Ist mein Vorverstärker kaputt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Vorverstärker ist genau genommen ein Impedanzwandler. Die üblichen Verstärker haben einen relativ niedrigen Eingangswiderstand. Plattenspieler mit integriertem Verstärker haben so einen Impedanzwandler eingebaut.

Du hast einen Plattenspieler ohne diesen Impedanzwandler. Der Tonabnehmer, also das Teil mit der Nadel die auf der Platte die Rillen abfährt und aus der Rillenbewegung ein Stromsignal macht, ist sehr hochohmig. Hochohmig auf niederohmig passt also nicht. Das merkst du anhand der furchtbaren Musik die du dannhörst. Das bedeutet aber auch, dein Plattenspieler ist in Ordnung, da liegt das Problem nicht.

Das Problem liegt eindeutig am Vorverstärker. Kann auch das Netzteil sein, denn das surren bedeutet nicht eine einwandfreie Funktion.

Kennst du einen Elektroniker, oder einen Funkamateur? Wenn ja, lass den mal ran.

Vielen Dank! Das bestätigt was ich gedacht habe und ich weiß jetzt wo ich ansetzen muss.

0

Also was heißt hier furchtbare Musik? Wenn sie dir von Stil her nicht gefällt, dürfte es kaum an der Technik liegen. Vielleicht den Musikgeschmack trainieren? Ich glaube aber, dass es nur furchtbar klingt, also Höhen oder Tiefen fehlen oder ganz leise ist oder brummt. Das muss man also wissen, wenn man qualifiziert antworten will. Gib mir doch mal nen Tip per Kommentar

Wenn du das technisch nicht verstehst, warum schreibst du dann sowas? Es liegt sehr wohl am Vorverstärker der aber eher ein Impedanzanpasser als ein Vorverstärker is

Kannst du in eine Metallkette deren Kettenglieder nur 6 Millimeter durchmesser haben einen Haken einhängen der 30 Millimeter dick ist? Siehste, nö! Folglich braucht es einen Adapter mit dem eine solche "Anpassung" möglich ist. Das war mal eben ein mechanisches Beispiel für einen technsischen Umsetzer.

0
@realistir

Du musst mir nicht Grundlagenwissen beibringen. Was Du geschrieben hast, gilt meistens. MEISTENS! Nirgends steht was davon, welche Art Plattenspieler es ist. Übrigens haben die Vorverstärker bei dynamischen Abtastsystemen auch einen Rumpelfilter, also einen Hochpass und heißen dann auch Entzerrervorverstärker. Auch daher könnte das Wort furchtbar kommen, vom furchtbaren Gerumpel. Dem gegenüber haben Piezzokristall-Tonabnehmer einen Tiefpass nötig, weil der Kristall beim Schwingen mit tiefen Frequenzen eher schlapp macht. Und deshalb meine Rückfrage. Aber es scheint dem tiwo666... ja nicht weiter wichtig zu sein, sonst hätte er sich gemeldet. Vielleicht hat er den Fehler längst gefunden und hört seine Musik.

0

Könnte was kaputt gehen, wenn man übertakten möchte?

Könnte was kaputt gehen, wenn man übertakten möchte? Und wenn ja, was?

...zur Frage

Wie schließe ich den Plattenspieler an meinen Verstärker an?

Gestern habe ich mir einen Plattenspieler für Papas alte Platten geholt ;)
Ich hatte vor diesen an meinen Verstärker anzuschließen den ich für meine E-Gitarre benutze.
(Eventuell hilfreiche Informationen:
Verstärker: Cube 20GX
Plattenspieler: Audio Technica at lp 3
[besitzt keinen Vorverstärker und läuft vollautomatisch])
Mir wurde gesagt, dass ich den Plattenspieler an jeden herkömmlichen Verstärker anschließen könne..
Entweder bin ich zu dumm dafür oder die Leute da haben mir was vorgegaukelt,
ich verlinke einfach mal ein Bild, wie das jetzt aussieht.

Wegen dem Bild:
Es gibt 3 Kabel, einmal ein Massekabel und 2 Aux-Kabel. Die Aux-Kabel passen da auch rein, aber leider nur eins davon und wo ich das Massekabel hinstecken soll... keine Ahnung..
Wisst ihr was man da machen kann?
Vielleicht irgendwelche Adapter, aber wenn welche?
Bin verzweifelt :'(

...zur Frage

Plattenspieler phonoeingang kein Ton, cdeingang schon, was ist falsch?

Hallo! Wenn ich meinen Plattenspieler ( Yamaha p300 ) ein meinen Verstärker ( Kenwood Kra5040) über den phono eingang am Verstärker anschließe, kommt kein Ton. Wenn ich den Plattenspieler jedoch am cd Eingang anschließe, kommt Ton aus den Boxen ( Jamo 8 Ohm ), jedoch nicht besonders laut. ( wahrscheinlich, weil der cd Eingang keinen Vorverstärker hat). Was mache ich falsch?

...zur Frage

Plattenspieler ton bricht ab?

Tag zusammen,

Ich hab folgendes Problem und ich hoffe ihr könnt mir helfen. 

Ich habe Papas alten Plattenspieler (Technics SL-DD33) reaktiviert und möchte diesen über meinen Yamaha RX-V475 und meine Canton-Boxen abspielen. Da der Yamaha RX... keinen Phono Eingang hat habe ich mir günstig bei Amazon einen preamp für rund 30 Euro geholt. Wollte erst mal sehen ob das Gerät überhaupt noch brauchbar ist. 

Jetzt ist es so, dass ich immer wenn ich alles einschalte einen super Ton habe der dann aber langsam immer schlechter wird bis er dann ganz abbricht. Föllig egal ob alte oder neue Platte. Ich hab schon alle Kontakte gereinigt. Tonabnehmer ist ein Technics P-30S. Vorverstärker ist ein normaler MM. 

Habt ihr Ideen was ich noch versuchen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?