Ist mein Schlaf-Wach-Rhythmus sehr ungesund?!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

So wie Du machen das viele Leute, die in der Woche früh aufstehen müssen, abends nicht ins Bett wollen und am Wochenende feiern und ausschlafen können. Das ist nicht so ungewöhnlich. Wenn Du allerdings merkst, dass Du Dich IMMER kaputt fühlst und den Eindruck hast, dass Du nur noch sehr sehr schlecht einschlafen kannst, dann solltest Du eine Weile lang einen regelmäßigeren Schlafrythmus versuchen, also z.B. immer um 6:30 Uhr aufstehen und immer um 23:30 ins Bett gehen, auch am Wochenende.

Wenn man regelmäßig schläft, dann gewöhnt sich der Körper daran und das Einschlafen und Aufstehen geht beides leichter. Wenn man unregelmäßig schläft, dann kann der Körper "aus dem Takt" kommen. Das wirst Du aber merken und dann musst Du auf einen regelmäßigeren Rythmus umschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja schlechter bzw zu wenig schlaf ist soger ungesunder als rauchen aber bei mir das selbe bzw schlimmer, in der schul zeit bin ich meist um 3penn gegangen und um 6uhr aufgestanden und alle zwei tage nen mittagsschlaf gemacht :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle ist dein Schlafrhythmus ungewöhnlich, denn den gesündesten Schlaf hat man vor Mitternacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

definitiv kann man dazu nichts sagen, denn manche vertragen solch einen rhythmus, bei manchen kommt es zu schäden. wie das bei dir ist, kann ich deshalb nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?