Ist mein Tagesbericht gut so......?

7 Antworten

Mein erster Praktikumstag begann pünktlich um 9:00Uhr im Name des Geschäfts in der Sowiesostraße. Ich wurde von wem (vielleicht den Mitarbeitern, der Belegschaft) sehr freundlich begrüßt und herzlich aufgenommen. Somit habe ich mich schnell wohl gefühlt. (Hier könntest Du einfügen, wie viele Mitarbeiter in dem Laden arbeiten.)

Nach dem mir das Geschäft/der Laden gezeigt worden war, bekam ich von wem mein ersten Arbeitsauftrag. Ich sollte helfen, die Dekoration (Was war das für Dekoration?) nach draußen zu bringen. Dazu gehörten: ..... Anschließend habe ich den Laden gefegt. Dafür brauchte ich eine kurze Einweisung, weil ich lange nicht mehr mit einem Besen umgegangen war und mir dabei Fehler unterliefen.

Zwanzig Minuten später begann meine eigentliche Arbeit mit den Pflanzen. Zunächst habe ich Bartnelken angeschnitten (wie hast Du das gemacht), was mir aufgrund der Tipps einer Mitarbeiterin gut gelang. Wenig später bekam ich den Auftrag Rosendornen zu entfernen (Wie - mit welchem Werkzeug - hast Du das gemacht?). Auch hierbei hatte ich keine Mühe und habe anschließend mit meiner letzten großen Aufgabe dieses Tages begonnen, die mir von meiner Gärtnerin aufgegeben worden war: Ich habe mein ersten Blumenstrauß gebunden (Aus welchen Bestandteilen hast Du ihn gebunden? Beschreib die Farben oder sage einfach, dass er bunt/nicht bunt war.).

Ich war mit meinem ersten Versuch recht zufrieden. Aber um mir die Arbeitsschritte und ihre Reihenfolge besser einzuprägen, habe ich den Strauß immer wieder aufgemacht und neu gebunden. Zwischendurch hat die Mitarbeiterin mir geholfen und Tipps gegeben.

Um 12:00 Uhr war mein erster Arbeitstag beendet und ich konnte mit samt meinem schönen Blumenstrauß nach Hause gehen.

Ich empfehle Dir, den Text in Absätze zu gliedern. Er wird dadurch übersichtlicher und wirkt außerdem länger. Letzteres gilt auch, wenn Du meine in Klammern gesetzen Hinweise vervollständigst

Gruß Matti

Heute war der erste Tag meines landwirtschaftlichen
Praktikums. Wie auch vereinbart, war ich pünktlich um 9:00 Uhr im Laden.
Ich wurde sehr freundlich begrüßt und herzlich aufgenommen, (Komma) somit fühlte ich mich schnell wohl. Nachdem mir alles gezeigt wurde, bekam
ich meinen ersten Arbeitsauftrag. (dies fing um... würde ich komplett rauslassen.) Ich sollte
mithelfen, (Komma) die Dekoration mit nach draußen zu bringen. Daraufhin habe ich
den Laden gefegt, doch ich brauchte kurz Hilfe, (Komma) weil ich lange nicht mehr
mit einem Besen gefegt habe und ich es nicht richtig gemacht habe. Um
9:20 Uhr konnte ich dann richtig loslegen. Ich schnitt die Bartnelken ab, was ich sehr gut konnte, weil die Gärtnerin
mir das gut gezeigt hat und mir hilfreiche Tipps gegeben hat. Somit
ging dies schnell vorbei und es war schon 9:30 Uhr.
(Punkt!) Nach dem Anschneiden der Bartnelken folgte das
Entfernen von Rosendornen, (Komma) weil (kein Komma) dies nicht allzu schwierig war, war ich
recht schnell fertig und konnte um 10:00 Uhr mit meiner letzten und
größten Aufgabe beginnen, (Komma) die mir die (es ist nicht deine Gärtnerin!!!) Gärtnerin gegeben hat. Ich konnte
meinen ersten Blumenstrauß binden. (Punkt) Weil ich die Technik recht schnell
konnte, (Komma) war es für meinen ersten Versuch recht gut. Ich durfte meinen
Strauß sogar mit nach Hause nehmen. Damit ich (es aber muss weg!!) nicht schnell
vergesse, Komma! wie alles gemacht wird, habe ich meinen Strauß immer wieder
aufgemacht und neu gebunden. Zwischendurch hat die Arbeiterin mir
geholfen und Tipps gegeben. Danach beendete die!! Gärtnerin pünktlich
um 12:00 Uhr meine Arbeit und somit hatte ich frei und konnte nach Hause
gehen.

