Ist mein Jack Russel zu alt für die Hundeschule?

11 Antworten

Das ist ganz und gar nicht zu spät. Gerade mit einem Jack Russel ist es wichtig ihn zu erziehen, auszulasten und ihm auch seine Grenzen aufzuzeigen. Hör Dich um und schau auf Google, dann findest Du bestimmt eine passende Hundeschule. Oftmals heißt es, dass in den Vereinen grob mit den Hunden umgegangen wird. Ganz zu Anfang hatte ich auch den Eindruck, dass der Trainer nicht in meinem Sinne gehandelt hat. Meine Dobermannhündin ist sehr sensibel. Ich bin sofort eigeschritten und hab das geklärt. Ich hoffe, Du findest die passende Hundeschule.

Hi,

der Mensch kann ja ein Leben lang lernen, daher lohnt sich das auf jeden Fall, der Hund weiß ja schon das er ein Hund ist und was Hunde so machen. Eine Hundeschule hilft eher den Halter sein Tier zu verstehen und so auch leichter führen zu können :) Und Terrier werden ja schon eher sehr alt, das ist eine Investition in die nächsten 10 Jahre, wenn alles gut geht ;) 

@ Zyankali

Ein Hund ist nie zu alt zum lernen, aber je älter er ist, um so mehr Zeit und Geduld wirst du investieren müssen.

Vieviel Zeit hast du überhaupt

Kennst du die Vorgeschichte des Hundes? Lässt du den jetzt schon alleine zuhause, weil für den Hund ist das auch eine Umstellung?

Könntest du dir einen Hundefachmann leisten, der evtl. bei dur zuhause vor Ort anschaut, was mit dem Hund los ist und wo DU ansetzen könntest?

Je nach Vorgeschichte eines Hundes kann man selber viel dazu beitragen, aber das ist eine Aufgabe, die dir selber viel abverlangt. Diese Zeit kann schnell gehen oder auch sehr lange dauern. Hier darfst du nie die Geduld verlieren.

Aber wenn du dir schon einen Hund aus dem Tierheim holst, dann solte dir das die Zeit und die viele Geduld wert sein.

Wichtig ist auch, dass der Hund von Anfang Regeln und vor allem eine liebevolle aber konsequenze Behandlung bekommt.


Was möchtest Du wissen?