Ist mein Welli krank? :(

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Anhand der Ausscheidungen eines Vogels lassen sich viele nützliche Informationen über den Gesundheitszustand eines Tieres gewinnen. Farbe, Konsistenz und nicht zuletzt die Verteilung des Kots auf dem Käfig- oder Volierenboden können dem aufmerksamen Vogelhalter verraten, ob der gefiederte Pflegling eventuell an einer Krankheit oder an einem Befall mit Parasiten leidet.

Kot als Krankheitsindikator - http://www.birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/indikatorkot.htm

Zitterte er denn auch mit dem Schwanz, als du weiter weg warst, oder konntest du das nur feststellen, als du direkt neben ihnen warst? Vielleicht hatte er auch Angst in dem Moment?

Ist der eigentlich weiße Harnteil im Kot gelb verfärbt, könnte das auf ein Problem mit den Organen hindeuten. Vielleicht ist aber auch die Nahrung an der evtl. vorübergehenden Verfärbung schuld.

Wie verhält er sich ansonsten?

Mit 4 Monaten ist er relativ früh in der Jugendmauser.

Besser ist es sicherlich, vorsichtshalber einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen.

Vogelkundige Tierärzte findest du auf folgenden Listen:

welli.net/tierarzt-liste.html

vwfd-forum.de/viewforum.php?f=232

Eine weitere Strecke und die Kosten sollten einen nicht daran hindern, wenn es um die Gesundheit des Tieres geht.

In Tierkliniken gibt es hin und wieder auch Tierärzte, die sich mit Vögeln auskennen. Einfach bei einer in eurer Nähe anrufen und erkundigen. Ansonsten zu einem der Tierärzte auf der Liste fahren, auch wenn dieser weiter weg ist. Tierkliniken sind im Übrigen täglich und rund um die Uhr erreichbar. Auch bieten Kleintierpraxen Notdienste an (hier bitte unbedingt zu einem vogelkundigen gehen). Einfach die Ansage auf dem AB abwarten.

Sollte dich keiner fahren können oder wollen, so kannst du auf öffentliche Verkehrsmittel (Bus, Taxi, Zug, S-/ U-Bahn) zurückgreifen.

birds-online.de/gesundheit/gesallgemein/tierarzttransport.htm

birds-online.de/allgemein/autotransport.htm

Was möchtest Du wissen?