Ist mein Vater durch die Nuklearkatastrophe krank?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja sicher kann das sein.

Doch "während dem Geschehen" breitet sich noch keine Strahlung aus. Diese verteilt sich erst im laufe der folgenden Tage. Die Druckwelle mag zwar Partikel in der Luft mit tragen, doch die radioaktive Wolken benötigen Tage. Aber er hat ja wohl auch nicht direkt danach den Ort verlassen!? Also wird er Strahlung ausgesetzt gewesen sein, nur nicht "während dem Geschehen" (es sei denn er befand sich direkt nebendran, was ich doch stark bezweifele)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonYmus19941
26.04.2016, 22:33

Außerdem sieht man Strahlung auch nicht, der "glitzernde Staub" hat also nichts damit zu tun.

0

Schuppenflechte gehört eher nicht zu den typischen Krankheiten, die durch Strahlung verursacht werden. Man sieht, hört und riecht sie auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?