Ist mein Kaninchen zu fett? Wie kriege ich es dünner?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst mal würde ich den Tierarzt fragen, ob er wirklich zu dick ist. Kaninchen können einen sehr unterschiedlichen Körperbau haben, man kann nicht einfach vom Gewicht her sagen, ob einer zu dünn ist oder zu dick. Sollte sich wirklich herausstellen, dass er abnehmen könnte, dann lass das getrocknete Obst weg (das hat extrem viel Zucker) und reduziere das getrocknete Gemüse. Hier und da noch mal als Leckerchen vielleicht, aber Kaninchen brauchen so etwas gar nicht. Frische Sachen sind wesentlich gesünder und sie enthalten alles, was ein Kaninchen benötigt. im getrockneten Gemüse fehlt das Wasser, je nach Trocknungsart sind eventuell auch weniger Nährstoffe vorhanden als im frischen Gemüse, und auf jeden Fall ist es eine Kalorienbombe. Gibt man manchmal Kaninchen in Außenhaltung bei extrem kalten Wetter (erhöhter Energiebedarf) oder sehr großen Rassen (ebenfalls erhöhter Energiebedarf). Oder auch mal z. B. schwangeren Häsinnen. Auf jeden Fall immer, wenn ein erhöhter Energiebedarf da ist, und das ist bei deinen beiden ja nicht der Fall. Ich würde beides in deinem Fall wirklich nur als Leckerchen geben, selbst wenn der Tierarzt sagt, dass beide normalgewichtig sind. Lieber mehr Frisches geben, vor allem Grünfutter (Wiese, Kräuter, auch Küchenkräuter, Blätter, Möhrengrün und anderes Grün vom Gemüse). Und halt Gemüse, Äste etc. Ich weiß nicht, ob du diebrain schon kennst, dort findest du auf jeden Fall alle Infos zur Ernährung (und noch mehr). LG von Ninken

http://www.diebrain.de/k-index.html

ja, danke, ich war heute mal beim Tierarzt ( die neuen hatten Schnupfen) und er war zur kontrolle mit. Die Tierärzin sagte mir, er wäre definitiv zu fett und ich solle das Trockenfutter absetzten, hab ich aber vor zwei wochen schon gemacht. Danke für die Tipps!

0

gib dem kaninchen am besten nicht so oft und dann auch nicht so viel trockenfutter

Durch die Mitbewohnerin wird Dein Kaninchen noch mehr fressen. Ich merke es immer bei meinen K. wenn ich sie im Stall allein lasse, ist kein Futterneid da und sie fressen lange nicht so viel. Also aufpassen, dasß Du nicht soviel rein gibst.

Können sich ein Zwergkaninchen und ein Mini-Zwergkaninchen kreuzen (Der 'Züchter' meinte nein, aber ich bin mir noch etwas unsicher deswegen)?

...zur Frage

Feuerwerk mit Zwergkaninchen?

Hallo wir haben 2 Zwergkaninchen die im Freien ihr Gehege haben . Muss man beim Feuerwerk die Kaninchen ins Haus holen ? Oder soll man sie einfach dort lassen und es macht ihnen nichts aus ?

...zur Frage

Wie viel dürfen Zwergkaninchen im Durchschnitt essen?

Guten Abend , wir haben 2 Zwergkaninchen und wollten mal nachfragen wie viel Futter die so am Tag essen dürfen ( sprich das Getreide , bzw das "Trockenfutter")

...zur Frage

warum nimmt man Zwergkaninchen so rapide ab?

liebe community mein Zwergkaninchen ist grundsätzlich sehr aktiv und hüpft die ganze Zeit nur rum seit ein paar Tagen merke ich dass es immer weniger wiegt und auch etwas weniger frisst und trinkt unter anderem baut es ein Nest scheint Schein schwanger zu sein zusätzlich zittert es ziemlich stark und legt sich öfters hin habt ihr mit solchen Problemen Erfahrung? Danke schon mal für jede Antwort

...zur Frage

Kaninchentoilette bzw. käfig stinkt nach einem Tag, Was tun?

Hallo,

ich habe zwei Zwergkaninchen (einen männlichen Zwergwidder, kastriert, & ein weiblichen Zwergwidder). Die 2 Nins haben ein eigenes Zimmer bei mir in der Wohnung. D.h. gaaaanz viel Auslauf. :-) Meine zwei sind sauber und gehen auch auf die davor gesehene Toilette (ein großer Kaninchenkäfig, ohne (!) Gitter) Leider fängt das innerhalb von einem Tag an unangenehm zu riechen. Vorallem in den warmen Monaten wird das noch schlimmer. Ich benutze zurzeit Kleintierstreu aus dem Supermarkt. Gibt es da vielleicht eine Alternative? Was kann ich benutzen, dass den Urin aufsaugt, sodass ich das Ganze nicht täglich ausmisten muss.

Lg Siilea

...zur Frage

Kaninchen wieder zusammenführen

Hallo,

wir haben einen kastrierten Zwergwidder, und ein Zwergkaninchendame, beide ein knappes Jahr alt. Bei der Dame war vor sieben Wochen ein unkastriertes Zwergkaninchen Männchen zu Gast. Fünf Wochen späte hatte sie ein Nest gebaut und drei Babys lagen darin. Wir haben den Rammler von der Dame getrennt, also ihn unten in den Stall und sie oben. Im wechsel sind sie im Außengehege herumgehoppelt. Nach knapp zwei Wochen sind die Babies leider gestorben. Nun haben wir versucht die beiden wieder zusammenzuführen und sie gemeinsam ins Feigehege gesetzt. Sie haben sich gejagt und gefetzt, Fell flog und sie rammelten wie eine Fellkugel durch das Gehege. Ich habe jetzt viel gelesen von Vergesellschaftung, muss ich das bei den beiden auch so machen mit neutralem Boden und so? Weil sie waren ja nicht wirklich weit voneinander wg, die Rangordnung war wohk schon klar, und sie nutzten ja die ganze Zeit das selbe Gehege. War das gerade kontraproduktiv?????

Sorry, die Frage ist lang.

Viele Grüße luleo

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?