Ist mein Schreiben rechtsungültig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

  1. Dein kurzes Schreiben stellt meiner Meinung nach eine KÜNDIGUNG dar.
  2. Eine Kündigung ist ein einseitiges empfangsbedürftiges Rechtsgeschäft. Es wird automatisch in dem Moment wirksam, wo die Kündigung dem Empfänger zugeht. Das bedeutet: Ist die Kündigung ausgesprochen und dem Empfänger bekanntgeworden, ist sie im selben Moment auch gültig.
  3. Die Kündigung kann nicht einseitig von dir "zurückgenommen" werden, weil sie grundsätzlich rechtsgültig ist. Insofern dürfte die Auskunft stimmen, die dir der Träger des Bildungsgangs erteilt hat. Trotzdem kannst du mit dem Träger nochmals sprechen. Wenn er trotz deiner rechtswirksamen Kündigung mit der Fortsetzung des Bildungsverhältnisses einverstanden ist, kannst du weiterhin daran teilnehmen. Das wäre dann ein neues Vertragsverhältnis zwischen dem Bildungsträger und dir. - Viel Glück!


    http://meine-kuendigung.de/kuendigung-zurueckziehen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neu anmelden!

Kündigungen werden nicht aufgrund ihrer Länge wirksam.

Wenn Du nicht Mist gebaut hast und die Schule Deinen Platz noch nicht vergeben hat, kannst du möglicherweise in einem devoten, persönlichen Gespräch noch etwas retten.

Viel Erfolg! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Erlangung von Rechtgültigkeit eines Vertrages reicht manchmal das Wort "Ja" aus. Die Länge des Schreibens ist irrelevant. Deins enthält alle nötigen Informationen. Inhaltlich gibt es also nichts zu beanstanden. Wenn du volljährig bist, ist deine Erklärung rechtsverbindlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst einige Nächte darüber schlafen, überlegen und dann kündigen bzw. sich abmelden. Das hat alles seine Richtigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in einem Alter bist, in welchem du einen Vertrag rechtskräftig unterschreiben darfst, kommt es nicht auf die Vertragslänge an, sondern auf dessen Inhalt.

Der Satz, welchen du genutzt hast, sagt eindeutig, was du willst. Das reicht für einen Vertrag aus, solange der Inhalt selbst nicht gesetzeswiedrig ist.

Die Frage ist, ob man sich generell einfach von der Schule abmelden kann.

Wie alt bist du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gültig wenn du statt der Pünktchen den tatsächlichen Bildungsgang angegeben hast. Warum machst du sowas wenn du es nicht willst, es dir nicht gründlich überlegt hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Steht alles drin, was nötig ist und ist von dir unterschrieben worden. Warum sollte es nicht rechtsgültig sein? Erst denken, dann kündigen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
09.06.2016, 11:22

Welch hilfreicher Rat!

0

Wieso machst du es obwohl du dir scheinbar nicht sicher warst!?
Ist sehr gut möglich, dass es rechtsgültig ist.. für meinen Rückzug einer Bewerbung für einen Studiengang genügte auch eine informale Email.
Sprich vllt mal mit dem Direktor oder so.. Vllt versteht er ja deine Beweggründe und drückt ein Auge zu..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du 18 bis ist es gültig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?