Ist mein freund nach unserer Hochzeit automatisch eingetragener vater meiner tochter?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

JinxValentine & marlylie haben recht. Der Ehepartner hat die Adoption des Kindes zu beantragen, wenn dieses den ehelichen Status erhalten soll. Ansonsten bleibt es unehelich und ohne bisherige Anfechtung des leiblichen Kindsvaters betreffs der Vaterschaft, (auch ohne dessen Vaterschaftsanerkennung) das Kind dieses Mannes. Einspruch gegen die Adoption kann der Kindsvater nur erheben, wenn er die Vaterschaft anerkennt und das muss zuerst geklärt werden. Zur Aufindung des Kindsvaters sind die betreffenden Ämter angewiesen, sofern die Kindsmutter nicht in der Lage ist entsprechende Informationen anzugeben. Sollte der Kindsvater auch über den Amtsweg nicht ausfindig gemacht werden können, gelten verschiedene Fristen, d.h., bis zu Adoption des Kindes seitens des jetzigen Ehepartners können z.B. 1/2 bis 1 1/2 Jahre Frist gesetzt werden, bis diese rechtsgültig ist.

er wird deine tochter adoptieren müssen und dann trägt sie auch seinen namen, wenn ihr das so bestimmt...

wenn der vater schon so lange unauffindbar ist, wird das ganz wohl einfacher über die bühne gehen - aber da wird euch der anwalt / gericht, die die adoption beglaubigen müssen genauer auskunft geben... lg

Nein ist er nicht automatisch. Dafür müsste er sie offiziell adoptieren, aber dafür wiederum ist die Zustimmung des leiblichen Vaters notwendig, keine Ahnung, ob es ohne die geht. Frag mal beim Standesamt, die können Dir sicherlich mit Rat zur Seite stehen.

Was möchtest Du wissen?