschaftsstudium geben. Arbeite diese heraus. Vielleicht kannst du dein Studium ja auch nutzen um zu erklären warum du unbedingt Einzelhandelskauffrau werden willst. Irgendwo muss diese Idee ja her kommen.

Zum Ausdruck: streiche das "noch" und "mache" ein Studium ist wirklich unschön.

Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Pünktlichkeit sind für mich in diesem Beruf selbstverständlich. Ich arbeite sehr gerne mit Menschen in einem Team zusammen. Diese und weitere positive Eigenschaften, wie beispielsweise der höfliche Umgang mit Menschen, konnte ich mir auch während meines sechswöchigen Praktikums im Einzelhandel aneignen. Zudem bringe ich durch den erfolgreichen Besuch der Handelsschule gute Kenntnisse im Umgang mit dem PC mit.

Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Pünktlichkeit, höflicher Umgang sind nun wirklich so selbstverständlich für diesen Beruf, dass man damit in einer Bewerbung nicht sonderlich punkten kann. An deinen Eigenschaften musst du unbedingt noch feilen. Füge ihnen doch auch ein paar Fähigkeiten hinzu.

Dein Ansatz deine Eigenschaften durch das Praktikum zu belegen ist sehr gut. Man sollte nämlich nie, Eigenschaften und Fähigkeiten einfach nur auflisten. Das könntest du in diesem Abschnitt auch noch weiter ausbauen. Allerdings ist das Beispiel, welches du gewählt hast etwas unglücklich. Höflicher Umgang sollte ja eben selbstverständlich sein. Der aufmerksame Leser wird sich daher fragen warum du erst ein Praktikum machen musstest um dies zu lernen.

Eine ähnliche Kritik betrifft deine "guten Kenntnisse" am PC. Gute bis sehr gute Kenntnisse werden heute voraus gesetzt. Zumal du auf der Handelsschule warst und dort bestimmt einiges Detaillierter gelernt hast. Nutze diese Fähigkeiten um in der Bewerbung zu punkten!!!

Zu einem persönlichen Gespräch stehe ich Ihnen zur Verfügung und freue mich über Ihre Einladung.

Der Einstieg in deinen letzten Satz könnte positiver sein und dass du "zur Verfügung" stehst ist ja auch eigentlich klar. Immerhin willst du die Ausbildung. Gut ist, dass du keinen Konjunktiv verwendest. Es wurde dir hier an anderer Stelle zwar geraten. Aber lass die Finger in Bewerbungen von Konjunktiven (hätte, wäre, könnte...), Füllwörter und Relativierungen.

Ein schlichter Vorschlag ist: Über Ihre Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr!

Ansonsten viel Erfolg bei der Bewerbung!

Lg Susan

hier solltest du lieber eine Fachmann fragen weil jeder schreibt eine Bewerbung irgendwie anders hör dich mal um es gibt Agenturen die können dir bei so was helfen zum Beispiel bei mir gibt es die Kompetenz Agentur die vermittelt dich auch in Ausbildung oder sucht mit der stellen zum arbeiten

Nee, den Grund brauchst du nicht in die Bewerbung schreiben. Darauf kann man ja im Bewerbungsgespräch eingehen.

Noch ein Tipp: Der Abschlusssatz wäre so besser formuliert: "...über eine Einladung würde ich mich freuen."

Danke für dein Tipp. Wie muss ich das denn im Lebenslauf reinschreiben?

0
@elenaa91

[Beginn] - [Ende] Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule xxx (nach vier Semestern aufgegeben)

0

Was möchtest Du wissen?