Ist mein Schulkollege psychisch gestört?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Extreme Stimmungsschwankungen können im Teenageralter schon normal sein.

Aber dieser schnelle Schwenk wütend zu werden zeigt, dass er einige Probleme hat, die er allein nicht (anders) verarbeiten kann. Vielleicht hat er zu hause Schwierigkeiten in der Familie oder hat eine fehlende Anerkennung.

Da er gemerkt hat, dass die ganze Klasse ihn inzwischen mit anderen Augen ansieht, kann es sein, dass er gerade deshalb immer mehr eine Leck-Mich-Stimmung entwickelt, ohne dabei zu merken, wie er sich damit immer mehr ausgrenzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist in diesem Alter nicht ungewöhnlich aber deutet aufjedenfall daraufhin, dass er von Zuhause keine klare Führung erfährt.

Man muss einen heranwachsenden Menschen führen und dabei helfen seine Persönlichkeit zu entwickeln. Tut man das nicht, macht der Mensch das ganz von allein und das KANN dann ziemlich chaotisch werden (wie bei deinem Freund).

Am ende kann es für ihn gutgehen, wenn er sich von reiferen Menschen helfen lässt (wie du z.B.) oder er triftet immer weiter in eine Richtung ab (gestörte Videos gucken usw.) und macht sich dabei nur selbst kaputt...

An deiner Stelle würde ich ihn mal einladen nach der Schule. Einfach mal ganz normal Zeit verbringen. Kaffee trinken gehen und danach ins Kino...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann durchaus sein, das dein Klassenkamerad psychisch gestört ist. Mir fällt da der Begriff manisch-depressiv ein, da wechselt man auch dauernd die Stimmung, verhält sich dauernd irgendwie extrem. Dein Klassenkamerad braucht die Hilfe von einem Psychologen. Du kannst ihm das vorschlagen,falls du seine  Eltern gut kennst, kannst du das auch denen sagen. Ob er und seine Eltern deinen Rat befolgen, weiss ich nicht. Das müssen die dann selbst entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candy369
31.10.2016, 12:19

Das is es ja. Ich hab jetzt die lezten zwei Jahre mit ihm kaum geredet. Ich wollte nichts mehr mit ihm zu tun haben, weil ich nicht eingesehen hab, warum wenn ich nur helfen will, isch schlecht behandelt werde. Nein seine Eltern kenn ich nicht. Wie gesagt ich bin nur ein Schulkollege und nicht mehr. Ich finde es nur irgendwie schäbig dass seine "Freunde" in der Schule nichts machen bzw. ihnen es nicht auffällt. 

0

Deine Beobachtungen sind schon nicht verkehrt, allerdings stellt sich mir die Frage wie du ihm helfen wollen würdest, denn ich glaube, wenn du ihn darauf ansprichst würde er einfach nur wütend werden und das ganze als Vorwürfe verstehen. Wenn er wirklich so ausrastet und die ganze Klasse das wahrnimmt, sollten sich vielleicht die Erwachsenen mal darüber unterhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das können wir dir nicht sicher sagen, allerdings normal ist es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt ist er denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Candy369
31.10.2016, 12:12

Ich glaub er ist jetzt 18

0

Was möchtest Du wissen?