Ist mein Geld bei meiner Bank versichert wenn diese Pleite macht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es eine Volksbank oder Sparkasse ist, dann sind die Einlagen zu 100% gesichert.
Bei anderen Banken ist das nicht so sicher. Nur bis 20000 Euro zB und drüber ist alles Verlust...

Falsch.

0
@Hirnlos

"... bei anderen banken ist das nicht so sicher..." Dem Sicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angeschlossene Banken haben zwar eine Begrenzung des (theoretischen) Entschädigungsbetrages, während Volksbanken und Sparkassen (ebenfalls theoretisch) unbegrenzt haften, jedoch beträgt die Mindesthaftung 1,50 Mio. (ergibt sich aus der maximalen Entschädigungssumme von 30% des heftenden Eigenkapitals der Bank und der Mindesteigenkapitalunterlegung von 5 Mio. Euro, um in Deutschland eine Bank zu führen). Mehr zu den Sicherungssystemen siehe etwa den Ratgeber auf http://www.tagesgeldrechner.info/ratgeber/einlagensicherung/einlagensicherung-inlaendischer-kreditinstitute.

0

Man muss unterscheiden ob die Bank nur dem Entschädigungseinrichtung (EdB) der Banken angehört oder im Einlagensicherungfonds ist.

Die EdB entschädigt, 90 % der Einlagen, maximal den Gegenwert von 20.000 Euro

Die Entschädigungssumme des Einlagensicherungsfonds sind bei jeder Bank unterschiedlich. Hier kann man sie abfragen

wenigstens eine kompetente Antwort und ein DH von mir dazu

0

versichert nicht, aber über den Einlagen sichherungsfond gesichert

Das ist nur bedingt richtig. Man sollte keine Antwort geben, wenn man keine Ahnung hat.

0

wenn sie in Amerika sitzt wohl eher nicht

Was möchtest Du wissen?