Ist mein pony überlastet..?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

generell ist es nicht schlimm sein pferd jeden tag zu bewegen, schließlich bewegen sie sich in der natur rund um die uhr. wie ich demletzt in einem artikel gelesen habe: "kaum ein pferd läuft sic heutzutage noch kaputt, sondern steht sich kaputt" allerdings solltest du nicht jeden tag nur reiten. vor allem da deine stute langsam auf die 20 zugeht solltest du sie auch regelmäßig an der longe trainieren (für den muskelaufbau). laufenlassen ist immer gut für die psyche und auch für durchgänger und übermütige. stell dir doch eine art wochenplan zusammen. hab ich auch. Meiner (zu mindest im Sommer, wenn mir meine Motivation und das Wetter nicht dazwischenfunkt): Montag: frei (nur koppel), Dienstag: reiten (dressur), Mittwoch (longieren), Donnerstag: reiten (dressur), Freitag: laufenlassen, Samstag und SOnntag:dressur oder springen oder ausreiten oder einfach nur gemütlich über den platz scheppern.

Kommt auch drauf, wie sie geritten wird. 7 tage die Woche auf der Vorhand latschen ist anders belastend als 3 Tage korrekt gymnastiziert zu werden und nebenbei ein bißchen zum Ausspannen ins Gelände zu gehen.

Ich gehe eig nur ins Gelände nur ganz selten mal auf denn Platz

0
@Sharylove

Na dann solltest du vielleicht mal was arbeiten und ein paar Rückenmuskeln aufbauen. Das kann man ja auch im Gelände machen. Seitengänge, Slalom um die Bäume, dto. bergauf, Hänge rauf und runterklettern (ja nach Vermögen deines Ponys)...da gibts vieles, was man machen kann.

0

Ich denke nicht. Man sagt ja eigentlich auch das ein Gesundes Pferd jeden Tag bewegt werden muss. Und so alt ist es für einen Hafi ja auch noch nicht. Man sollte es vielleicht nicht grade übertreiben ( Leistungssport etc. ). Aber es sieht mir eher danach aus, als wäre sie einfach nur ausgelastet und das ist ja nun mal Super. Ich denke mal, dass es deinem Pony einfach gut tut jeden Tag bewegt zu werden.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?