Ist mein essverhalten eine essstörung?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

wenn ein Zwang dahintersteckt, nach diesem Prinzip zu verfahren und/ODER du den Drang verspürst bzw. es machst, nach dem Loadday zu fasten, zu erbrechen oder exzessiv Sport zu betreiben, dann ist es eine Essstörung.

Anfänge einer Essstörung könnten auch sein, wenn du am Loadday in einen regelrechten Fresswahn gerätst, du dich nach dem Loadday schuldig fühlst oder dazu neigst, ihn ausfallen zu lassen oder auch unter der Woche immer weniger isst.

Ansonsten eher nicht, m.M.n. wenn du dir allerdings unsicher bist, suche einen Therapeuten auf.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ui, ui, solche Schaukelbewegungen im Essverhalten sind nicht ohne Risiko!
Du bist ja sozusagen dauernd mit Selbstdisziplinierung und dem Thema Essen beschäftigt.
Je mehr Gleichmaß im Essverhalten, umso natürlicher regelt sich das Ganze.

Bei der Buchhandlung Thalia sah ich gestern im Sonderangebot ein gut ausgestattetes Buch von Deepak
Chopra, einem recht bekannten US-amerik. Internisten (für 5,99 € ! glaube ich).

Es heißt "Wonach wir wirklich hungern."
Es enthält gute Information und ich glaube, es würde sehr gut für dich passen!

Ein Schwerpunkt bei ihm liegt in der 'Umschaltung' von Gedanken in Bezug auf das Essen und die Achtsamkeit beim Essen. (Und ein paar nette Rezepte gibt's obendrein. Super Schokotorte!).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamtamy
21.02.2017, 20:02

Einige Zeit später:
Schade. Über ein 'Danke' hätte ich mich gefreut.
Eigentlich ein selbstverständlicher Akt der Höflichkeit, wenn sich
jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu
antworten.

0

Ich denke du hast eine Essstörung. Du sparst die ganze Woche lang an Kohlenhydraten, sodass du extremen Heißhunger hast und dir dann Samstag Unmengen an ungesunden Kohlenhydraten reinhaust. Iss auch in der Woche, z.B. Reis, Kartoffeln und nicht nur Rohkost und Gemüse. In Maßen machen sie nicht dick, das ist ein Gerücht. Auch von einem Stück Schokolade zwischendurch nicht. Um 1 kg zu zunehmen musst du 7000 kcal mehr essen als du verbrauchst. Warum qualst du dich durch die Woche und verbietest dir alles? Das hat schon anorektische Züge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesund ist das nicht. Es spricht nichts dagegen, sich einmal in der Woche dann was ungesundes zu gönnen, aber wenn es in Fresserei ausartet,hat das schon erste Zeichen von Bulimie. 

Warum entspannst Du Dich nicht einfach die Woche über, isst mal mittwochs ein Stück Kuchen ? Letztlich überforderst Du mit dem derzeitigen Programm total Deinen Stoffwechsel, weil Du ihn jede Woche komplett mit Müll volllädst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steka77
20.01.2017, 01:20

Bulimie ist es nicht. Sie erbricht nicht! Eher Anorexie mit Heißhungerattacken.

0

Ich finde das nicht gut weil du deinen ganzen abnehm Erfolg den du die Woche über hast kaputt machst. Wenn du wirklich abnehmen willst lass die Süßigkeiten und das fettige Essen weg. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hollister00
19.01.2017, 21:51

Ich wiege 61 kg bei 177cm ich habe ein gesundes Gewicht ich will es nur halten aber auf ungesundes nicht verzichten

0

Nein, das finde ich persönlich sogar die beste Methode abzunehmen , da man dann auch weniger Heisshunger hatt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Schwankungen in deinem Essverhalten finde ich nicht gut. Ob es gesund ist oder eine Essstörung, weiss ich nicht.

Ich kann mir nur gut vorstellen, dass dein Körper nicht so schnell "umschalten" kann, wenn du am Samstag immer so viel und so ungesund isst.

Ob das die beste Methode ist, um abzunehmen, bezweifle ich sehr.

Wie gesagt: meine persönliche Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?