Ist meine Analyse richtig oder gibt es noch Ergänzungen ?

...komplette Frage anzeigen Flüchtlingskrise - (Politik, Cartoon)

4 Antworten

Sprachlich ist da vieles im Argen. Inhaltlich interpretierst du die Aussage der Karikatur aber sehr gelungen und angemessen!

Leider verhunzt du die Einleitung. Mache aus dem ersten Satz 2 Sätze. Im ersten fasst du alle formalen Informationen über die Karikatur zusammen, im 2. präzisierst du, indem du "Uneinigkeit" durch "mangelhafte Solidarität der EU-Mitgliedsstaaten in der Bewältigung der Flüchtlingskrise" ersetzt.

Zeile 3 änderst du folgendermaßen:

Die Karikatur zeigt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel, die alleine einen umgedrehten Berg stemmt, auf dem ganz groß das Wort "Flüchtlingskrise" steht.

Sie kauert auf den Knien...

So verbessert, ist das durchaus eine gelungene Sache! :-)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

man kann das alles auch ganz anders sehen. Insofern ist eine Analyse der Sache auch immer abhängig von persönlichen politischen Anschauungen.

Nach meiner Meinung ist die Merkel vor allem auch eine der Hauptverantwortlichen für die Flüchtlingskrise.
Diese ist nämlich unmittelbare Folge der aktiven Kriegspolitik der Bundesrepublik in der ganzen Welt.

Nun ist die Merkeln nach dem Bundeskanzler Schröder, der sich auch schon als Kriegsverbrecher qualifiziert hatte, die Anführerin aller Kriegstreiber in Deutschland steht dem Hollande und dem Cameron gleich.

Insoweit, wie sie nun hektische Betriebsamkeit vorgazukelt, diese Flüchtlingskrise im Sinne von Deutschland oder wer weiß wwem lösen zu wollen, so ist dies alles nur dummes Zeug.

Die Merkel vertritt die Interessen der bourgeoisieren Klasse in Deutschland, also vor allem der Banken, der Großkonzerne, der Atomindustrie, der Waffenindustrie ... also die Interessen der aggressivsten Kreise des deutschen Finanz- und Monopolkapitals und die haben durchaus ein erhebliches Interesse daran, dass die Flüchtlingskrise sich weiter zuspitzt.

Die Flüchtlingskrise führt nämlich zu einem weiteren Absenken der Löhne in Deutschland und ganz Europa.

Es geht immer nur um wirtschaftliche Interessen und um Herrschaft.

Solange, wie die Gewerkschaften sich nicht uneingeschränkt mit den Flüchtlingen solidarisieren und gleichzeitig massiv gegen die Rechten und Faschisten mobilisieren und stattdessen weiter ihre Kooperation  - die sog. Sozialpartnerschaft -   mit dem Kapital praktizieren ... solange wird die Bourgeosie mit solche plumpen Mitteln die Löhne senken können.

Ausgehend von dieser Aufgabenstellung versieht die Merkeln ihren Job ganz gut. Wer hat denn geglaubt, dass sie eine andere Aufgabe hätte?

Viele Grüße Vollstreckerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angela Merkel ist Teil der Flüchtlingskrise. Sie hat mit Selfies und Sprüchen ein Willkommensklima erzeugt, so dass die Flüchtlinge in Massen nach Deutschland strömten. Sie hat das ohne Absprache mit den europäischen Partnern gemacht und unter Umgehung des Bundestages.

Als Krönung ihrer Politik erscheinen mir ihre Worte:

 "Wir schaffen das schon."

Wundert dich, dass nun alle anderen Europäer sagen: Dann lasst die mar, sie schaffen das schon.

Und genau das drückt die Karikatur aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
27.05.2016, 10:46

Dummes Zeug und eine völlige Fehlinterpretation der Karikatur! Schlicht eine glatte 6. Hier geht es nicht um deine Ansichten, sondern um eine verständige Interpretation der Karikatur.

0

Das ist super

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?