Ist mein Satz so richtig geschrieben?

7 Antworten

Grammatisch ist der Satz korrekt, aber pragmatisch sehr bedenklich. Der Leser wird zu 50 Prozent stutzen und sich fragen: 1. "Was ist ein Vorfahre" und 2. "Wer ist dieser Vorfahre?"

1. Gewöhnlich wird das Wort nur im Plural benutzt: "Die Vorfahren des Grafen stammen aus dem Gebiet des Bodensees."

2. Wenn ein bestimmter Artikel da steht, fragt sich der Leser: "Muss ich den kennen?" "Wurde der bereits erwähnt?" Was hier ja nicht der Fall ist.

Völlig verständlich ohne Stutzen wäre also ein Satz wie "Ab in die Stadt meiner Vorfahren." Oder zumindest "... meines Vorfahren"!

Gruß aus Berlin, Gerd

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Journalist, Buchautor, Dichter, wissenschaftlicher Lektor

du kannst auch "der Vorfahren schreiben" ,ist zwar die mehrzahl ,klingt aber besser :D
aber ansonsten 100% korrekte grammatikalische Zusammenstellung des Satzes ;D

viel Spaß in der Heimatstadt von deinem Dad!
mfg kaaji

Heimatstadt deines Dad! 

0
@Rudolf36

Klugscheißern und Grammatikfehler einbauen. Wenn du schon was gegen schöne Präpositionalphrasen hast, dann wende den Genitiv bitte richtig an.

0
@Rudolf36

Heimatstadt deines Dads (bzw Vaters)
sonst ist ,Heimatstadt von deinem Dad ,soweit ich weiß korrekt.

0

Bitte so nicht. 

Mein Vorschlag: "Auf in die Stadt Deiner Vorfahren". 

"Ab in die ..." klingt zu abschätzig, nämlich nach Loswerden, Abschiebenwollen. Und EIN Vorfahre ist ein bisserl wenig. 

Wenn es sich nur um EINEN Vorfahren handeln soll, dann muss der schon sehr berühmt sein.

Gruß, earnest

So korrekt.

Du kannst aber statt "Ab" auch "Auf geht's ..." einsetzen.

1. Das ist kein Satz, muss es ja auch nicht sein. 

2. Was meinst du mit "ab in die Stadt . . ."?

3. Ich fahre in die Stadt, aus der mein Vater stammt.

4. Was meinst du mit "Satz als Status"?

Was möchtest Du wissen?