Ist mein selbst gemachter Proteinshake gesund und hilfreich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die meisten Zutaten, die du in deinen Shake gibst, kenn ich leider gar nicht. Aber so viel: Sojaprotein ist nicht gerade biologisch hochwertiges Protein. Damit kann dein Körper nicht so viel anfangen, wie mit beispielsweise einem Wheyprotein. Das ist auch vegetarisch, nur nicht vegan.

Insgesamt solltest du wenn du zunehmen willst, darauf achten, dass du über den gesamten Tag hinweg mehr Kalorien zu dir nimmst, als dein Körper verbrennt. Nur mit diesem Kalorienüberschuss kannt du Muskeln aufbauen. Wenn du deinen Kalorienbedarf nur deckst oder sogar unterschreitest, aber nicht überschreitest, nützt dir auch ein Proteinshake nichts.

Proteine sind wichtig, um Muskeln aufzubauen (etwa 1,5 bis 2,0 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht täglich) - ohne einen Kalorienüberschuss führt Proteinzufuhr aber nicht zum Muskelwachstum.



Versuche am besten auf Vollkorn in Kombination mit guten Ölen umzusteigen.

Reis, Brot, Nudeln sollte immer Vollkorn sein. Nachdem zu den z.B. Bratreis mit normalem Bio-Bratöl fertig hast kannst du ihn Würzen und dabei noch nen ordentlichen Schuss Leinöl, oder Raps, Sesamöl etc drüber machen. Da nimmt man garantiert zu und es ist gesund. Supplemente brauchst du dann auch keine. Mache dir Brotaufstriche aus Sonnenblumenkernen und Sesam und esse zwischendurch immer mal ne Nuss. Besonders Leinsamen und Kurbiskern sind super. So hast du einen ausgewogenen Speiseplan der super schmeckt und gesund ist. (Dies alles aus veganer Sicht und übrigens sollte natürlich alles bio sein)

Was möchtest Du wissen?