Ist mein Leben noch lebenswert (Ich wusste nicht so recht was ich in den Titel schreiben sollte..)?

2 Antworten

Ich würde dir empfehlen einen Therapeuten zu suchen und gemeinsam neue Ziele anstreben. Das ist für dich sehr wichtig, da du ohnehin den Wunsch nach einer Veränderung hast.

Zu deiner Frage ob es noch Sinn macht. Ja das tut es. Du wirst dein Leben zu lieben lernen. Dafür ist es niemals zu spät.
Du magst sagen, aber ich habe momentan nichts was mir Spaß macht. Das macht nichts, denn wenn du genau überlegst, hat es anfänglich niemand. Die Menschen finden etwas, was ihnen Spaß macht und bleiben eben daran.

Du steckst momentan in eine schwierige Situation und daher habe ich dir einen Therapeuten empfohlen. Gib dir die Chance du bist es auch Wert

Ich kenne sehr viele Menschen, die immer bei anderen die Schuld suchen, allerdings nie bei sich selbst.

Sie gehen den Weg des geringsten Widerstandes.

Menschen sind unterschiedlich und eines wird sich nie ändern: Ihr Charakter!

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Wie kann ich mein Leben ein Ende setzen?

Ich möchte nicht mehr Leben. Ich wünschte einfach, dass ich nie geboren wäre. Meine Mutter starb als ich noch ein Kind war und mein Vater schlug sie und mich jeden Tag und brach mir unter anderem meine Rippen dabei.

Ich musste mit ansehen wie er meine Mutter vor meinen Augen vergewaltigte und ihre Hände brach, weil sie sich wehrte.

Meine Mutter schlägte er nahezu jeden Tag als er angetrunken war. Mein Vater war Alkoholiker und somit gab es bei uns fast keinen einzigen Tag, an dem nicht Gewalt angewendet wurde. Ich weiß noch wie ich ständig mit meinem kindlichen körper vor meiner Mutter stand, um sie vor den schlägen meines Vaters zu beschützen.

Ich konnte nichts anrichten, außer so laut zu schreien wie ich kann, in der Hoffnung, dass meine Nachbarn es mitbekommen und die Polizei rufen.

Nichts passierte in all den Jahren, obwohl meine Nachbarn es hätten hören müssen, da wir in einer Plattenbausiedlung lebten, deren Wände so dünn wie Pappe waren. Sie haben es gehört, unternommen hat jedoch niemand etwas.

Ich bin schwer depressiv und suizidgefährdet. Ich denke jeden tag daran mir das Leben zu nehmen. Es gibt nichts, was mich noch am Leben festhält. Ich bin mittlerweile 25 und habe keinen Abschluss oder sonstiges erreicht. Ich habe all die chancen verpasst.

Ich wollte immer Polizist werden, aber das kann ich mit meinem Alter und meinem Schulischen Laufweg ganz vergessen. Ich habe ja nicht mal einen Abschluss, da ich nur die Sonderschule abgeschlossen habe.

Ich will so nicht Leben. Ich hatte nie Freunde mit denen ich mal reden kann. Ich wünschte ich hätte welche, die mich verstehen. Mein Leben lang wurde ich nur ausgelacht geschlagen und beleidigt. Selbst in der Schule,was mich aber jedoch sehr wenig störte da ich in Gedanken eh in meiner Welt war. Meine einzigen Freunde waren meine Mutter und ich selbst.

Ich habe einfach niemanden. Das Gefühl Freunde zu haben oder mal draußen zu spielen, durfte ich nie kennenlernen. Eine Beziehung hatte ich auch nie und will das auch keinem zumuten. Niemand will mit einem Versager etwas zu tun haben der nichts im leben erreicht hat und andere nur mit runterzieht. Daher suche ich auch lieber nicht nach Kontakten. Ich könnte dieser Person ja dann eh nichts bieten.

Heutzutage geht eben alles nur ums Geld. Das Herz bringt dich im Leben nicht weiter, wenn du nicht damit überleben kannst. Die ganzen werte eines jemanden der fest im Leben steht habe ich nicht. Einige haben bereits in meinem Alter eine Familie und Kinder und leben glücklich während ich noch versuche meine Kindheit irgendwie nachzuholen.

Welche Eltern möchten denn einen Schwiegersohn haben der nichts erreicht hat. Das möchte Niemand. Naja, ich weiß auch nicht was ich mir davon erhoffe, aber vielleicht geht es dem ein oder anderen ähnlich. Ich habe einfach keine Lust und Kraft mehr, aber leider muss ich leben um weiterhin zu leiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?