Ist mein Springsitz über dem Sprung falsch / schlecht?

...komplette Frage anzeigen Höhe: 1,00 m, entschuldigt bitte die schlechte Quali .. ;) - (Pferde, springen, sitzen) Höhe: ebenfalls 1,00 m, auch schlechte Quali /: - (Pferde, springen, sitzen)

9 Antworten

Ich hätte gerne einen deutlicheren "Enten-Po" ;) dadurch kommt dein Oberkörper auch automatisch etwas tiefer - quasi als wolltest du dich hinten auf den Sattelkranz setzen. Hintern nach hinten rausschieben.

Dein Körper kommt dadurch auch "horizontal" mehr nach hinten, wodurch du nicht mehr so auf dem Hals zum liegen kommst - die Hände sind nicht mehr SO weit vorne am Hals. Aber denk dran: die Hände MÜSSEN vorgegeben werden, Richtung Pferdemaul. Nicht Richtung Ohren! ;)

Durch den tieferen Oberkörper kommen die Hände aber auch gleich etwas tiefer.

Mein Springlehrer würde sagen: Du bist nicht EINS mit deinem Pferd!!! Geh mehr und elastischer mit der Bewegung mit!!!

Ich kann es jetzt nicht genau sagen, weil ich das Pferd nicht kenne, aber wird er zum Sprung hin schneller?? Wenn ja versuch das abzustellen, also reit ruiger zum Spring, dann springt dein Pferd nicht so früh ab wie auf den Bildern und dir fällt es leichter zu sitzen, weil das Pferd dann nicht diese Schubkraft entwickelt.

Versuche deinen Oberkörper weiter nach unten zu nehmen und mit dem Gesäß nicht so weit aus dem Sattel zu nehmen und die Hände näher am Wiederrist zu halten (aber eher seitlich vom Hals). Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte :-D liebe Grüße madigtosi98

also :)

ich würde dir empfehlen, dass du erst einmal wieder mit niedrigen Hindernissen anfängst und dich dann steigerst (:

Du darfst die hände nur nach vorn geben und nicht nach oben ziehen... (damit ziehst du dein pferd im maul ;))

außerdem solltest du deine bügel (ca. 2 löcher) kürzer schnallen... ;)

nimm dir doch einfach mal einen reitlehrer (der wird dir mehr im detail sagen können)

zudem stehst du (wie auf den bildern zu sehen) nach vorne auf... du musst aber in der hüfte noch einknicken...

bei der hindernishöhe solltest du dich auch mehr nach von lehnen (is ca. L höhe oder? ;))

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

LG Larchen2000

Hey! Du machst einen Fehler, den viele "Anfänger" sag ich mal machen....du schiebst die Hände am Mähnenkamm entlang...dies geschieht meistens aus reflex, sollte aber korrigiert werden, da man sich das schnell angewöhnt, es aber für die Dehnungshaltung des Pferdes Kontraproduktiv ist! Ich fixiere mir immer schon am anfang von der stunde einen punkt, etwa mittig vom pferdehals. wir müssen auch immer trockenübungen im schritt machen, vill hilft das dir auch! so gewöhnst du dich daran die hände am HALS richtung pferdemaul zu schieben, und nicht am Mähnenkamm entlang =)

1m ist schon ne gute Höhe- trotzdem musst du dich nicht ganz so weit auf den Hals legen! versuche im Knie elastischer zu sein und eher nur locker mitzuschwingen, sonst machst du es deinem pony nur unnötig schwer :)

Was ja auch schon anderen aufgefallen ist, sind deine Bügel- die würde ich mind 2 Loch kürzer einstellen, damit deine Kniee am richtigen Punkt sitzten und du die richtigen Muskeln anspannst! Momentan Drückst du dich noch mit deinen Oberschenkeln und Waden hoch, die wahrscheinlich über dem Sprung klemmen! Versuche - erst mal bei kleineren Sprüngen- deine BAUCHMUSKELN anzuspannen wenn du am Absprung bist! Das "Resultat" von diesem Anspannen kannst du auch sofort ganz einfach bei dir zu Hause testen! Du stellst dich etwas breitbeinig auseinander, gehst etwas in die beuge mit den knien (nicht viel) und spannst deine bauchmuskeln an! was passiert?! Deine knie gehen durch den Inneren Oberschenkelmuskel der indirekt mit der Bauchmuskulatur verbunden ist zusammen! Dieser Innere OSmuskel sollte zb auch beim Wasserkiste hochnehmen der tragende Muskel sein! Und dies geschieht nur über die Bauchmuskulatur!

Desweiteren kann ich sagen das dein Pony ein sehr schönes ist, eine gute Wölbung über dem sprung zeigt und auch du, außer der paar Kleinigkeiten sehr schön darauf aussiehst ;) Außerdem finde ich es eine sehr gute Idee mal ein Video zu machen, und dann auch noch selbst die Fehler zu erkennen! Respekt!

Liebe Grüße und ich hoffe das war hilfreich =)

Kitty

Die Hände MÜSSEN in Richtung Pferdemaul gehen, um die Dehnung zuzulassen - das machst Du also richtig. Du stehst allerdings ein wenig zu sehr auf, bist mit dem A*sch zu weit aus dem Sattel, das muß nicht sein. :) Beim 2. Bild schmeißt Du Dich zu sehr auf den Hals.

Empfehlen würde ich allerdings DEUTLICH KÜRZERE BÜGEL - auf dem Bild hast Du ja Dressurlänge. Da Dein Bein schön liegt, wird das kein Problem für Dich sein und Dich auch besser hinsetzen.

Für 20 Jahre finde ich das Tier noch schön elastisch. Gefällt mir. Mach weiter.

Hallo :)

Ich würde etwas mehr die Knie beugen und dadurch mit dem oberkörper nach unten gehen, ohne dabei die Unterschenkel zu verlegen.

Beim 2. Bild sind die Beine sehr weit oben vorne, sooo stark musst du nicht mitgehen ;D

Kannst du ein kurzes Video hochladen? Da sieht man besser, wie du sitzt, denn Fotos sind ja nur Momentaufnahemn!

Cooles Pony übrigens, du kannst stolz sein, dass er sowas springt :OO

LG

Vielen Dank für deine Antwort, hast mir sehr geholfen :) ich werde versuchen bei meiner nächsten Stunde daruf zu achten (;

was das video angeht, bin gerade dabei es hochzuladen, dauert leider sehr lange, obwohl es nur 30 sekunden oder so sind ..!

und ich weiß, dass mein pony toll ist, er geht eigentich bis L-springen., also unterfordere ich ihn im prinzip :o ohne ihn würde ich auch längst nicht so hoch springen können ;)

0
@MelliWhatever

Hahha, lass mich vorbeikommen, ich würde alles für so ein Pony geben :))

Nein, eigentlich ist mein Shettytier genau das Richtige, aber L-Springen ist einfach nicht drin.. :/

LG

0

Die Hände über dem Sprung weiter richtung Pferdemaul (weiter nach unten und nach vorn).

Mit dem Oberkörper (Bild 1) weiter nach vor, also etwas mehr in der Bewegung mitgehen und in den Knien mehr einknicken.

Nimmst du keinen Unterricht? Dein Reitlehrer sollte deinen Sitz eigenlich auch korregieren.

Doch, ich habe Unterricht, aber meine Reitlehrin hat mich bisher leider nicht korrigiert.

Naja, jetzt hab ich's ja selbst entdeckt ;)

0

zieh deine ellenbogen näher an deinen oberkörper. und beine mehr zumachen überdem sprung

Was möchtest Du wissen?