Wahrscheinlich glaubt dir jetzt keiner, dass du den Text selbst geschrieben hast^^

und: eine Gärtnerei würde ich nicht als landwirtschaftlichen Betrieb bezeichnen.

Ohaaa danke O.o <3 ja gut das stimmt aber ich werde einfach einpaar kleine fehler drin lassen :D damit das nicht zu auffälig aussieht :D

1

@ich...Die Lehrerin oder der Lehrer wird diese Arbeit nicht bewerten da es von jemand anderen geschrieben worden ist. Lehrer sollte man nie unterschätzen. Du hast der Fragestellerin keinen Gefallen damit getan. 

0
@blackforestlady

mir war klar, dass eine solche Antwort kommen wird, hab damit gerechnet^^

Natürlich bewertet der Lehrer diese Arbeit, dann merkt er nämlich, dass sie sich Mühe gegeben hat. Außerdem hab ich den Text nicht geschrieben. Allein am Satzbau merkt das jeder halbwegs kompetente Lehrer.

Um einen solchen Kommentar zu glauben, war ich zu lange in der Schule und kenne zu viele Lehrer privat. 

Lehrer sind auch nur Menschen und keine Monster. Wann versteht ihr das endlich..

2

Hallo, Bella1068.

Kicher: setzen - 6!

Satzzeichen fehlen, von Kommata ganz zu schweigen, Klein- und Grossschreibung wird auch absolut ausser Acht gelassen.

Sorry, aber du machst dich zum Heinz, gibst du das so ab, lG.

Wie heißt das grüne im Strauß?

Hallo. Ich habe ein drei wöchiges Praktikum in der Floristik gemacht und muss nun einen Tagesbericht schreiben. Nun fehlt mir in einem Satz das passende Wort.

"Gegen 11 Uhr waren alle Blumen und -grünzeug- angeschnitten"

Welches Wort kann ich benutzen außer Grünzeug? Habe leider total vergessen wie das heißt.

Bitte hilft mir.

...zur Frage

mein tagesbericht zum kindergartenpraktikum

Ich wollte fragen ob meine Tagesbericht von meinem Praktikum okay ist? Tagesbericht Letzter Tag, Freitag , 27.3.2015

Ich beschreibe den Freitag der letzten Woche, denn an diesem Tag war es sehr aufregend.Als ich um 8:00 Uhr in den Kindergarten kam,sind zwei Mädchen zu mir angerannt und haben mir ertsmal etwas vorgetanzt, was sich für mich vorbereitet hatten.Mit so einem erfreulichen Tagesbeginn startet man gerne in den Arbeitstag. Danach war ich im Bewegungsraum und habe ein paar Kinder etwas vorgelesen. Dann haben wir uns alle ,also alle Kinder und Erzieher im Bewegungsraum versammelt und haben gemeinsam Frühlingslieder gesungen .Anschließend ist jeder wieder in seine eigene Gruppe gegangen. Im Morgenkreis dachte ich dass alles wie immer abläuft, doch es war etwas anders und zwar haben die mir erstmal ein Abschiedslied vorgesungen danach haben sie mir ein Geschenk rübergereicht. Anschließend sind wir kurz rausgegangen, um eine selbstgemachte Rakete, die mit Backpulver und Essig gefüllt war zum starten zubringen. Nachdem wir drinne waren haben ich mich für die schöne Zeit bedankt und auch mein Geschenk für die Kinder rübergereicht.Am Ende des Morgenkreises konnten sich die Kinder wieder an der Magnetwand in die Funktionsräume einwählen.Dann hatte wieder jeder halbe Stunde Zeit zum frühstücken.Nachdem Frühstück konnte jeder in die eingeteilte Funktionsraum gehen.Ich war bis 11 Uhr im Bewegungsraum und habe mit einer Erzieherin und ein paar Kinder Psychomotorik gemacht.Nach der Psychomotorik sollten sich alle Kinder anziehen, weil wir in den Garten wollten. Im Garten habe ich halbe Stunde mit einem Jungen im Sandkasten gespielt danach haben mich drei Kinder gebittet, dass ich mit ihnen Verstecken spiele. Um 12 Uhr bin ich mit der ersten Essensgruppe rein gegangen und habe den Kindern beim ausziehen geholfen und habe sie gebittet, dass sie vor dem Essen die Hände waschen. Die Kinder brauchten beim Essen etwas Hilfe hauptsächlich beim schneiden vom Essen .Um 12:30 Uhr war ich im Atelier und habe noch das Webrahmen mit den Kindern fertig gemacht.Um 13 Uhr habe ich mich dann von den Kinder und Erzieher verabschiedet und verließ die Papillon..

...zur Frage

Ist mein Tagesbericht gut? Praktikum.

