Ist meine Aufgabe richtig?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn sie mit 100 Würstchen je 20 ct Verlust gemacht hat, sind das insgesamt 20 Euro, die sie zu wenig eingenommen hat. Die muss sie jetzt auf die restlichen Würstchen umschlagen, d.h. 20 Euro auf 200 Würstchen sind 10 ct. pro Wurst, die sie mehr verlangen muss. Also 1,10 pro Wurst.

Gerechnet: 300 = 200 * x + 100 * 0,8

300 = 200 x + 80 I-80

220 = 200 x I :200

1,1 = x

300 * 1€ - 100 * 0,8€ = das was sie noch einnehmen muss. Sie hat noch 200 Würstchen übrig, also das Ergebnis durch 200 = Betrag pro Würstchen -> 1,10 €

Also:

  1. Was will sie einnehmen? = insgesamt 300 * 1 € also 300 €

  2. Was hat sie schon eingenommen? 100* 0,8 € also 80 €

  3. Was muss sie jetzt noch mit 200 Würstchen einnehmen? 300 € - 80 € sind 220 €

  4. Wie viel ist das pro Würstchen? 220 € / 200 Würstchen = 1,1 € / 1 Würstchen

2

Das ist aber teuer oO. Überleg doch einfach mal wieviel Verlust sie gemacht hat und wieviel die neuen würstechen kosten wenn sie diesen Verlust darauf umlegt.

Was möchtest Du wissen?