Ist mein Getriebe kaputt oder einfach nur das Kupplungsseil?

3 Antworten

Also ziemlich sicher liegt da ein Problem mit der automatischen Verstellung vor, ist eigentlich fast ne Krankheit beim Polo.

Wenn wirklich ein neuer Kupplungszug eingebaut wurde hat die Werkstatt dabei einen Fehler gemacht oder der ist wieder defekt.

Vielmehr würde ich annehmen dass der Vorbesitzerin erzählt wurde dass das Kupplungsseil neu gemacht wurde, aber eigentlich nur von der Werkstatt professorisch wieder in Funktion gesetzt wurde, wer weiss ob überhaupt ne neue Kupplung drin ist oder die Vorbesitzerin nicht schon genau mit dem selben Problem bei der Werkstatt war und die das nur notdürftig geflickt haben. Jemand der sich nicht auskennt kann man viel erzählen und abkassieren.

Wenn sich der Schleifpunkt der Kupplung verändern lässt, ist der Defekt an der Kupplung oder deren Betätigung zum suchen.

Denke mal, dass mit der Zeit davon Getriebe langsam aufgibt

Damit ist zu rechnen, ja.

Aber das Kupplungsseil ist neu, wie kann ich mir denn kontrollieren das es wirklich kaputt ist? - Es ist ein automatisch einstellbares Kupplungsseil, bin eher für das manuelle, doch leider finde ich keins für den Polo 6n2.. :/

0
@xTakeItx

Irgendwas ist beim Einbau der Neuteile falsch gemacht worden. Das muss sich eine Werkstatt ansehen.

2

Wenn die Betätigung über Seilzug erfolgt muss dieses vermutlich nachgestellt werden. Bei den meisten Autos am Kupplungs-/Ausrückhebel.  Merkst du auch daran, dass der Pedal-Leerweg zu groß geworden ist.

In der Frage stand, dass sich der Schleifpunkt der Kupplung verändern lässt. Da ist es mit Nachstellen nicht getan.

0

Was passiert, wenn man d. Rückwärtsgang während der Fahrt einlegt, Kupplung aber nicht kommen lässt?

Die Frage wurde in ähnlicher Weise schon einmal gestellt, aber nicht konkret in dieser Form. Also was passiert, wenn man den Rückwärtsgang während der Fahrt zwar einlegen kann (eingelegt hat), die Kupplung aber nicht kommen lässt? Gar nichts oder ebenfalls Getriebeschaden? Würde mich ja mal interessieren ;D

...zur Frage

Von starker Steigung mit Benziner ohne Handbremse anfahren?

Hallo,

ich habe einen Renault Grand Modus 1.2 16 V mit 75 PS. Das Problem ist, dass ich mit meinem Auto, wenn es sehr steil ist, ohne Handbremse nicht wegkomme. Ich kenne mein Auto sehr gut. Auf der Ebene rollt es mit Schleifpunkt, aber auch nur minimal vorwärts. Bergauf, trotz Schleifpunkt, rollt es sofort rückwärts, wenn ich noch weiter mit der Kupplung raus gehe, stirbt er ab.

Ich kann mit der Handbremse sehr gut wegfahren, aber würde auch Mal gerne ohne, eine starke Steigung schaffen. Hat das in diesem Fall mit dem Auto zu tun? Mit anderen Autos (gleiche Steigung), schaff ich es.

LG

...zur Frage

Corsa B Getriebe verschlissen?

Hallo,

Ich hab einen Corsa B BJ 98. Läuft soweit noch gut, nur merke ich, wenn ich z.B. den Rückwärtsgang einlegen will dass dass nicht mehr gut geht. Dass heißt es geht nur mit lauten Geräusch! Das Auto steht, aber der Rückwärtsgang geht nur mit Gewalt rein, fast so als ob ich noch vorwärts rollen würde, da krachts auch wenn mans zu eilig mit dem schalten hat ;). Während dem Fahren kann ich auch nur mit erhöhter Kraft runterschalten. Hochschalten geht noch normal. Was kann das sein?

Die Kupplung geht eigentlich noch normal, kommt normal früh wie immer! Gibts da bekanntes über das Getriebe was gerne kaputt geht????

...zur Frage

Kupplungsseil defekt?

Hallo, seit einiger Zeit lässt sich bei meiner Kupplung schwer der Schleifpunkt finden. Das Pedal muss auch nicht sehr weit getreten werden, bis dieser da ist. Problem: Beim kommen lassen des Pedals ruckelt dieses, bzw. ruppft. Kupplung (bis auf Seil) wurde komplett im letzten Herbst gewechselt. ATU denkt, es ist das Kupplunggseil. Eure Meinung, könnte es das sein ??

...zur Frage

Neues Getriebe, Rückwärtsgang defekt?!

Hallo,

am Wochenende ist mir an meinem VW Lupo 1.0L das Getriebe verreckt. Habe mir dann schnell ein Getriebe vom Schrottplatz besorgt und eingebaut. Jetzt habe ich das Problem das sich alle Gänge einwandfrei einlegen lassen, bis auf den Rückwärtsgang. Der Rückwärtsgang lässt sich überhaupt nicht einlegen!

Hat jemand eine Idee an was das liegen könnte? Getriebekennbuchstaben sind: DKG

Gruß Jan

...zur Frage

Stelle meine Frage über den Getriebe oder Kupplung Defekt an dem Fiesta meiner Tochter noch einmal Präziser?

Vor kurzem blieb der Wagen liegen,er war nicht mehr Schaltbar.Zu diesem Zeitpunkt war der 4.Gang eingelegt und ging nicht mehr raus.Andere Gänge gingen natürlich nicht mehr Einzulegen. Als wir den Wagen Abschleppen wollten versuchte mein Schwiegersohn einen Tipp umzusetzen,den man ihm gegeben hatte.Er sollte versuchen den Wagen zu starten trotz des eingelegten 4.Gang. Er trat die Kupplung und startete den Wagen,der Wagen sprang ohne Probleme an.Und ließ sich dann auch Fahren.Das ging natürlich nur alles im 4. Gang der ging ja nicht raus. Was kann das für ein Defekt sein?Die Kupplung scheidet ja wohl aus da der Wagen sich ja Auskuppeln ließ.Ist das Getriebe hin oder liegt es am Schaltgestänge oder ist es doch die Kupplung? Der Wagen ist ein Ford Fiesta BJ:1998 mit der 37 KW/ 50 PS Maschine.Und lohnt sich da noch eine Reparatur. Ansonsten ist der Wagen noch in einem recht guten Zustand für das Baujahr.Nun zum Tüv muss er jetzt auch aber dazu muss er erst wieder richtig Fahren.Daher meine Frage ob sich da die Reparatur noch lohnt,oder wird ein neues Getriebe/Kupplung zu teuer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?