Könnt ihr mir villeicht sagen ob ich das so richtig mache ? Meine Lehrerin sagte wir sollten am besten "kurz und sachlich" schreiben. Danke im Vorraus :)

Heute am 21.10.14 kamen anfangs mehrere Kunden in den Betrieb und wir mussten die Serviceaufträge entgegennehmen. Als eine Kundin reinkam stand ich mit einer Mitarbeiterin an der Rezeption und wir füllten gemeinsam das Auftrags-formular aus. Danach ging ich mit einem Mitarbeite auf einen Außendienst. Als wir ankamen reparierte der Mitarbeiter die Drucker in der Lebenshilfe. (ein Betrieb) Nachdem hatte ich eine Pause und fuhr nachhause. Als ich wieder ankam, reparierten wir wieder ein Paar computer und ich fuhr gegen 17:00 Uhr nachhause.

...zur Frage

Tasgesbericht korrigieren ?

Hallon erstmal... also es geht wieder um mein Praktikum .Ich hab jetzt erstmal den ersten Tagesbericht so halb fertig aber ich schätze das sind ziemlich viele fehler .Und deswegen wollt ich euch fragen ob ihr den vielleicht ein bisschen korrigieren könntet ?

Ich danke schon mal

...zur Frage

Praktikum- Tagesbericht

Hey Leute 

Ich habe vor ein paar Wochen ein praktikum gemacht und soll nu für die Praktikumsmappe einen tagesbericht schreiben... nur leider weiss ich so genau wie ich das anstellen soll.

Verbessungsvorschläge?:

 

4.0 Tagesbericht vom Mittwoch, den 06.04.2011   8:00 Uhr - 12:00 Uhr Meine Arbeit bestand hauptsächlich mit dem Schlagschrauber die Schrauben auf- und abschrauben und die Reifen runternehmen bzw. draufsetzten. Danach wurden die Bremsen entweder montiert oder nur mit einem Zylinder der am Staubsauger angeschlossen war gereinigt, um u.a. Rost, Bremsstaub und Dreck zu beseitigen. Andere wiederum wurden ko chdem die Sommerreifen draufmontiert und festgeschraubt wurden, musste ich noch den Luftdruck prüfen. Danach konnte ich das Auto runterlassen und die Träger entfernen. Zuletzt mussten dann die Reifenschrauben noch per Drehmoment auf eine bestimmte Festigkeit nachgezogen werden. 13:00 Uhr - 15:00 Uhr Nun musste ich die Reifen, die in das Lagerhaus gebracht werden sollten, per Reifenkarren zur Waschhalle bringen, wo ich sie mit einer leicht ätzenden Säure bürstete und danach per Hochdruckreiniger reinigte, in die Sonne zum trocknen stellte, und schließlich ins Lagerhaus nach Namen sotiert einordnete 15:00 Uhr - 17:00 Uhr Einmal die Woche kam noch ein TÜV-Arbeiter vorbei, der Autos oder ggf. Anhänger auf Funktionalität und Zustand prüfte. Ich durfte ihm dabei helfen
...zur Frage

Checkt mal bitte mein Tagesbericht..

Hallo, Das ist mein Tagesbericht und ich weiss nicht ob er gut geschrieben ist..Naütlrich habe ich es nicht heute gemacht,aber ich habe es so geschrieben,ich hatte mir nur notizen gemacht.. Hier nun der Bericht. :

Heute war der vierte Tag von meinem TOP-SE Praktikum. Wie auch gestern war ich pünktlich um 7.30 Uhr im Kindergarten. Heute fühlte ich mich schon fast wie ein Betreuer, denn ich kannte nun alle Namen von den Kindern und sie kannten mich nun auch sehr gut. Wie immer wurde ich von einigen Kinder eingeladen zum spielen, was ich annahm und mich zu ihnen setzte. Heute spielten wir zuerst ein Brettspiel, dass ich nicht so gut kannte aber bei den Kindern sehr beliebt war. Ich spielte einfach mal mit, und am Ende hat es auch mir Spaß gemacht. Danach wurde ich wieder in die Puppenecke gerufen. Ich las den Kindern eine Geschichte von einem Bauernhof vor. Nachdem auch das zu ende war, musste ich die Stifte spitzen, damit die Kinder auf fröhlich weitermalen können. Das waren sehr viele Stifte die ich spitzte, dass danach sogar meine Hände schmerzten. Dann war es schon wieder 9.30 Uhr und wir saßen uns auf den Essenstisch und sprachen den Essensgebet. Wieder einmal musste ich aufpassen, dass die Kinder alles aufessen und ihr Nachtisch erst danach bekommen. Nach dem Essen blieben wir weiterhin drinnen im Kindergarten. Wir gingen also nicht raus, da es draußen regnete und alles

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?