Ist mein neuer Arbeitsvertrag rechtlich gültig bzw wie ist er zu interpretieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

all diese fragen musst du wohl mit eben dieser Firma absprechen. ich seh da jetzt auf den ersten blick nichts illegales.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problematischer
17.11.2016, 14:07

Nein, illegal sicher nicht. Aber wenn es zu Streitigkeiten im Betrieb kommen sollte, würde ich gerne wissen, ob ich jetzt laut vertrag z.b. eine 5 oder 6 Tage Woche habe. Ich habe auch gelesen, dass diese Pauschalabgeltung von Überstunden eben unzulässig ist, weil man so nichtweiß WIEVIELE denn zu leisten sind.

0
Kommentar von Amtsschimmel25
17.11.2016, 14:51

Genau das ist das Problem bei Laien. Ich sehe da einiges was unzulässig ist und den Arbeitsvertrag in Teilen bzw. bestimmte Klausel unwirksam macht. Eine vertragliche Vereinbarung wie ein Arbeitsvertrag ist aufgrund des Über- und Unterordnungsverhältnisses und der besonderen "Machtposition" des Arbeitgebers besonderen Bestimmungen unterworfen, die sich im allgemeinen im Arbeitnehmerschutz niederschlagen. Hierzu zählen insbesondere das Arbeitszeitgesetz, das Bundesurlaubsgesetz, das Arbeitsschutzgesetz usw.

Die vom Fragesteller genannten Passagen benachteiligen den AN auf unangemessene Weise, da es Ihm bei dieser Formulierung nicht zweifelsfrei möglich ist zu erkennen, wie sich seine Bezahlung, seine Verfügbarkeitsverpflichtung (Arbeitszeit), sein Urlaubsanspruch, die Verpflichtung in Art und Menge der zu leistenden Mehrarbeit die bezahlt und unbezahlt ist, zusammensetzt.

Ich würde diesen Vertrag so nicht unterschreiben.

1

Mindestens 40 Stunden. ALso von Mo bis FR. Samstagsarbeit kommt dann bei Bedarf des Betriebes hinzu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Problematischer
17.11.2016, 14:08

Und darf dieser Bedarf nun wöchentlich der Fall sein? Und ich würde nun von einer 5 Tage Woche ausgehen, weil Samstag ja nur BEI BEDARF dazukommt. Wie siehst du dies? (wie gesagt habe ich diese Frage zwecks der Berechnung der Urlaubstage)

0

Was möchtest Du wissen?