Ist mein Mazda premacy 1.9 Benziner jetzt kaputt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du fahren konntest ohne dass sich der Motor überhitzt wird noch kein größerer Schaden eingetreten sein.

Sehr wahrscheinlich ist das Überdruckventil im Kühlsystem defekt, bzw hängt im geöffneten Zustand fest oder irgendwo im Kühlsystem ist eine kleine Leckage durch die zwar keine/kaum Kühlflüssigkeit austritt aber kein Druck im Kühlsystem aufgebaut werden kann.

Nun ist es simple Physik, befindet man sich höher über dem Meeresspiegel sinkt der atmosphärische Luftdruck und Wasser beginnt weitaus früher zu sieden. Bereits zu Temperaturen der gewöhnlichen Betriebstemperatur kann nun das Kühlwasser kochen.

Du schreibst ja das Auto mit dem Problem bekommen zu haben dass das Kühlwasser kocht. Der Vorbesitzer wohnte scheinbar in den Bergen wo er dies bemerkte, Du hast 3 Jahre Nichts bemerkt und nun, in den Bergen, ist es tatsächlich so.

Jedenfalls würde ich raten genügend Wasser (Frostschutz muss erst mit rein wenn es bei Frost länger abgestellt wird) mitzunehmen um es ggf nachfüllen zu können. Ich nehme an dass das Auto die 1.500Km nach Deutschland genauso zurücklegen wird wie als Du nach Andorra gefahren bist. Über Schnellstrasse/Autobahn mutmaßlich ohne Temperaturprobleme (wenn nicht grade stets am Limit gefahren wird).

vielen Dank,Ich hab das auch schon vermutet was du schreibst. Werde dir die Tage ein Sternchen geben.

0

Ist einfach so Flüssigkeit ausgetreten (das sähe nach Undichtigkeit des Systems aus) oder trat die Flüssigkeit im Zuge der Überhitzung aus?

Eine beliebte Fehlerquelle sind defekte Thermostatventile, die dazu führen, dass dem Motor bei hohen Temperaturen eben keine ausreichende Kühlung zukommt. Das führt dann natürlich bei hohen Temperaturen und Fahrten im Gebirge zum Kochen.

Ein defektes Thermostatventil wäre in Deinem Fall erfreulich, denn so etwas ist ein recht billiges und meist auch leicht einzubauendes Teil - und wenn Du den Motor nicht allzuoft mit zuwenig oder ohne Kühlwasser hast laufen lassen, sind die Chancen nicht schlecht, dass Folgeschäden ausbleiben.

Das würde ich noch mal vor der Rückfahrt checken und ggf. machen lassen; gerade in Andorra dürften die Dinger recht gefragt, gängig und vorrätig sein, und dann hättest Du Ruhe auf der Rückfahrt.

Das Wasser trat bei der überhitzung auf

0
@Autofahrer05

Dann ähnelt das geradezu lächerlich dem Ärger, den mein Vater vor vielen Jahren mal hatte - lustigerweise auch bei dem einzigen Andorra-Urlaub seines Lebens.

Die heimische Werkstatt hatte es fertiggebracht, einen Kühlwasserthermostaten falsch einzubauen - so dass der Motor zwar die Anreise in der Ebene problemlos schaffte, aber eben bei den erhöhten Anforderungen einer Gebirgsfahrt im Hochsommer nicht genug Kühlung bekam.

Auch richtig eingebaut können die irgendwann kaputtgehen; ebenso mal bei unserem letzten Auto passiert; wiederum mit ähnlichen Pannen...

1

um es pauschal zu sagen: der motor ist schrott!

dass das kühlwasser kocht hat ja sein grund und ist so nicht vorgesehen. der grund dafür ist vermutlich, dass du kein öl m,ehr im motor hast (schon mal nachgesehen?)

sollte es so sein, hast du ihn definitiv schrott gefahren! denn schon beim ersten mal, als das wasser kochte, hatte der motor ein erheblichen schaden,. danach weiter zu fahren ist pure "qual" für ihn.

die 1500km richtung deutschland wird er vermutlich auch nicht mehr schaffen


ps: um es zu erklären: das ist in etwa so, als würdest du dir beim marathon ein bein brechen. man gibt dir einfach 3 ibupruphen und lässt dich 15km weiter laufen...

Öl ist genug drin hat sich nicht verändert.

0
@peterobm

achso, öl ist unwichtig. stimmt ja. das wird nur zu werbezwecken eingefüllt. lol!

wenn man keine ahnung hat, sollte man sich geschlossen halten

0

Was für eine selten unqualifizierte Antwort. Wenn das Kühlwasser kocht, hat das meist diese Gründe. kühlmittelpumpe defekt, Thermostat macht nicht auf, Leck im System. Der Motor nimmt solange keinen Schaden wie noch Wasser im System ist uns dieses umgewälzt wird. Von einer Fahrt ohne Reparatur kann ich aber nur abraten, da sowas nicht besser wird.

3
@Chef1993

ich hab nicht gesagt ,dass es der einizge grund ist. das was ich aber geschriebe habe ist nicht verkehrt, das wirst du zugeben müssen, wenn du ahnung hast. ebenso wie das, was du schriebst, richtig ist.

0

Da Flüssigkeit Austritt können wir von einem Leck im System ausgehen.

1

Ich hab das Fahrzeug vor 3Jahren gebraucht gekauft mit dem Problem das das Wasser kocht der Besitzer wohnte in den Bergen und ich hab das gleiche Problem in den Bergen. Zufall ich glaube eher nicht.

0
@Autofahrer05

Nicht Zufall, Physik - Wasser siedet schneller in großen Höhen, deswegen erhöht sich auch der Druck im Kühlssystem. Das ist auch wahrscheinlich der Grund warum es letztendlich austriit und das Auto Wasser verliert. Im Tal äußert sich das Problem folglich nicht, da das Wasser erst viel später zu kochen anfangen würde. Natürlich soll das Kühlwasser nicht kochen, was zum einen durch das Frostschutzadditiv, als auch zum anderen durch einen gewissen Druck im System erreicht wird. Deshalb wirst du wohl irgendwo ein kleines Leck haben, klein genug, um keinen direkten Wasseraustritt zu verzeichnen, groß genug, um den Druck nicht mehr zu halten.

0

Was möchtest Du wissen?