ist mein kätzchen höflich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde die beiden einfach beobachten. Mit 8 Wochen ist Dein Finn ein vollkommener Neuling auf dieser (grausamen) Welt - und den Job Mama hast Du jetzt übernommen.

Misch Dich nicht ein, beobachte sie, sorge dafür, dass beide Katzen Ausweichmöglichkeiten haben (andere Zimmer etc). Wenn der Kleine mal eine Ohrfeige kassiert, macht das nichts. Man sieht ja gerade bei Katzen sehr gut, in welcher Stimmung sie sind.

Greif' nur ein, wenn die Große wirklich wütend wird und den Kleinen vermöbelt!!!

Du darfst ja auch nicht vergessen: Der Kleine ist wahnsinnig neugierig - alles ist neu, alles ist unfassbar spannend. Wie Babys eben sind. Und das kann auch nerven - insbesonders ältere Tiere, die ihre Ruhe gewöhnt sind.

Und nach einigen Tagen (kann auch 2-3 Wochen dauern) wird sich das schon einspielen. Wichtig ist auch: Den Großen keinesfalls bestrafen, wenn er dem Kleinen eine scheuert. Den der Große versteht das nicht. Tiere sind keine Menschen.

Es ist ein Unterschied, ob ein 16-jähriger Mensch Deiner 10-jährigen Tochter eine scheuert, dass es nur so rauscht, oder ob Tiere sich Revierplätze ausmachen.

Nicht vermenschlichen! Schutzinstinkt ist gut - aber nicht vergessen: Die ticken nicht so wie wir - und die pfeifen auch auf unsere (angelernten) sozialen Konventionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallihallo1409
21.07.2016, 11:19

ja ich wollte auch nur bei verletzungsgefahr dazwischen gehen :D finn ist es selbst schuld wenn er auf Loona zuläuft wenn sie knurrt unf faucht..das muss er lernen.

Und Loona darf natürlich zeigen was ihr zuweit geht.

Ich hoffe das geht vorbei wenn die rangordnung geklärt ist..

0
Kommentar von Hallihallo1409
29.08.2016, 23:17

Ach Frieden würde ich es nicht nennen.. Sie können im selben Raum sein ohne sich umzubringen, aber loona (die ältere katze) läuft eigentlich ununterbrochen fauchend an finn vorbei, lässt sich aber von mir streicheln und kommt auch kuscheln.. Sie will nur nichts mit finn zutun haben.. Finn hat auch schon den ein oder anderen Kratzer, aber er lauert auch immer und springt auf loona wenn sie nicht damit rechnet... Scheint ihm Spaß zu machen.. Er wird es schon noch lernen.. Bin etwas optimistischer geworden weil loona sich damit abgefunden hat und zufrieden wirkt wenn finn nicht grade am toben ist.. :)

0

also wenn man eine katze hat und sich eine neue holt ist es meisten so das die alte katze erstmal ihr (sein) revier verteidigen muss ich hatte mir auch mal eine zweite katze zugelegt und sie haben sich zuerst angefaucht und geschlägert;) doch  dann hat es doch noch geklappt mache dir nicht all zu viele sorgen und mische dich auch nicht zu arg ein denn sonst fühlen sie sich gezwungen befreundet zu sein und wollen nicht auf jeden fall warte einfach ab das wird schon;)

lg mava

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finn hat Unterwürfigkeit gezeigt, war sich aber doch nicht ganz sicher und hat versucht, seinen Rang zu verbessern. Loona hat Erziehungsmaßnahmen ergriffen, dann aber das Interesse an dem Katzenkind verloren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallihallo1409
21.07.2016, 10:56

Das interesse verloren? ist das positiv oder negativ für die zusammenführung?

0

das braucht zeit bis sich die zwei zusammenraufen.

jedoch hat das verhalten nichts mit höflichkeit zu tun ,sondern eher mit unterordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallihallo1409
21.07.2016, 10:58

ja ich weiß ...aber ordnet Finn sich unter? macht er das richtig? Er hatte ja leider keine Katzenmama die ihm zeigen konnte wie man sich richtig verhält und wie man "katzensprache spricht"

0

wenn loona  schon  enie wirklich ältere katze ist   .,also  so 14   jahre aufwärts   dann  ist es  sehr schwierig  ,sie an einen  kleinen  wirbelwidn zu gewöhnen . si e hat sich aber  fair  verhalten -  sie hat ohne kralle  ihm gesagt --" bis hierher   und nicht weiter"   und  der kleie  finn hat  das verstanden . 

er wird in zukunft  immer veruchen   an sie heran zu kommen, weil loona   die einzige katze ist ,mit  der  er  sich anfreunden kann( katzen   wolle gern in gesllschaft leben , wennsie  jung isnd )

-  toll wäre  e r hätte eiee in etwa gleichaltrig  katze   das würde loona entlasten und finn wäre   mehr ausgelastet .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klappt schon noch mit den beiden - solange sie sich nicht gegenseitig verletzen, ist das alles Spielerei für die beiden. Meine machen das nach 5 gemeinsamen Jahren noch oft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer großen Altersdifferenz kann eine Zusammenführung schwierig bis unmöglich sein.

Wenn man dich mit einem Baby oder Rentner in einen Raum sperrt, dann ist das für dich unter Umständen auch nicht so toll, wie mit einer gleichaltrigen Person.


Allgemein brauchen Zusammenführungen viel Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hallihallo1409
21.07.2016, 10:55

Danke für das nicht beantworten meiner Fragen ;)

0

Was möchtest Du wissen?