Ist mein Hund gestört?

9 Antworten

Das ist vollkommen normal. Für sie gehört die Katze mit zum Rudel.

In einem Wolfsrudel bekommt immer nur die Alpha Wölfin Jung, alle anderen Wölfinen bekommen aber auch Milch und versorgen die Jungen mit.

Daher ist es bei unseren Haushunden durchaus nicht "Verrückt" sich natürlich ihrem Instinkt nach zu benehmen. Wir nehmen unseren Tieren die Möglichkeit nach ihren Instinkten zu leben, sie dann auch als Gaga zu bezeichnen, wenn sie sich danach verhalten, finde ich nicht gut.

Das muss nichts heißen.

Vor ein paar Jahren haben wir ein Reh aufgezogen. Mädchen vom ReiterHof hatten es gefunden als es ein paar Tage alt war und es einfach mitgenommen. Die Mutter hätte es so nicht mehr angenommen, also haben wir es zu uns genommen.

Unser Rüde war total verrückt nach der Kleinen und hat die Mutterrolle übernommen. Er ist nicht mehr von ihrer Seite gewichen. Hat sie saubergeschleckt nach dem Füttern und auf sie aufgepasst wie ein Besessener.

Ich würde mir da keine Gedanken machen.

Ich schätze mal, dass dein Hund sich das von deiner Katze abgeguckt hat oder halt sozusagen auch Muttergefühle entwickelt hat und es am Spielzeug rauslässt, da die Katze ihn bestimmt nicht an ihre Babys lässt. Ist dein Hund weiblich? Dann kann es auch eine Scheinschwangerschaft sein. Unser Hund hatte das ziemlich oft, weswegen wir sie dann kastriert haben. Das kann sehr ungesund für den Hund sein. Der denkt dann, dass er schwanger ist, produziert möglicherweise sogar Milch und ziehst sich zurück und kuschelt dann sehr gerne auch mit Spielzeug

Was möchtest Du wissen?